Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Zur einzigartigen Welt Siziliens

Italienische Kulturtage in Regensburg


Pressemitteilung vom 2. Mai 2014

Unter dem Titel „Settimana Italiana … Sicilia …“ finden vom 9. Mai bis zum 25. Mai 2014 die Italienischen Kulturtage in Regensburg statt. Organisiert wird das umfängliche Veranstaltungsprogramm vom Institut für Romanistik der Universität Regensburg und teilweise in Zusammenarbeit mit dem Amici d´Italia e.V. (Regensburg) und dem Theaterensemble I-Talia (München). Im Rahmen der Kulturtage werden abermals Vorträge, Lesungen, Konzerte, eine Vernissage sowie eine Theateraufführung präsentiert.

Den Anfang macht am Freitag, den 9. Mai, um 19.30 Uhr ein Gastspiel des Theaterensembles I-Talia in italienischer Sprache. Die Münchner Schauspieler zeigen im Theater an der Universität das Stück „Sei personaggi in cerca d'autore“ von Luigi Piranedello. Einen Tag darauf stellt sich die Organisation „Libera Terra“ vor, ein Genossenschaftsverband, der in Süditalien Land, das von der Mafia konfisziert wurde, verwaltet, um ökologische Landwirtschaft zu betreiben. Die Vorstellung des ethischen und sozialen Engagements der Organisation ab 19.30 Uhr im Haus der Begegnung (Hinter der Grieb 8, 93047 Regensburg) wird durch eine Verkostung der eigenen Produkte und durch die Begleitung der Musikgruppe Folk´core kulinarisch und musikalisch umrahmt.

Ab dem 11. Mai (Vernissage um 11.00 Uhr) bis zum 25. Mai 2014 ist die Ausstellung „Palermo e la Sicilia“ in der Regensburger Kunstakademie im Andreasstadel zu sehen. Die Ausstellung, die von Daniel Schwahn und Prof. Dr. Rita Calabrese (Universität Palermo) kommentiert wird, gibt einen fotografischen Einblick in die einzigartige Welt Siziliens. Prof. Calabrese wird zudem am Montag, den 12. Mai, um 20.00 Uhr einen italienischen Vortrag mit Übersetzung zum Thema „Essere donna oggi in Sicilia“ halten (Haus der Begegnung).

Ein Höhepunkt ist die zweisprachige Lesung und Diskussion von und mit Francesco Anzalone am Dienstag, den 20. Mai, um 20.00 Uhr im Haus der Begegnung. In Interviews, die er mit dem Schriftsteller Andrea Camilleri für das italienische Fernsehen führte, erzählt Camilleri von seiner Kindheit in Sizilien und wichtigen Etappen seines Lebens. Camilleri wurde in Deutschland vor allem als Erfinder des Commissario Montalbano bekannt.

Ein weiterer Vortrag von Prof. Dr. Albert Dietl (Institut für Kunstgeschichte, Universität Regensburg) zum Thema „Die Hofkapelle der normannischen Könige. Die Cappella Palatina in Palermo“ am Mittwoch, den 21. Mai, um 20.00 Uhr in Haus der Begegnung rundet das vielfältige Programm der Italienischen Kulturtage in Regensburg ab.

Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich zu allen Veranstaltungen im Rahmen der Italienischen Kulturtage eingeladen.


Detaillierte Informationen zum Programm und zu den Eintrittspreisen unter:
www.uni-regensburg.de/veranstaltungen/medien/2014/flyer_settimana_italiana.pdf


Ansprechpartnerin für Medienvertreter:
Dott. Daniela Pecchioli
Universität Regensburg
Institut für Romanistik
Tel.: 0941 943-3407
Daniela.Pecchioli@ur.de

  1. Startseite

Pressemitteilungen der Universität Regensburg

 

Zeitungen
Kontakt

Christina Glaser M.A.
Telefon 0941 943-5566
E-Mail presse@ur.de

Link zu baydat online