Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Patrick Ehrich

Aktuelles

Sprechstundentermine im Wintersemester 2019/20

Mo 13-14 und n. Vb. - Anmeldung erbeten per E-Mail


Vita

  • 1976 in Regensburg geboren, verheiratet, ein Kind

  • 1996-2001 Studium Musik/Englisch (Lehramt Realschule) an der Universität Regensburg

  • seit 2000: regelmäßige Tätigkeit als Komponist und Arrangeur in den Bereichen Filmmusik (z.B. SWR, viele teils preisgekrönte Kurzfilmproduktionen) und Chormusik (z.B. „Die Singphoniker“, „Cantaloop Hamburg“)

  • 2003-2005 Studium Musik als Doppelfach (Lehramt Gymnasium) an der Universität Regensburg und an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg

  • 2004 Stipendiat des Siemens Arts Programs mit Studienaufenthalten bei Louis Andriessen in den Niederlanden

  • 2006-2008 Referendariat in Regensburg und Landshut

  • seit 2008-2019 Schulmusiker in Landshut und Regensburg (zuletzt OStR)

  • seit 2006 mehrere Lehraufträge an der Universität Regensburg am Institut für Musikwissenschaft und dem Lehrstuhl für Musikpädagogik

  • seit 2009 regelmäßige Tätigkeit in der Lehrerfortbildung mit den Schwerpunkten „Musik des 20. Jahrhunderts“, „Classroom-Management“ und „Sprecherziehung“

  • 2011 Finalist im Bundeswettbewerb „Schulpraktisches Komponieren und Arrangieren“ (damals AfS)

  • Wintersemester 2014/15-Wintersemester 2016/17 Betreuung des studienbegleitenden Praktikums am Albrecht-Altdorfer-Gymnasium Regensburg

  • Wintersemester 2016/17-Sommersemester 2017 teilabgeordnete Lehrkraft am Lehrstuhl für Musikpädagogik

  • Wintersemester 2017/18-Sommersemester 2019 teilabgeordnete Lehrkraft am Institut für Musikwissenschaft

  • seit Wintersemester 2019/20 Akad. Oberrat am Institut für Musikwissenschaft der Universität Regensburg

  • Mitglied im VBS (Verband bayerischer Schulmusiker) und BMU (Bundesverband Musikunterricht)

Publikationen

  • „Kendrick Lamars ‚Alright‘ – ein Song über Macht und Ohnmacht in den USA der 2010er Jahre“, in: Hofmann, Bernhard (Hg.): Macht Musik (Beiträge zu den Tagen der bayerischen Schulmusik 2018. Innsbruck 2019, S. 161-173.

  • „‚You Will Study Verbal Magic‘. Das Konzept Flow im Hip-Hop – analytische Zugriffe für den Musikunterricht“, in: Puffer, Gabriele u.a. (Hg): Musik – Pädagogik – Professionalität. Festschrift für Bernhard Hofmann zum 60. Geburtstag. Innsbruck 2019, S. 277-291.

  • „Status als dynamisches Konzept. Eine Einführung“, in: Hofmann, Bernhard (Hg): Plan | mä | ßig. Schulmusik unter den Vorzeichen von Bildungsstandards und Kompetenzorientierung (Beiträge zu den Tagen der bayerischen Schulmusik 2016). Innsbruck 2017, S. 144-155.

  • I saw three ships come sailing", in: Adventliche Musik von Buchenberg und Heigenhauser, aufbereitet für die Sekundarstufe I”, in: Hofmann, Bernhard (Hg): Muffat, Mozart, Maffay, Strauss. Musik und Musiker in Bayern (Beiträge zu den Tagen der bayerischen Schulmusik 2014), Innsbruck, S. 144-155.

  • „Poetische Bilder von Einsamkeit – Der Song Azzurro in der Fassung von Trio ELF“, in nmz, Ausgabe 3/13, Regensburg 2013, S. 40.

  • „Ein Klassiker in neuem Gewand – Ein Unterrichtsmodell zu Mozarts Menuett in G, KV 1“, in nmz, Ausgabe 6/12, Regensburg 2012, S. 28.

  • „A Nation Under Fire – die Rezeption des 11. September 2001 in der Musiklandschaft der USA“, in: Nimczik, Ortwin (Hg): Brennpunkt Schule – Musik baut auf (Kongressbericht zur 28. Bundesschulmusikwoche Frankfurt/Main 2010), Mainz 2011, S. 80-89.

  • „Wovon wir reden, wenn wir von Pop reden – Oder: Von der Unterrichtbarkeit Populärer Musik“, in: Diskussion Musikpädagogik, Heft 43/2009, Hamburg 2009, S. 29-34.

  • „Louis Andriessen – musikalischer Querkopf und Querdenker“ in: Kiss - Kultur in Schule und Studium: Neue Musik in der Schule, München 2005, S. 32-49.

  • darüber hinaus zahlreiche unterrichtspraktische Beiträge für das mip-Journal seit 2011

  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften

Patrick Ehrich

 

Ehrich

Musikpavillon Seybothstr.
Zi. M 24
Telefon 0941 943-3225

E-Mail