Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Presse

Dr. Seyboth Stipendien 2021 verliehen

Stadt würdigt Regensburger Studierende Valerie Wenzel und Fredi Bartel


22. Oktober 2021

Die Stadt Regensburg hat zwei Stipendien an herausragende Studierende der Universität Regensburg verliehen.

v. l. n r.: Fredi Bartel, Valerie Wenzel, Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer © Stadt Regensburg, Stefan Effenhauser


Valerie Wenzel wurde ein Stipendium in Höhe von 2.600 Euro verliehen. Sie studiert molekulare Medizin an der Universität Regensburg und hat mit einer Abiturnote von 1,3 bereits als Schülerin erste Erfolge erzielt. „Ob ich weiter in der Leukämieforschung tätig sein möchte oder eher in den Bereich Bioinformatik gehen möchte, ist noch nicht sicher“, sagte Valerie Wenzel nach der Verleihung.

Das zweite Stipendium wurde an Fredi Bartel verliehen. Mit 2.400 Euro wird er von der Stiftung finanziell bei seinem Psychologiestudium unterstützt. Nächstes Jahr macht er seinen Bachelor, und wohin es ihn dann für das Masterstudium verschlägt, ist noch ungewiss. Er interessiert sich vor allem für die Psychoonkologie oder möchte im Bereich der Altenhilfe tätig sein.

Die Dr. Seyboth Stipendienstiftung unterstützt in Regensburg geborene Studentinnen und Studenten, die an der Universität Regensburg studieren und finanziell bedürftig sind, durch die Vergabe von Stipendien. Die Stiftung geht auf eine Schenkung von Dr. Käthe Seyboth an die Stadt Regensburg zurück; 1968 beschloss der Stadtrat die Annahme der Schenkung zum Zwecke der Gründung einer nichtrechtsfähigen örtlichen Stiftung. 

Ihr Ziel ist es, allen begabten Regensburger Studentinnen und Studenten ein Hochschulstudium zu ermöglichen, auch wenn sie das Studium nicht komplett selbst finanzieren können und auf Hilfe von außen angewiesen sind.

Das Stipendium wird in der Regel jährlich vergeben; weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Stadt Regensburg.

Kommunikation & Marketing

 

Anschnitt Sommer Ar- 35_