Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Sana Klinik Cham kooperiert mit Universität Regensburg

Kooperationsvertrag regelt die Ausbildung von Ärztenachwuchs


7. Mai 2021

Das Chamer Krankenhaus wird Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Regensburg. Die Sana-Klinik beteiligt sich damit an der Ausbildung von Studierenden im letzten Jahr vor dem medizinischen Staatsexamen. Die angehenden Mediziner können ihr Praktisches Jahr (PJ) in zwei Fachabteilungen der Sana Klinik Cham absolvieren.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass wir die hohen Anforderungen erfüllen können, die die Universität Regensburg an ihre Akademischen Lehrkrankenhäuser stellt“, so Klaus Fischer, Geschäftsführer der Sana Kliniken des Landkreises Cham. „Die Anerkennung als Lehrkrankenhaus ist ein Beleg dafür, dass wir hier medizinische Leistungen auf hohem Niveau anbieten und die dafür notwendigen Kenntnisse auch angehenden Ärztinnen und Ärzten vermitteln können. Wir freuen uns darauf, unseren Beitrag an der qualifizierten Praxisausbildung der Regensburger Studierenden zu leisten, und hoffen, damit auch engagierten medizinischen Nachwuchs für unsere Häuser zu gewinnen.“





In Zeiten des bundesweiten Ärztemangels ist es eine besondere Herausforderung, junge Ärztinnen und Ärzte für die Arbeit im ländlichen Raum zu gewinnen. „In diesem Zusammenhang leisten Akademische Lehrkrankenhäuser einerseits einen wichtigen Beitrag für den Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen Forschung, Lehre und Patientenversorgung“, betont Dr. Florian Stadler, Ärztlicher Direktor der Sana Kliniken des Landkreises Cham. „Andererseits werden der Landkreis und unsere Häuser davon profitieren, wenn junge angehende Medizinerinnen und Mediziner hierher kommen und vielleicht auch hier heimisch werden, egal ob in unseren Kliniken oder in einer Praxis“, so Dr. Stadler weiter.

Ab dem kommendem Wintersemester 2021/22 können nun Medizinstudentinnen und -studenten der Universität Regensburg Abschnitte ihres Praktischen Jahres in der Sana Klinik Cham absolvieren. Das Praktische Jahr, kurz PJ, ist das letzte Jahr des Medizinstudiums, in dem die Ausbildung direkt am Patientenbett und auf den Stationen im Vordergrund steht. Ziel ist es, die während des Studiums erworbenen Kenntnisse oder Fertigkeiten unter Anleitung und Aufsicht erfahrener Ärztinnen und Ärzte in den Alltag zu übertragen. Ärztliche Ansprechpartner für die Studierenden der Universität Regensburg sind PD Dr. Anita Breu, Chefärztin der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin, und Prof. Dr. Stefan Buchner, Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin II an den Sana Kliniken des Landkreises Cham.

Damit ein Krankenhaus den Titel Akademisches Lehrkrankenhaus tragen darf, müssen mehrere Voraussetzungen erfüllt sein. So muss zum Beispiel vor Ort ein breites Spektrum an Erkrankungen mit den entsprechenden diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten versorgt werden. Zudem ist ein Zugriff auf die aktuelle medizinische Literatur zu gewährleisten, um somit dem Krankenhaus und den Studierenden neueste Fortschritte und Forschungsergebnisse zugänglich zu machen.

  1. Startseite

Kommunikation & Marketing

 

Anschnitt Sommer Ar- 35_