Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Prof. Dr. Sabine Demel erhält Ellen-Ammann-Preis

2. Preis würdigt Demels Engagement für DONUM VITAE


10. Juli 2019

Prof. Dr. Sabine Demel, Foto: © KDFB/Angelika BardehleAm 1. Juli 2019 ist Prof. Dr. Sabine Demel für Ihr Engagement bei DONUM VITAE Bayern e.V. mit dem Ellen-Ammann-Preis des Katholischen Deutschen Frauenbunds (KDFB) ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung fand im ehemaligen Senatssaal des Bayerischen Landtags, unter der Schirmherrschaft der Landtagspräsidentin Ilse Aigner statt.

Der Ellen-Ammann-Preis, der in diesem Jahr zum vierten Mal verliehen wurde, zeichnet Frauen aus, die sich wie Frauenbundgründerin Ellen Ammann für bessere Lebensumstände für Frauen einsetzen, die in ihrem Engagement Grenzen überschreiten und sich mit Beharrlichkeit für ihre Projektziele eingesetzt haben.

Prof. Dr. Sabine Demel, Inhaberin des Regensburger Lehrstuhls für Kirchenrecht, engagiert sich seit 20 Jahren für DONUM VITAE. Sie ist Gründungsmitglied und seit zwei Jahren als bayerische Landesvorsitzende tätig. Der Verein wurde 1999 gegründet, um nach dem Ausstieg der deutschen Bischöfe aus der staatlichen Schwangerenkonfliktberatung weiterhin eine auf christlichen Werten basierende Beratung anbieten zu können. Ziel von DONUM VITAE sei es, „nahe bei den Frauen zu sein, sie für das ungeboren Kind zu gewinnen, aber sie zugleich auch spüren zu lassen, dass sie, egal wie sie sich entscheiden, nicht verurteilt, sondern wertgeschätzt bleiben und unterstützt werden“, erklärte Demel bei der Preisverleihung in München.

Emilia Müller im Gespräch mit Prof. Dr. Sabine Demel, Foto: © KDFB/Angelika Bardehle

Dass sich eine Theologieprofessorin für den Verein engagiert, ist eher ungewöhnlich, stellt Sabine Demel fest: „Bis heute bekennen sich nur wenige TheologieprofessorInnen öffentlich zu DONUM VITAE, wohl aus Angst vor dem Vorwurf der Illoyalität und dem Entzug der Lehrbefugnis.“ Emilia Müller, Bayerische Staatsministerin a. D. und Vorsitzende des KDFB-Landesverbandes Bayern, betonte in ihrer Rede im Rahmen der Preisverleihung: „Jede der Preisträgerinnen zeigt, dass es ihr um die Sache geht, auch wenn sie sich gegen Autoritäten und widrige Umstände durchsetzen muss“.

Fotos: © KDFB/Angelika Bardehle


Weiterführende Links

  1. Startseite

Media Relations & Communications

 

Anschnitt Sommer Ar- 35_