Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Planungen für das Wintersemester 2021/22

30. April 2021

Die organisatorischen Vorbereitungen für das Wintersemester 2021/22 laufen bereits nach den bewährten fakultätsinternen und universitätsweiten Abläufen und müssen in den kommenden Wochen im Interesse der Planungssicherheit zunehmend konkretisiert werden. Da die Perspektiven für die Pandemieentwicklung trotz aller momentan positiven Aussichten weiterhin Unwägbarkeiten enthalten und der Gesundheitsschutz aller Universitätsangehörigen unabdingbar bleibt, ist dabei erneut ein hohes Maß an Flexibilität und Alternativ­ planung erforderlich.

Nach ausführlichen Beratungen in der Corona-Task Force und vor dem Hintergrund fortlaufender Gespräche mit den Studiendekan:innen hat die Universitätsleitung - wie in den universitären Gremien und im Erweiterten Krisenstab schon berichtet - beschlossen, dass die Lehre für das Wintersemester 2021/22 nach dem gegenwärtigen Stand als Präsenzangebot geplant werden soll. Zugleich soll das Lehrangebot in der Planung durch digitale Formate und - im Falle von ortsgebundenen Lehrveranstaltungen - hygienebewährte Praxisformate abgesichert sein, um es bei eventuellem pandemiebedingtem Bedarf dann in diese Alternativformate wandeln zu können.

Diese Planung entspricht zum einen dem von uns allen gehegten Wunsch nach einer Rückkehr zur Präsenzuniversität und zum anderen der ebenso notwendigen Gewährleistung des Studienangebots auch unter eventuell weiterhin herrschenden Pandemiebedingungen und -regelungen. Eine Planung mit Zwischenlö­sungen unterschiedlichster Bedingungen oder separat nach einzelnen Bereichen der Universität ist angesichts der Raum- und Organisationskapazitäten sowie der vielfältigen Planungsverflechtungen gerade auch nach den bisherigen Erfahrungen in den drei Corona-Semestern nicht realistisch in der universitätsweiten Um­setzbarkeit.

Die Universitätsleitung ist sich des großen Aufwands dieser Planungslinie für das Wintersemester 2021/22 bei allen Beteiligten in der Lehre und in der Infrastruktur bewusst und weiß um die Unsicherheiten im vor uns liegenden weiteren Prozess. Wir hoffen zugleich, dass wir bei weiterer positiver Entwicklung der Bekämpfung der Pandemie bis zum Herbst die Möglichkeit zur gemeinsamen Umsetzung der Präsenzoption haben werden, und danken schon jetzt allen Lehrenden und Mitarbeiter:innen in allen Tätigkeitsbereichen unserer Universität für ihren anhaltenden enormen Einsatz für unsere Studierenden.

Prof. Dr. Udo Hebel, Präsident der Universität Regensburg

  1. Startseite

Kommunikation & Marketing

 

Anschnitt Sommer Ar- 35_