Zu Hauptinhalt springen

Luis Illan

Wissenschaftliche Hilfskraft

Luis Illan

Gebäude PT, Zi. 3.1.07

Telefon 0941 943-3531

E-Mail: luis.illan@politik.uni-regensburg.de


Hausarbeiten bei Luis Illan M.A.
Herr Illan hat die Universität zum 01.12.2022 verlassen. Hausarbeiten aus seinen Lehrveranstaltungen, bei denen die Themensetzung bereits erfolgte, wird er jedoch weiterhin betreuen und begutachten. Hierfür ist er unter seiner Mailadresse luis.illan@politik.uni-regensburg.de erreichbar.


Curriculum Vitae

10/2012.03/2016 Bachelor of Arts an der Universität Regensburg im Fach Politikwissenschaft (Zweites Hauptfach Medienwissenschaft)
08/2013-09/2013 Praktikum im Bayerischen Landtag
09/2015-10/2015 Praktikum im Deutschen Bundestag
04/2016-03/2018 Master of Arts an der Universität Regensburg im Fach Demokratiewissenschaft
05/2017-07/2017 Praktikum an der Akademie für politische Bildung (Tutzing)
Seit 01/2018

Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Politikwissenschaft der Universität Regensburg, Lehrstuhl für Vergleichende Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Westeuropa (Prof. Dr. Martin Sebaldt)

Seit 01/2020 Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung (Promotionsförderung)

Lehre

Sommersemester 2019 Einführung in den Vergleich westlicher Regierungssysteme (Grundkurs)
Sommersemester 2020 Einführung in den Vergleich westlicher Regierungssysteme (Grundkurs)
Sommersemester 2021 Einführung in den Vergleich westlicher Regierungssysteme (Grundkurs)

Forschung

  • Vergleich politischer Systeme
  • Innere Sicherheit
  • Föderalismus
  • Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert

Zum Dissertationsprojekt


Publikationen

Mitherausgeberschaft:

  • Sebaldt, Martin; Bein, Simon; Enghofer, Sebastian; Ibscher, Verena; Illan, Luis (Hrsg.) (2020): Demokratie und Anomie. Eine fundamentale Herausforderung moderner Volksherrschaft in Theorie und Praxis, Wiesbaden: Springer VS. DOI: doi.org/10.1007/978-3-658-30533-8.

Beiträge in Sammelbänden:

  • Illan, Luis (2021): Vereinheitlichungstendenzen im Rahmen der Deutschen Polizeipolitik. Ausmaße und Ursachen. In: Arzt, Clemens et al. (Hrsg.), Perspektiven der Polizeiforschung, S. 405-421, Berlin. DOI: https://doi.org/10.4393/opushwr-3370.

  • Illan, Luis (2021): Auf dem Weg zur Unitarisierung? Konzeptionelle Überlegungen zu Vereinheitlichungstendenzen im Rahmen der bundesdeutschen Polizeipolitik. In: Möllers, Martin H.W. / van Ooyen, Robert Chr. (Hrsg.), Jahrbuch Öffentliche Sicherheit 2020/2021, S. 436-447, Frankfurt: Nomos / Verlag für Polizeiwissenschaft.

  • Illan, Luis (2020): Anomie durch Überkomplexität? Regulierungsprobleme komplexer Mehrebenensysteme am Beispiel der Inneren Sicherheit Deutschlands im Rahmen der EU. In: Sebaldt, Martin et al. (Hrsg.), Demokratie und Anomie, S. 135-153, Wiesbaden: Springer VS.

  • Sebaldt, Martin; Ibscher, Verena; Illan, Luis (2020): Demokratie und Anomie: Profile, Ursachen und Effekte einer fundamentalen Herausforderung in der empirischen Synopse. In: Sebaldt, Martin et al. (Hrsg.), Demokratie und Anomie, S. 353-380, Wiesbaden: Springer VS.

Zeitschriftenartikel

  • Illan, Luis (2019): Am Ende des Dritten Weges? Zur Entwicklung sozialdemokratischer Programmatik in Zeiten politischer Polarisierung. In: GWP - Gesellschaft. Wirtschaft. Politik 68 (2), 186-197 (PDF).

  • Illan, Luis (2020): Wie weit trägt der Dritte Weg? Gegenwärtige Entwicklungstendenzen der arbeitsmarktpolitischen Programmatik der SPD. In: Zeitschrift für Sozialreform 66 (1), 69-94.

  • Illan, Luis (2020): Bildungsföderalismus in Zeiten der Corona-Krise. In: GWP - Gesellschaft. Wirtschaft. Politik 69 (3), 273-279.

Rezensionen

  • Illan, Luis (2020): Michael Kranert. (2019) Discourse and Political Culture. The Language of the Third Way in Germany and the UK. Amsterdam, Philadelphia: John Benjamins Publishing Company. In: Journal of Language and Politics, 19 (6), 976-979. DOI: http://doi.org/10.1075/jlp.20034.ill.


Vorträge und Präsentationen

  • Vereinheitlichungstendenzen im Rahmen der deutschen Polizeipolitik: Ausmaße und Ursachen - Präsentation auf der "Nachwuchstagung Empirische Polizeiforschung" des AK Empirische Polizeiforschung und des Forschungsinstituts für öffentliche und private Sicherheit (FÖPS) der HWR Berlin in Kooperation mit dem Sächsischen Institut für Polizei- und Sicherheitsforschung (SIPS), Berlin, 05.03.2021.
  • Leistungsgewinn durch Unitarisierung? Entwicklungslinien des deutschen Föderalismus im Politikfeld Innere Sicherheit - Präsentation im Rahmen des Einführungsseminars für Stipendiaten der Promotionsförderung der Friedrich-Ebert Stiftug, Bad Godesberg, 11.03.2020.
  • Leistungsgewinn durch Unitarisierung? Entwicklungslinien des deutschen Föderalismus im Politikfeld Innere Sicherheit - Präsentation am "Tag des wissenschaftlichen Nachwuchses" (Promotionskolleg der Philosophischen Fakultäten der Universität Regensburg), Regensburg, 13.11.2020

Mitgliedschaft

  • Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW)
  • Promotionskolleg der Philosophischen Fakultäten der Universität Regensburg (PUR)


  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften
  2. Institut für Politikwissenschaft

Lehrstuhl für Vergl. Politikwissenschaft (Westeuropa)

Gebäude PT, Zi. 3.1.13    Telefon 0941 943-3521

Dsc00058a

Sekretariat:

Gebäude PT, Zi. 3.1.12
Telefon 0941 943-3520
E-Mail,

Öffnungszeiten:
Di - Fr, 9 -12 Uhr