Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Thementag Theorie-Praxis von RUL und PUR...

...auch digital ein Erfolg!


23. März 2021 | von Johannes Hütten

Am Donnerstag, dem 18. März 2021, fand der 7. interdisziplinäre Thementag Theorie-Praxis des Regensburger Universitätszentrums für Lehrerbildung (RUL) und der Partnerschulen der Universität Regensburg (PUR) in einem digitalen Format als Videokonferenzen auf der Plattform Zoom statt. Die Veranstaltung mit dem Titel „Lernumgebungen gestalten“ beinhaltete ein breites Themenspektrum von Classroom-Management über Aufgabengestaltung und inklusive Lernförderung bis hin zum Einsatz digitaler Medien im Präsenz- sowie im gegenwärtig notwendigen Distanzunterricht. Rund 250 Teilnehmer:innen, vor allem Lehrkräfte aus ganz Bayern, aber auch Studierende, Referendar:innen, Schulleitungen und Vertreter:innen der Schulaufsicht sowie Mitarbeiter:innen der Universität Regensburg und anderer bayerischer Universitäten beteiligten sich am Eröffnungsvortrag und an den über 20 themenspezifischen und fächerübergreifenden Workshops.

Zur Begrüßung der Teilnehmenden betonte die Vizepräsidentin für Internationalisierung und Diversity der Universität Regensburg, Prof. Dr. Ursula Regener, in ihrem Grußwort der Universitätsleitung die Bedeutung der Lehrkräftebildung an der Universität Regensburg und die Erfolge des Regensburger Universitätszentrums für Lehrerbildung (RUL) in der Zusammenarbeit mit den Schulen der Region. Den inhaltlich-thematischen Auftakt bildete sodann der Keynote-Vortrag von Prof. Dr. Katharina Scheiter (Leibniz-Institut für Wissensmedien, Eberhard-Karls-Universität Tübingen) zum Thema „Erfolgreich Lehren und Lernen mit digitalen Medien – quo vadis?”. Darin formulierte sie zunächst die wesentlichen Anforderungen an digitales Lehr-Lernmaterial, bevor sie ein Beispiel für ein digitales Schulbuch präsentierte und über dessen Erprobung berichtete, die sie gemeinsam mit ihrer Arbeitsgruppe in wissenschaftlichen Studien begleitet hatte. Im zweiten Teil ihres Vortrags stellte Professorin Scheiter Forschungsergebnisse zur Funktion digitaler Medien im Unterricht vor und leitete daraus ab, welche Folgen sich aus dem Medieneinsatz für die Unterrichtsqualität und den Lernerfolg der Schüler:innen ergeben.

Anschließend gingen die Teilnehmer:innen in die erste Workshop-Phase, in der so unterschiedliche Themen wie „Unterricht mit digitalen Medien aufpAPPen – Einblicke in das digitale Angebot für den Primarbereich“, „BAYSICS: Citizen Science Portal zum Klimawandel“ oder „Rechtschreiben im virtuellen Lernraum“ bearbeitet wurden – um nur einen kleinen Ausschnitt der angebotenen Workshops zu nennen. Nach einer Pause, in der ein themengebundener Austausch an virtuellen Kaffeetischen zu Kooperationsmöglichkeiten zwischen Universität und Schule, der Besuch von digitalen Posterpräsentationen oder die Nutzung von Pausenfitnessangeboten des Sportzentrums möglich waren, ging es in die zweite Workshop-Phase.

Zum Abschluss des Thementags betonte RUL-Vorstandsmitglied Prof. Dr. Jochen Petzold, der federführend für den Thementag verantwortlich war, dass das Format geeignet war, auch in Pandemie-Zeiten den für eine zeitgemäße Lehrkräftebildung so wichtigen Austausch zwischen Theorie und Praxis zu fördern. Die an der Lehrkräftebildung beteiligten Akteur:innen unter den Teilnehmer:innen konnten vom Thementag ebenso profitieren wie die anwesenden Lehrkräfte, die neue Impulse für ihre Unterrichtspraxis erhielten. Nichtsdestoweniger hofft das RUL, den Thementag im kommenden Jahr wieder in Form einer Präsenztagung auf dem Regensburger Campus ausrichten zu können.

Der Thementag wird einmal jährlich vom RUL in Zusammenarbeit mit den Fakultäten und zentralen Einrichtungen der Universität Regensburg und mit den Partnerschulen der Universität Regensburg (PUR) im Schulnetzwerk dialogUS organisiert. Die Besonderheit des Thementags besteht darin, dass er die Kompetenzen von Schule und Universität bündelt, Theorie und Praxis miteinander verknüpft und einen für beide Seiten fruchtbaren Austausch ermöglicht. Um dies zu gewährleisten, wird das Programm gemeinsam von Lehrkräften, Dozent:innen und Wissenschaftler:innen gestaltet, die mit viel Einsatzbereitschaft ihre Erfahrung und Expertise in über 20 Workshops für Kolleg:innen aus dem schulischen sowie aus dem universitären Bereich zur Verfügung stellen und nutzbar machen wollen. Auf diese Weise werden zentrale und aktuelle Themen der Lehrkräftebildung aus unterschiedlichen Perspektiven wissenschaftsbasiert und professionsorientiert beleuchtet und diskutiert.


Link zur Tagungswebsite: www.ur.de/rul/tt2021


Ansprechpartner für die Medien

Prof. Dr. Jochen Petzold               
Mitglied im RUL-Vorstand, federführend für den Thementag Theorie-Praxis   
E-Mail jochen.petzold@ur.de

Johannes Hütten
RUL-Koordinierungsstelle
Ansprechpartner für den Thementag Theorie-Praxis und das Schulnetzwerk dialogUS
E-Mail johannes.huetten@ur.de
Telefon 0941 943-3841

  1. Startseite

Kommunikation & Marketing

 

Anschnitt Sommer Ar- 35_