Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

„Digitale Medien in der beruflichen Bildung“: Universität Regensburg unterstützt Firmen

BMBF bewilligt Förderung für das Projekt „CoDiCLUST – Coaches für Digitales Lernen in Clustern“


Pressemitteilung vom 2. Juli 2018
Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ausgeschriebenen Förderprogramms „Digitale Medien in der beruflichen Bildung“ wurde dem Projekt „CoDiCLUST – Coaches für Digitales Lernen in Clustern“ eine dreijährige Förderung bewilligt. Das Rechenzentrum der Universität Regensburg und die Professur für Erziehungswissenschaften mit Schwerpunkt „Lernen mit visuellen Medien“ von Prof. Dr. Silke Schworm bilden zusammen mit der Strategischen Partnerschaft Sensorik e. V. und dem Verein für Sozialwissenschaftliche Begleitung und Forschung (SoWiBeFo e. V.) das interdisziplinäre Projektteam mit vielfältiger Expertise im Bereich digitaler Bildung. Die Universität Regensburg erhält für das Projekt eine Fördersumme von rund 570.000 Euro.

Einerseits prägen digitale Medien den Alltag vieler Menschen und sind fester Bestandteil der Berufswelt. Andererseits sind die Erfahrungen der Beschäftigten aus ihrem Arbeitsalltag sowie die Art und Weise, wie Praktiker neue Problemstellungen angehen, von großer Bedeutung für die Organisationsentwicklung. Methoden guten Wissensmanagements und guten Wissenstransfers sind für Unternehmen essenziell, jedoch mit klassischen Lehr- und Lernmethoden oft nur schwer abzubilden und zu vermitteln. Zudem muss berufliche Bildung auf neue Anforderungen des Arbeitsmarkts reagieren, wozu auch die zunehmende Heterogenität von Belegschaften zählt. Digitale Medien schaffen hier zahlreiche neue Optionen für Unternehmen.

Im Zuge von CoDiCLUST unterstützt das Projektteam die Unternehmen dabei, „Roadmaps für Digitales Lernen“ zu entwickeln und umzusetzen. Diese Roadmaps sind individuelle Strategiefahrpläne, die es ermöglichen, Weiterbildung im Unternehmen systematisch auf den Stand der Zeit zu bringen und Leitlinien zu geben, wie und mit welchen digitalen Medien in den Betrieben die praxisorientierte Berufsbildung bzw. das „Lernen am Arbeitsplatz“ gefördert wird. Digitales Lernen soll so fester Bestandteil der Weiterbildung werden.

Da hierbei die Mitarbeiter eine wesentliche Rolle spielen, können sie Kompetenzen im Zuge des neuen Seminarangebots „Lotsen für Digitales Lernen“ auf- und ausbauen, angefangen beim pädagogischen Grundwissen bis hin zur Gestaltung digitaler Lernmedien und digitaler Lernumgebungen. Diese Lotsen sollen dann für weitere Mitarbeiter Ansprechpartner sein, an der konsequenten Umsetzung des „Fahrplans“ beteiligt sein und selbst entsprechendes Know-how aufbauen, Bedarfe aus dem konkreten Arbeitsalltag aufnehmen und in die Ausbildung bzw. in die Erarbeitung von Lehrmaterialien einbringen. Eine sechstägige Seminarreihe wird hierfür im Netzwerk im Sommer 2019 angeboten werden.

Weitere Informationen unter: www.codiclust.de

Ur Pm Codiclust

Logo des Projekts „CoDiCLUST Coaches für Digitales Lernen in Clustern“
Logo: Strategische Partnerschaft Sensorik e.V.


Ansprechpartnerinnen für Medienvertreter:

Prof. Dr. Silke Schworm
Professur für Erziehungswissenschaften mit Schwerpunkt „Lernen mit visuellen Medien“
Universität Regensburg
Tel.: 0941 943-3821
E-Mail: silke.schworm@ur.de

Dr. Regine Bachmaier
Rechenzentrum
Universität Regensburg
Tel.: 0941 943-4856
E-Mail: regine.bachmaier@ur.de

  1. Startseite

Pressemitteilungen der Universität Regensburg

 

Zeitungen
Kontakt

Christina Glaser M.A.
Telefon 0941 943-5566
E-Mail presse@ur.de

Link zu baydat online