Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Pressekonferenz zu den Auswirkungen des Bayerischen Sparpakets

Presseeinladung vom 29. Oktober 2010

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 28.9.2010 wurden im bayerischen Kabinett massive Einsparungen im Hochschulbereich beschlossen. So soll allein die Universität Regensburg noch in diesem Jahr fast eine Million Euro einsparen. Die ohnehin angespannte Lage am Regensburger Campus, der ursprünglich für rund 11.600 Studierende ausgelegt war und im aktuellen Wintersemester 18.575 Studierende allein an der Universität zählt, hat sich damit dramatisch verschärft.

Für das nächste Jahr müssen die Hochschulen mit noch drastischeren Einsparungen rechnen. Die Bewältigung des für 2011 ins Haus stehenden doppelten Abiturjahrgangs ist dadurch massiv gefährdet, die Aufrechterhaltung eines qualitativen Studien- und Forschungsbetriebs kann unter diesen erschwerten Bedingungen nicht gewährleistet werden.

Um auch die breite Öffentlichkeit über die dramatischen Auswirkungen des Bayerischen Sparpakets auf den Regensburger Campus zu informieren, lädt die Universität Regensburg zu einer Pressekonferenz ein, die am Dienstag, 2. November 2010, um 12.30 im Senatssaal der Universität stattfinden wird. Da die Kürzungen den gesamten Campus - die Lehrenden wie die Lernenden - gleichermaßen unter Druck setzen und beeinträchtigen, werden sich der Rektor der Universität und die Studierendenvertreter gemeinsam zu Wort melden.

  1. Startseite

Pressemitteilungen der Universität Regensburg

 

Zeitungen
Kontakt

Kommunikation & Marketing
Telefon 0941 943-5566
E-Mail presse@ur.de