Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Projektinhalt

Überblick

Das Evaluationsvorhaben untersucht die alltagsintegrierte Sprachförderung des BISS-Moduls P1 (Sprachförderung in alltäglichen und fachlichen Kontexten). Der Fokus liegt auf der Sprachförderung im Mathematikunterricht der Klassen 3 und 4. Daneben werden auch die sprachsensible Gestaltung außerunterrichtlicher Angebote (z.B. Hortangebote) und anderer Fächer (z.B. Deutsch, HSU) sowie niedrigerer Jahrgangsstufen Gegenstand der Evaluation sein. Erhoben werden die Umsetzung, unmittelbare Auswirkungen auf die pädagogischen Fachkräfte und mittelbare Auswirkungen auf die Kinder (v.a. der Klassen 3/4). Die Evaluation erfolgt in insgesamt drei Modulen sowohl formativ als auch summativ.

Das Ziel der Studie ist es, die Arbeit in den BiSS-Verbünden des Moduls P1 zu analysieren. Da die Ergebnisse an die Verbünde zurückgemeldet werden, kann eine Veränderung der Praxis erfolgen und es können Entwicklungspotenziale aufgezeigt werden.

Auf den drei Ebenen sind folgende Fragestellungen zentral:


- Wie wird Sprachförderung in alltäglichen und fachlichen Kontexten umgesetzt?

- Welche Professionalisierungsansätze werden umgesetzt?

- Welche Verfahren und Strategien zur Diagnose und Förderung finden Verwendung?



- Über welche professionelle Kompetenz (Wissen, Einstellungen) zu Sprachförderung in alltäglichen und fachlichen Kontexten verfügen Fachkräfte?

- Wie wird Sprachförderung im mathematischen Kontext von Fachkräften umgesetzt?

- Welche sprachlichen Kompetenzen werden verstärkt gefördert?

- Gibt es Veränderungen im Laufe der Untersuchung?


- Über welche (bildungs)sprachlichen und fachlichen Fähigkeiten verfügen Kinder des 2., 3. und 4. Schuljahres?

- Wie entwickeln sich sprachliche und fachliche Fähigkeiten im Verlauf der Untersuchung (in Abhängigkeit von kindspezifischen Voraussetzungen, der Teilnahme an BiSS und den Kompetenzen der Lehrkraft)?

  1. STARTSEITE UR

Eva-Prim

 

Evaprim-neu Farbig