Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Sabine Schneider-Binkl

Schwerpunkte

Schwerpunkte in der Forschung:

  • Unterrichtsforschung
  • Lehrerforschung
  • Neue Forschungsmethoden im Musikunterricht (Unterrichtsvideographien, qualitative Interviews, Video-Stimulated Recall Interviews)

 

Schwerpunkte in der Lehre:

  • Musikdidaktik und -methodik
  • Ensembleleitung
  • Singen in der Schulpraxis
  • Musik und Bewegung
  • Musik aus Spanien und Südamerika

Lebenslauf

  • Geboren in Regensburg, Abitur am Albrecht-Altdorfer-Gymnasium Regensburg, Leistungskurs Musik am Gymnasium der Regensburger Domspatzen.
  • Studium an der Universität Regensburg und an der Hochschule für katholische Kirchenmusik Regensburg (Doppelfach Musik für Lehramt Gymnasium, Spanisch für Lehramt Gymnasium).
  • seit 2009 Lehrerin für Musik und Spanisch am Gymnasium (Landkreis Konstanz).
  • 2011 bis 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Lehrbeauftragte an der Universität Regensburg (Lehrstuhl für Musikpädagogik).
  • seit 2015 Promotion zum Thema „Lehrerkognition im Musikunterricht“ (Betreuer: Prof. Dr. Magnus Gaul).
  • 2018 Forschungsstipendium (Bayerisches Programm zur Realisierung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre).
  • Mitglied im Bundesverband Musikunterricht (BMU), Beauftragte für den "Bundeswettbewerb Klassenmusizieren".

Publikationen

Beiträge in Zeitschriften und Sammelbänden

Schneider-Binkl, S., & Gaul, M. (2018). Video-Stimulated Recall Interviews: Ein methodischer Ansatz für die musikpädagogische Unterrichtsforschung. Diskussion Musikpädagogik(80), 47–52.

Schneider-Binkl, S. (2018). Video-Stimulated Recall Interviews als methodischer Ansatz für die qualitative Unterrichtsforschung im Fach Musik / Video-Stimulated Recall Interviews as a methodological approach for qualitative classroom research on music education. Beiträge empirischer Musikpädagogik / bulletin of empirical music education research (b:em)(9), 1-20. https://www.b-em.info/index.php/ojs [24.10.2018].

Schneider-Binkl, S., & Gaul, M. (2017). Den Lehrern in die Köpfe schauen. Musik und Bildung(4), 55–57.

Schneider-Binkl, S. (2017). 6. Bundeswettbewerb Klassenmusizieren: Preisträger 2016. MUSIKUNTERRICHT aktuell(5), 34–35.

Mascher, E., & Schneider-Binkl, S. (2015). Sieben Jahre „Junges Forum Musikunterricht“. In D. Barth, O. Nimczik & M. Pabst-Krüger (Hrsg.), Musikunterricht 2. Bildung. Musik. Kultur - Horizonte öffnen (S. 210–213). Kassel, Mainz: Bundesverband Musikunterricht.

Egg, A.; Gaul, M.; Lindenbaum, W.; Mascher, E.; Müller, V.; Oswald, J.; Schneider-Binkl, S.; Sukiennik, L.; Wickel, A. (2013). Traumjob Lehrer. In O. Nimczik & J. Terhag (Hrsg.), Musikunterricht 1. Bildung. Musik. Kultur - Zukunft gemeinsam gestalten (S. 24–27). Kassel, Mainz: Bundesverband Musikunterricht.

Schneider-Binkl, S. (2013). Im Sommer: Finale des Bundeswettbewerbs Klassenmusizieren am 8. März 2013. AfS-Magazin(35), 28–32.

Barth, D., Bencker, H., Binkl, S., Müller, Karin, Seipel, Benjamin, & Terhag, J. (2012). Fusion, Diffusion oder Konfusion: Probleme bei der Neugründung eines musikpädagogischen Verbandes. AfS-Magazin, 33, 1–2.

Schneider-Binkl, S. (2012). „Traumjob Lehrer?!“: Das Junge Forum Musikunterricht 2012 in Weimar – ein Gemeinschaftswerk von AfS und VDS. AfS-Magazin(34), 31–35.

Binkl, S. (2011). Arrangieren für Schulklassen: 3. Bundeswettbewerb Klassenmusizieren vom 7.-9. April 2011 an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. AfS-Magazin(31), 42–47.

Binkl, S. (2009). „Arriba la fiesta!“: Musizieren und Tanzen im Latin-Sound. MIP-Journal : Musik-Impulse ; die Praxiszeitschrift für den Musikunterricht der 1. bis 10. Schulstufe(24), 16–20.

Binkl, S. (2007). ¡Arriba la Fiesta de la Siesta!: Im Cafè „Al Cafetal“ geht es lebendig zu. Da wird gerufen, gesungen, getanzt und musiziert. In J. Terhag (Hrsg.), Arrangieren für Schulklassen. Dreizehn Arrangements für die Schulpraxis aus dem Bundeswettbewerb Klassenmusizieren (S. 8–15). Berlin.

 

Vorträge

Schneider-Binkl, S. (2015): „Motivieren im Musikunterricht – Unterrichtsplanung und Schüleraktivierung aus Lehrersicht“. Vortrag im Rahmen des Magdeburger Methodenworkshops vom 5.-6.2.2015 in Magdeburg

Schneider-Binkl, S. (2014): „Herausforderungen für Lehrer im Musikunterricht – Ein qualitativer Untersuchungsansatz“. Vortrag auf der Tagung des Doktorandennetzwerks des Arbeitskreises für musikpädagogische Forschung (Ampf) vom 26.-27.4.2014 in Heidelberg)

 

Sonstiges

Schneider-Binkl, S. (2014): „Lebenslänglich Tafelwischen – Generationen im Dialog“. Geladene Teilnehmerin der Podiumsdiskussion auf dem 2. Bundeskongresses Musikunterricht vom 17.-21.9.2014 in Leipzig

Maierhofer, L., & Kern, W. (2014). Sing & Swing: DAS neue Liederbuch. Esslingen: Helbling. [Mitarbeit an der Neukonzeption, Inhaltsvorschläge sowie redaktionelle Unterstützung; namentliche Erwähnung S. 344]

Gaul, M. & Schneider-Binkl, S. (2011, Moderation): Junges Forum Musikunterricht (JFM). Ein besonderes Angebot für Lehramtsstudierende und Referendare. Podiumsdiskussion u.a. mit Prof. Dr. H. Geuen (HfMT Köln) und A. Wilms (Ministerium für Kultur und Bildung SH) auf dem Bundeskongress des Arbeitskreises für Schulmusik (AfS) vom 22.-25.09.2011 in Lübeck

  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften

Lehrstuhl für Musikpädagogik

Wiss. Mitarbeiterin
Sabine Schneider-Binkl

 

Schneider Sabine

Musikpavillon Seybothstr., M25
Telefon 0941 943-3218
Fax 0941 943-1963
E-Mail

Sprechstunde n. V.