Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Presse

Teil der Power List 2021

Prof. Dr. Antje Baeumner zählt zu den 100 einflussreichsten analytischen Wissenschaftler:innen weltweit


15. Oktober 2021

Die internationale Fachzeitschrift "The Analytical Scientist" hat die Regensburger Chemikerin Prof. Dr. Antje Baeumner zu einer der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten im Bereich der Analytik gekürt. Seit 2013 veröffentlicht das Magazin jährlich eine „Power List“ mit den weltweit bedeutendsten analytischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.

„Es ist wunderbar zusammen mit vielen verdienten Kolleginnen und Kollegen Aufnahme in die diesjährige Power List gefunden zu haben“, freut sich Professorin Baeumner über die Auszeichnung. „The Analytical Scientist“ ist eine Publikation für Forschende aus dem Bereich der Analytischen Wissenschaften, das monatlich als Print- und Online-Magazin erscheint und den fachlichen Austausch zwischen ihren mehr als 8.000 Nutzer:innen ermöglicht.

Antje Baeumner studierte Biotechnology an den Universitäten Braunschweig und Cambridge; 1997 wurde sie im Fach Technische Biochemie an der Universität Stuttgart promoviert. An der Cornell University war sie zunächst, von 1997 bis 1999, Postdoctoral Fellow, anschließend bis 2013 Professorin für Biological and Environmental Engineering. Seit 2013 hat sie den Lehrstuhl für Analytische Chemie an der Universität Regensburg inne.

Prof. Dr. Antje Baeumner und ihr Team arbeiten derzeit unter anderem an einem von der Bayerischen Forschungsstiftung geförderten Projekt zur Entwicklung neuartiger Schnelltests für den Nachweis der Immunität gegen das Coronavirus SARS-CoV-2, deren Prinzipien sich zukünftig auch für den Nachweis anderer viraler Krankheiten anwenden lassen. Darüber hinaus forscht Baeumner zusammen mit Prof. Dr. Diana Pauly von der Universität Marburg an einem Biosensor, der dabei helfen soll, Entzündungsreaktionen im Körper besser zu charakterisieren; damit sollen die Diagnose und Therapie bei sehr unterschiedlichen Erkrankungen verbessert werden. Das Projekt wird mit Mitteln der EU gefördert.


Weiterführende Informationen

Kommunikation & Marketing

 

Anschnitt Sommer Ar- 35_