Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Leadership for Change M.A.

Neuer Weiterbildungsmaster an der UR macht Führungskräfte fit für Umbruchssituationen


27. Januar 2020 | von Margit Scheid

Voraussichtlich am 31. März 2020 wird an der Universität Regensburg ein neuer berufsbegleitender Masterstudiengang starten: Leadership for Change (M.A.). Zielgruppe sind Führungskräfte, die inner- oder außerbetriebliche Veränderungsprozesse erkennen, annehmen und erfolgreich gestalten wollen. Konkret kann diese bevorstehende Veränderung zum Beispiel die zunehmende Digitalisierung sein, die im eigenen Unternehmen zu Unsicherheit in der Belegschaft führt – etwa weil sich Mitarbeiter um ihren Arbeitsplatz sorgen oder an ihrer Kompetenz zweifeln. Der Studiengang Leadership for Change wird Führungskräfte dazu befähigen, diese Herausforderungen zu erkennen, passgenaue Entwicklungsprozesse zu entwickeln, zu initiieren, zu steuern und sie auf ihre Wirksamkeit hin zu überprüfen. Im Mittelpunkt des Studiums steht die nachhaltige Förderung von Innovationsentwicklung – in der praktischen Anwendung des Erlernten werden die Absolventen des Studiengangs ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu anleiten, sich selbst weiterzuentwickeln und zukunftsfähig an sich zu arbeiten.


Coaching-Aspekt als Alleinstellungsmerkmal

„In Deutschland haben wir häufig die Situation, dass eine gute Fachkraft in eine Führungsposition befördert wird – in der Personalentwicklung, der Mitarbeitermotivation oder der Konfliktlösung hilft Fachwissen allein jedoch nicht weiter. Hier setzt unser Studiengang an, der sich an Führungskräfte mit Personalverantwortung, Hochschulabschluss und Berufserfahrung richtet, die ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in der Mitarbeiterführung und vor allem auch in der erfolgreichen Umsetzung von Entwicklungsprozessen optimieren wollen“, erklärt Prof. Dr. Regina Mulder, Inhaberin des Lehrstuhls für Pädagogik II an der Universität Regensburg und Koordinatorin des Weiterbildungsmasters. „Eines unserer Alleinstellungsmerkmale sind die individuellen Coachings, die den Teilnehmern helfen, die erworbenen Kenntnisse in die Praxis umzusetzen“, so Professor Mulder weiter, „eine weitere Besonderheit ist, dass unsere Studierenden ihr Studium mit dem Auftrag beginnen, ein relevantes Thema aus dem eigenen beruflichen Alltag mithilfe des bei uns erworbenen Wissens zu analysieren und im Rahmen ihrer Masterarbeit eine Lösung zu erarbeiten – und das vom ersten Semester an.“


Leadership for Change – interdisziplinär und praxisorientiert

Der Masterstudiengang „Leadership for Change“ ist interdisziplinär, als gemeinsames Projekt der Fachgebiete Erziehungswissenschaft, Psychologie, Rechtswissenschaft, Betriebswirtschaft sowie Volkswirtschaft und Ökonometrie angelegt. Professorin Mulder hat zusammen mit ihren Kolleginnen und Kollegen bei der Entwicklung des Curriculums viel Wert auf die enge Verknüpfung von Theorie und Praxis gelegt: „Es ist uns gelungen, zusätzlich zu den Universitätsprofessoren auch hochkarätige Referentinnen und Referenten mit langjähriger Berufserfahrung in der Praxis für unsere Seminare zu gewinnen“, berichtet Regina Mulder.

Modulübersicht des dreisemestrigen Weiterbildungsmasters „Leadership for Change“ | Download im PDF-Format


Voraussetzungen, Studienablauf und Organisation

Damit die Masterstudierenden Beruf und Studium gut miteinander vereinbaren können, ist das Curriculum auf virtuelle Lerneinheiten sowie zehn Präsenzwochenenden an der Universität Regensburg angelegt, die sich auf insgesamt 18 Monate verteilen. Im Rahmen einer Einführungswoche, die von 31. März bis 3. April 2020 geplant ist, bleibt den Studierenden ausreichend Zeit, um sich gegenseitig kennenzulernen. Der Austausch zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die Zusammenarbeit und das Netzwerken ist ebenfalls ein wichtiges Element in der Konzeption des Studienprogramms. Für die individuelle Reflexion und die Dokumentation ihrer Entwicklung steht den Studierenden ein E-Portfolio zur Verfügung. Regensburg verbindet als Studienort die Vorzüge einer modernen Campus-Universität mit dem Ambiente der mittelalterlich geprägten Altstadt, die Teil des UNESCO Weltkulturerbes ist. Als kleine Großstadt bietet Regensburg die optimale Mischung aus Urbanität und Natur, aus Kultur und Nachtleben. Interessierte Führungskräfte können sich ab sofort am Lehrstuhl von Prof. Dr. Mulder bewerben. Voraussetzungen für eine Zulassung sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, mehrere Jahre Berufserfahrung und Führungsverantwortung; die Studiengebühren betragen insgesamt 12.600 Euro, Unterrichts- und Prüfungssprache ist Deutsch.

Bei Fragen zum Inhalt oder zur Organisation des Studiums steht das Team von Prof. Dr. Regina Mulder als Ansprechpartner zur Verfügung: Lehrstuhl für Pädagogik II (www.go.ur.de/leadership-for-change), Telefon 0941 943-3823, E-Mail master.lfc@ur.de.

  1. Startseite

Kommunikation & Marketing

 

Anschnitt Sommer Ar- 35_