Zu Hauptinhalt springen

Presse

Das Gehirn in Bewegung

Rückschau auf dreitägiges internationales Minerva-Gentner-Symposium an der Universität Regensburg


26. September 2022

Sich fortbewegen, Nahrung aufnehmen, mit anderen Menschen kommunizieren – unser Alltag ist geprägt von der Fähigkeit, einfache und komplexe Handlungen zu planen und auszuführen. Um sinnvoll mit anderen Menschen interagieren zu können, müssen wir darüber hinaus in der Lage sein, Handlungen anderer Personen zu interpretieren und vorherzusagen. Vom 11.-13.9.2022 setzten sich an der Universität Regensburg mehr als 50 TeilnehmerInnen aus Deutschland, Österreich, Großbritannien, Italien und Israel mit den kognitiven und neuronalen Grundlagen dieser Fähigkeiten auseinander. Finanziert wurde das Symposium von der Minerva-Stiftung, die sich für deutsch-israelische Zusammenarbeit einsetzt. Das Symposium wurde gemeinsam von Prof. Dr. Angelika Lingnau (Universität Regensburg, Institut für Psychologie) und Prof. Dr. Roy Mukamel (Universität Tel Aviv) sowie einem Team von unermüdlichen Helfer:innen des Lehrstuhls Cognitive Neuroscience veranstaltet und von der UR-Vizepräsidentin Prof. Dr. Ursula Regener feierlich eröffnet. 

Die Vorträge thematisierten unter anderem neue Methoden, mit denen untersucht werden kann, wie sich das Gehirn durch Erfahrung verändert. Darüber hinaus wurde diskutiert, welchen Beitrag rechnergestützte Modellierungen zum besseren Verstehen der Prozesse, die bei der Planung und Interpretation von Handlungen beteiligt sind, leisten können, und wie die Untersuchung dieser Prozesse vom Labor in natürlichere Situationen überführt werden kann (Stichwort ‚Immersive Neuroscience’). 

Drei Tage lang haben die Teilnehmer des Symposiums unter anderem in Kleingruppen zusammengearbeitet. © Shiri Koren/Universität Regensburg

Begleitet wurde das wissenschaftliche Programm von unterschiedlichen Möglichkeiten des fachlichen und persönlichen Austauschs, in denen Nachwuchswissenschaftler:innen die Gelegenheit hatten, sich mit erfahrenen ForscherInnen aus dem In- und Ausland auszutauschen. Dies fand im Rahmen von moderierten Gesprächsrunden zwischen den Vorträgen statt, aber auch während eines gemeinsamen 5km-Laufs in den frühen Morgenstunden entlang der Donau, einem Rundgang durch die historische Altstadt sowie einem abschließenden gemeinsamen Besuch im Biergarten. Dabei kamen verschiedene Themen wie z.B. die individuelle Karriereplanung, der oft steinige Weg von der Doktorarbeit zur Professur, sowie Mittel zur Forschungsförderung zur Sprache. Das Rahmenprogramm bot auch die Möglichkeit, noch vor Ort Ideen zu gemeinsamen Forschungsprojekten zu entwickeln und den Grundstein für Ländergrenzen überspannende Zusammenarbeit zu legen.

Ein besonderes Highlight, das den Teilnehmenden neben dem wissenschaftlichen und informellen Austausch sicher in Erinnerung bleiben wird, bestand in einem über 30 kg schweren und 130 cm breiten Gong. Dieser wurde für die Dauer des Symposiums freundlicherweise vom Universitäts-Orchester zur Verfügung gestellt und verkündete mit seinem das gesamte Vielberth-Gebäude durchschallenden Klang das Ende jeder Pause. Der Gong war unter den Teilnehmenden so beliebt, das eine Warteliste dafür geführt wurde, wer den Gong als nächstes betätigen darf. 

Das Schlagen des Pausengongs wurde von den Teilnehmern mit Begeisterung abwechselnd vorgenommen. © Ido Tavor/Universität Regensburg

Das internationale Minerva-Gentner-Symposium an der Universität Regensburg war aus der Sicht aller Beteiligten ein voller Erfolg und wurde gerade nach den letzten Jahren, welche bedingt durch die Pandemie arm an wissenschaftlichem Austausch vor Ort waren, als frischer Aufwind im Konferenzgeschehen im Bereich der Kognitiven Neurowissenschaften empfunden. Daher verwundert es sicher nicht, dass bereits daran gearbeitet wird, die nächste Tagung dieser Art in die Wege zu leiten.


https://www.uni-regensburg.de/human-sciences/cognitive-neuroscience/home/index.html

https://actionrepresentation.wixsite.com/minerva2022
 

Informationen/Kontakt

Prof. Dr. Angelika Lingnau
Institut für Psychologie

Lehrstuhl für Kognitive Neurowissenschaften
Universität Regensburg
Tel.: +49 (0)941 943-3868
E-Mail: angelika.lingnau@ur.de

Kommunikation & Marketing

 

Anschnitt Sommer Ar- 35_