Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

"Tanz zwischen Ästhetik und Spiritualität"

Dr. Tatjana Schnütgens Dissertation mit dem Wissenschaftspreis der Hanns-Lilje-Stiftung ausgezeichnet


22. März 2021

Der mit 10.000 Euro dotierte Wissenschaftspreis der Hanns-Lilje-Stiftung geht in diesem Jahr an die Theologin Dr. Tatjana Schnütgen, Lehrbeauftragte am Institut für Evangelische Theologie an der Universität Regensburg. Der Stiftungspreis "Freiheit und Verantwortung“ war in diesem Jahr zum Themenfeld „Die bildende Kraft von Kunst und Kultur“ ausgelobt. Die Stiftung würdigt Tatjana Schnütgens Dissertation „Tanz zwischen Ästhetik und Spiritualität. Theoretische und empirische Annäherungen" als erstklassigen interdisziplinären Beitrag zum Verständnis religiöser Gegenwartskultur.

Tatjana Schnütgen ist Pfarrerin, Dipl. Religions- und Gemeindepädagogin (FH) und Tänzerin. Von 2012 bis 2017 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts bei Prof. Dr. Michael Fricke. An der Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften wurde sie im Fach Evangelische Theologie mit „summa cum laude“ promoviert. In ihrer Dissertation zu Tanz und Spiritualität eröffnet Dr. Schnütgen neue Perspektiven und stößt fällige Debatten an. Die Hanns-Lilje-Stiftung schreibt in ihrer Laudatio: "Sie reflektiert exzellent zeitgenössische Tanzkunst als ästhetische Erfahrung, die spirituelle Räume eröffnen kann, ohne dass diese Erfahrungen theologisch vereinnahmt werden. Sie arbeitet sehr versiert die weitgehend noch jungen Körper- und Tanzkonzepte in der Theologie systematisch auf und setzt sie in Beziehung zu grundlegenden, nicht-theologischen Konzepten des Tanzes und der Körpererfahrung. Auf der Grundlage qualitativer Interviews mit Tänzer/innen verschiedener Stilrichtungen zeigt sie außerdem, wie unterschiedlich diese kirchlich beheimatet sind und welch innovative spirituelle Praxis sie entwickeln."


Hanns-Lilje-Stiftung und Stiftungspreise

Die Hanns-Lilje-Stiftung gehört zu den größten fördernden kirchlichen Stiftungen in Deutschland und trägt den Namen des ehemaligen Landesbischofs der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers. Wichtigstes Ziel der Stiftung ist es, den Dialog von Kirche und Theologie mit Wissenschaft, Technik, Wirtschaft, Kunst und Politik zu fördern.

Der Hanns-Lilje-Stiftungspreis wird alle zwei Jahre zu wechselnden Themen vergeben. Verliehen wird er in der Kategorie Wissenschaftspreis (10.000 Euro) für herausragende Promotionen und Habilitationen und in der Kategorie Initiativpreis (10.000 Euro) an erfolgreiche Initiativen und Projekte von wegweisender Bedeutung. In diesem Jahr gibt es zusätzlich den mit 5.000 Euro dotierten Sonderpreis. Die Preisverleihung soll im Spätsommer 2021 erfolgen.


Weitere Informationen

 

  1. Startseite

Kommunikation & Marketing

 

Anschnitt Sommer Ar- 35_