Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Studierendenzahlen erreichen Höchststand

Geplante Haushaltskürzungen der Staatsregierung werfen auch vor diesem Hintergrund Probleme auf


Pressemitteilung vom 28. Oktober 2010

Schon vor dem erwarteten Ansturm von Studieninteressierten im Zusammenhang mit dem doppelten Abiturjahrgang, der 2011 die Schulen in Bayern verlassen wird, kann die Universität Regensburg mit einer Rekordzahl von Studierenden auf dem Campus aufwarten. Mit insgesamt 18.575 Studierenden (Stand: 27.10.2010) ist im laufenden Wintersemester 2010/11 ein historischer Höchststand erreicht worden. Noch nie zuvor waren so viele Studierende an der Universität immatrikuliert. Gleich 3.691 Studienanfänger haben sich in ihr erstes Hochschulsemester eingeschrieben, womit die Zielvereinbarung mit dem Freistaat übertroffen wurde, nach der 3.604 Studienanfänger als Ziel ausgegeben wurden.

Im Vergleich zum Wintersemester 2009/10 (17.672 Studierende) verzeichnet die Universität – bezogen auf die Gesamtzahl der Studierenden – somit eine Steigerung von mehr als 5,1 %. Die Universität Regensburg ist damit über dem bayernweiten Durchschnitt, der nach ersten Schätzungen für Hochschulen und Universitäten bei einer Steigerungsrate von 4,2 % liegt (Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst vom 18.10.2010).

„Allerdings dürfen wir nicht vergessen, dass diese Entwicklung aufgrund der geplanten Haushaltskürzungen der bayerischen Staatsregierung auch große Probleme aufwirft“, so Prof. Dr. Thomas Strothotte, der Rektor der Universität Regensburg. „Durch die derzeit diskutierten Kürzungen würde die Staatsregierung die bislang positiv verlaufende Entwicklung maßgeblich stören.“ Um die Ausbildung junger Akademikerinnen und Akademiker auf einem weiterhin hohen Niveau zu halten, müssten die entsprechenden Rahmenbedingungen geschaffen werden. „Der doppelte Abiturjahrgang ist ohne ausreichende Finanzierung in erheblichem Maße gefährdet“, erklärte Strothotte.

  1. Startseite

Pressemitteilungen der Universität Regensburg

 

Zeitungen
Kontakt

Christina Glaser M.A.
Telefon 0941 943-5566
E-Mail presse@ur.de

Link zu baydat online