Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Diesel-Skandal: Klageflut an deutschen Gerichten

Veröffentlichtungsdatum 11. November 2020
ARD | plusminus

Prof. Dr. Heese spricht über die zweite Klagewelle an deutschen Gerichten im Zusammenhang mit dem Diesel-Skandal

Als unabhängiger Rechtswissenschaftler beobachtet und analysiert Prof. Dr. Michael Heese, Inhaber des Regensburger Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Zivilverfahrens- und Insolvenzrecht, Europäisches Privat- und Prozessrecht sowie Rechtsvergleichung den Dieseskandal rund um VW und andere Hersteller. In der ARD-Sendung plusminus vom 11. November 2020, gibt Professor Heese seine Einschätzung zum weiteren Verlauf der Klagen im Zusammenhang mit den manipulierten Diesel-Kraftfahrzeugen ab: Deutsche Gerichte erlebten gerade das Hereinbrechen einer zweiten Klagewelle, die sich jetzt in erster Linie an andere Hersteller als VW richte. Diese Klagen würden die Gerichten noch eine ganz Weile lang beschäftigen; um einer Verschwendung staatlicher Ressourcen entgegenzuwirken, sei eine Kanalisierung der Klagen in ein einheitliches Verfahren wünschenswert, so der Rechtswissenschaftler weiter.

  1. Startseite

Kommunikation & Marketing

 

Anschnitt Sommer Ar- 35_