Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Glücklich durch Sport?

Eine wissenschaftliche Betrachtungsweise durch das Institut für Sportwissenschaft


28. Januar 2021

Foto: ©iStock.com/amriphotoEin Monat nach Neujahr ist ein guter Zeitpunkt, um der Frage nachzugehen: Macht Sport glücklich? Manch einer wird den Klassiker im Repertoire der Neujahrsvorsätze – regelmäßig Sport treiben – auch in diesem Jahr auf seiner Liste gehabt haben. Und wer bis heute durchgehalten hat, der kann die Frage nach dem Glücklichkeitsfaktor der sportlichen Betätigung vermutlich schon aus eigener Anschauung beantworten. Allen, die diese Frage auf der Grundlage einer wissenschaftlichen Betrachtungsweise beantwortet wissen wollen, sei das Buch „Glücklich durch Sport?“ empfohlen, das sich dem Thema ausführlich widmet. Prof. Dr. Petra Jansen und Dr. Sabine Hoja vom Institut für Sportwissenschaft an der Universität Regensburg haben das Buch herausgegeben, an dem Studierende des Masterstudiengangs „Angewandte Bewegungswissenschaft: Motion and Mindfulness“ mitgewirkt haben. Die Studentinnen und Studenten haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Sportarten, die ihnen am meisten am Herzen liegen, mittels eines Überblicks über die dazu vorliegende wissenschaftliche Literatur zu untersuchen.

Der Fokus bleibt nicht allein auf den Sport gerichtet, die Autor:innen gehen auch der für die Wissenschaft schwierigen Definition von Glück nach und zeigen neben dem Sport auch alternative Wege zum Glück auf, zum Beispiel Achtsamkeit oder das Hören von Musik. Die negativen Aspekte des Sports, etwa der Leistungsdruck bei Profi-Sportlern oder das Phänomen der Sportsucht, werden ebenfalls thematisiert. Der Hauptteil jedoch geht der Frage nach, welche Sportart das Potential hat, uns glücklich zu machen, wobei die Auswahl der Disziplinen zwar eine subjektive, aber doch breitgefächerte ist: Sie reicht von Krafttraining und Kampfsport über Laufen, Schwimmen, Pilates, Yoga, Tai Chi und Tanzen bis hin zum oftmals gescholtenen Schulsport.

Die Essenz der einzelnen Untersuchungen und des Buches insgesamt sei an dieser Stelle schon verraten: Ob sich die Frage „Macht Sport glücklich?“ mit ja beantworten lässt, hängt ganz stark vom Einzelnen ab. So mag für den einen das Tanzen eine mit Peinlichkeit verbundene Zeitverschwendung sein, für den anderen aber eine erfüllende und glücksbringende Leidenschaft. Die Autorinnen ziehen daher am Ende des Buches das Resumee: „Es gibt […] viele Wege, die zum Glück führen, und die Aufgabe wird es sein, den eigenen Weg zu finden“.

Petra Jansen, Sabine Hoja (Hrsg.): Glücklich durch Sport? Eine wissenschaftliche Betrachtungsweise. Hogrefe Verlagsgruppe, 2020, 264 Seiten
ISBN: 9783456859934
https://www.hogrefe.com/de/shop/gluecklich-durch-sport-92182.html

  1. Startseite

Kommunikation & Marketing

 

Anschnitt Sommer Ar- 35_