Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Deutsch-jiddische Lesung aus dem Buch „Ein Tag in Regensburg“ von Joseph Opatoshu

Pressemitteilung vom 17.02.2009

Am Donnerstag, den 19. Februar 2009 um 18.00 Uhr findet die deutsch-jiddische Lesung aus dem Buch „Ein Tag in Regensburg“ von Joseph Opatoshu im Historischen Museum der Stadt Regensburg statt.

Diese zweisprachige Lesung unter musikalischer Begleitung von Heinz Grobmeier wird als Begleitveranstaltung zur Ausstellung „Ein Tag im jüdischen Regensburg mit Joseph Opatoshu und Marc Chagall“ veranstaltet. (Eintritt € 10,00,- / € 8,00,- inkl. Ausstellungsbesuch).

Ein Tag in Regensburg im Jahre 1519: Die Juden der Stadt bereiten sich auf eine Hochzeit vor. Diese soll den alten Rivalitäten zwischen den Gemeinden von Worms und Regensburg ein Ende setzen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, Gäste aus Nah und Fern reisen an. Bettler, Spielleute und Gaukler bringen Leben ins Judenviertel. Eine Tänzerin lässt Männerherzen höher schlagen. Aber dunkle Wolken ziehen auf, die für die Regensburger Juden nichts Gutes verheißen …

In „Ein Tag in Regensburg“ entführt der jiddische Autor Joseph Opatoshu (1886-1954) den Leser ins mittelalterliche Regensburg. Opatoshu, einer der führenden jiddischen Prosaautoren seiner Zeit und enger Freund Marc Chagalls, widmete sich in seinen zahlreichen Romanen und Erzählungen mit Vorliebe Themen aus der jüdischen Geschichte. Die Erzählung „Ein Tag in Regensburg“ erschien im November 2008 nun erstmalig auf Deutsch.

Ort: Historisches Museum (Dachauplatz 2-4, Regensburg), Tel. 0941/507-2448, E-mail: museen_der_stadt@regensburg.de

Web: www.eintaginregensburg.de

  1. Startseite

Pressemitteilungen der Universität Regensburg

 

Zeitungen
Kontakt

Christina Glaser M.A.
Telefon 0941 943-5566
E-Mail presse@ur.de

Link zu baydat online