Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Die besten Jungforscher:innen Bayerns gesucht!

75 MINT-Talente im Alter von 9 bis 15 Jahre präsentieren ihre Projekte


14. April 2021 | Foto: © Stiftung Jugend forscht e. V.

Am 16. April 2021 präsentieren 75 Jungforscher:innen im Alter von 9 bis 15 Jahren an der Universität Regensburg insgesamt 49 Projekte in sieben Fachgebieten beim Landesfinale Bayern von „Jugend forscht“ in der Sparte „Schüler experimentieren“. Die beliebtesten Fachgebiete? Biologie mit elf, Technik mit zehn und Arbeitswelt mit neun Projekten! Veranstaltet wird der Wettbewerb dabei zum ersten Mal von der Universität Regensburg – rein virtuell.


„Die kreativen und innovativen Ideen der Jugendlichen sind wie immer breit gefächert, wobei in dieser Runde auch das Thema Corona in den Blick genommen wurde. Darüber hinaus geht der Trend zu ökologischen und technischen Themen, die eine große Alltagsrelevanz haben“, berichtet Landeswettbewerbsleiter Michael Stefan. Alle Interessierten können sich ab sofort auf der Homepage von Jugend forscht Bayern über die Teilnehmer:innen und Projekte informieren.


Die Wettbewerbsplattform ist am 16. April 2021 ab 13 Uhr unter www.jugend-forscht-bayern.de/lwse-r für die Öffentlichkeit zugänglich. Gegen 18:30 Uhr ist dort die Ehrung der Landessieger:innen geplant. Dabei sein werden dann unter anderem der bayerische Staatsminister für Unterricht und Kultus, Professor Dr. Michael Piazolo, der Vizepräsident für Studium, Lehre und Weiterbildung der Universität Regensburg, Professor Dr. Nikolaus Korber, und der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der „Stiftung Jugend forscht“, Dr. Niko Kock.
Die Scheubeck Jansen Stiftung und die Sparkasse unterstützen das Projekt.


Ansprechpartner für Medien

Dr. Stephan Giglberger
Universität Regensburg
Telefon +49 151 292 215 11
E-Mail stephan.giglberger@ur.de

Michael Stefan
Landeswettbewerbsleiter/Bayern
Telefon +49 151 626 476 18
E-Mail michael.stefan@jugend-forscht-bayern.de


  1. Startseite

Kommunikation & Marketing

 

Anschnitt Sommer Ar- 35_