Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Corona-Diskurs: Dialog statt Polarisierung

Veröffentlichungsdatum 18. September 2020
mittelbayerische.de | Regensburg

Ein MZ-Interview mit Prof. Dr. Katrin Gierhake über ihren Blog "mit!denken"

Prof. Dr. Katrin Gierhake ist Inhaberin des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht, Internationales Strafrecht und Rechtsphilosophie an der Universität Regensburg. Schon seit Beginn der Corona-Krise in Deutschland, also seit März 2020, treibt sie die Frage um, ob alle in diesem Zusammenhang politisch erlassenen Maßnahmen durch rechtliche Grundlagen gedeckt sind. Ende Mai/Anfang Juni startete sie dazu einen Blog - https://mitdenken.ur.de/ –, der Raum für Überlegungen, Essays und Analysen bietet, die aus verschiedenen akademischen Perspektiven die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen auf das öffentliche Leben kritisch begleiten.

Professor Gierhake sucht den Dialog, sie sieht in Zeiten wie diesen einen erhöhten Diskussionsbedarf und warnt davor, alle Teilnehmer:innen an Corona-Demonstrationen als Spinner oder Anhänger radikaler Gruppierungen abzutun: Die breite Masse der Corona-Demonstrant:innen habe ein berechtigtes Anliegen, das es verdient gehört zu werden. Die Juristin bedauert, dass eine sachliche und objektive Diskussion derzeit kaum noch stattfindet und eine deutliche persönliche Polarisierung innerhalb der Gesellschaft festzustellen ist. Sie hofft, dass wieder ein echter Dialog auf der sachlichen Ebene entstehen wird und dass der Blog "mit!denken" dazu einen Beitrag leisten kann.

  1. Startseite

Kommunikation & Marketing

 

Anschnitt Sommer Ar- 35_