Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

PD Dr. Eleni Stamouli

Akademische Rätin

Leitung des EWS  (alle Lehrämter - All. Pädagogik)

Elena _stamouli Hp

PT 4.1.24
Telefon: 0941 943-3777
E-Mail: Eleni.stamouli[at]ur.de
Sprechstunde: Montag, 12:30-13:30 Uhr (bitte vorher anmelden!)


Forschung

Interessens- und Forschungsschwerpunkte

  • Berufszufriedenheit
  • Emotionale Kompetenzen
  • Lehr-Lerntheorien
  • Sozialisationstheorien

Publikationen

Stamouli, E. (2014). Emotionale Kompetenz als Bestandteil beruflichen Handelns. Studien zur Berufs- und Professionsforschung, Band 20. Hamburg: Verlag Dr. Kovac.
http://www.verlagdrkovac.de/978-3-8300-7472-4.htm

Stamouli, E. (2010). Emotionale Kompetenzen und berufliches Handeln. Kumulative Habilitation. Universität Regensburg.

Stamouli, E. Gruber, H. & Schmid, C. (2010). Expertiseforschung und Lehrer/innen(fort)bildung. In F. Müller, A. Eichenberger, M. Lüders & J. Mayr (Hrsg.), Lehrerinnen und Lehrer lernen - Konzepte und Befunde der Lehrerfortbildung. Münster, New York, München, Berlin: Waxmann Verlag.

Stamouli, E. (2010). Burnout bei Ärzten. Emotionale Kompetenzen als protektive Faktoren. Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, 3, 25-39.

Stamouli, E., Brenninger, R. , Bossler, M. & Gruber, H. (2009). Förderung emotionaler Kompetenzen in der Krankenpflege. Über die Konzeption eines Curriculums. Psych. Pflege Heute, 15, 2-7.

Stamouli, E. (2009). Emotionale Kompetenz: ihre Relevanz für das Berufsleben. Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, 105, 123-137.

Gold, K. Zimmermann, C. & Stamouli, E. (2009) Training medizinischer und emotionaler Kompetenzen bei Kindernotfällen (RettmeKi). Zeitschrift für Medizinische Ausbildung,8, 12-19.

Gruber, H. & Stamouli, E. (2009). Schülerwissen aktivieren – erfolgreich unterrichten. Paderborn: UTB.

Stamouli, E., Brenninger, R.  & Gruber, H. (2008). Die Rolle von Emotionen in der Krankenpflege. PADUA. Die Fachzeitschrift für Pflegepädagogik, 2, 24-28.
Stamouli, E., Luger, B. & Mäkinen, J. (2007). Emotional competence and its importance for the workplace. In H. Gruber & T. Palonen (Hrsg.), Learning in the workplace – new developments in the relation between learning and working (S. 187-200). Turku: Finnish Educational Research Association (FERA).

Mäkinen, J., Olkinuora, E., Stamouli, E. & Luger, B. (2007). Hospital nurses’ work commitment and work satisfaction: Peripheral workforce as a risk group. In H. Gruber & T. Palonen (Hrsg.), Learning in the workplace – new developments in the relation between learning and working (S. 91-102). Turku: Finnish Educational Research Association (FERA).

Stamouli, E. (2007). Emotional competence as an important factor in clinical nursing outcomes and prerequisite for nurse education programs. AUTH (Zeitschrift des Instituts für Psychologie der Aristoteles Universität Thessaloniki), 59, 5-18.

Stamouli, E., Mehringer, V., Luger, B. & Gruber, H. (2006). Emotionale Kompetenzen. Entwicklung eines multidimensionalen Messinstruments. Forschungsbericht Nr. 20. Institut für Pädagogik. Universität Regensburg.

Stamouli, E. (2004). Auf dem Weg zur persönlichen Berufszufriedenheit. In H. Gruber, C. Harteis, H. Heid & B. Meier (Hrsg.), Kapital und Kompetenz. Veränderungen der Arbeitswelt und ihre Auswirkungen aus erziehungswissenschaftlicher Sicht (S. 187-199). Wiesbaden: Leske + Budrich.
Stamouli, E. (2003). Berufszufriedenheit von Lehrkräften. Ein Vergleich zwischen Griechenland, Deutschland und der Schweiz. Hamburg: Dr. Kovác.

Gruber, H., Festner, D., Harteis, C., Meier, B., Meling, P., & Stamouli, E. (2003). Evaluation - warum und wie? In H. Apel, S. Kraft (Hrsg.), Online-Lehren und Lernen in der Weiterbildung. Gestaltung und Perspektiven (S. 261-274). Bielefeld: Bertelsmann.

Gruber, H., Festner, D., Harteis, C., Meier, B., Meling, P., Stamouli, E., & Winkler, C. (2002). Selbstgesteuertes Lernen in internetbasierten Weiterbildungsveranstaltungen. In S. Kraft (Hrsg.), Selbstgesteuertes Lernen (S. 214-222). Hohengehren: Schneider.

Gallenberger, W., Gruber, H., Harteis, C. & Stamouli, E. (1999). Learning with new media as a cognitive tool. In N. Nistor & M. Jalobeanu (Hrsg.), Internet as a vehicle for teaching (S. 55-64). Cluj-Napoca: Teacher`s House.

Lehre

Anmeldung per E-Mail


Regelmäßiges Lehrangebot

Vorlesung
Theorien der Sozialisationsforschung
neue LPO §32(1)/b(aa): EWS-Modul - Seminar im Pflichtbereich

Seminare
Geerbt oder gelernt? Anthropologische Fragestellungen
neue LPO §32(1)b(aa): EWS-Modul - Seminar im Pflichtbereich
Sozialisierungsprozesse in der Schule
neue LPO §32(1)/b(aa): EWS-Modul - Seminar im Pflichtbereich
Die Schulklasse als soziales System
neue LPO §32(1)/b(aa): EWS-Modul - Seminar im Pflichtbereich
Sozialisationstheorien und empirische Sozialisationsforschung
neue LPO §32(1)/b(aa): EWS-Modul im Pflichtbereich

Lebenslauf

Berufliche Tätigkeiten

seit 2010  Akademische Rätin/Leiterin des EWS-Bereichs All. Pädagogik
2007 Lehrkraft für besondere Aufgaben am Lehrstuhl für Schulpädagogik, Universität Regensburg
2006 / 2007 Gymnasiallehrerin (Fächer: Deutsch/Geschichte) in Griechenland
2003 - 2006 Dozentin/Lehrbeauftragte am Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik III, Universität Regensburg
2005 Gastdozentin im Institut für Pädagogik (Aristoteles Universität Thessaloniki)
2003 Gastdozentin im Institut für Psychologie (Aristoteles Universität Thessaloniki)
1993 - 2003 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Schulpädagogik, Universität Regensburg

Bildungsweg

2009 Habilitation im Fach Pädagogik an der Universität Regensburg, Thema des Habilitationsprojekts: Emotionale Kompetenzen als Bedingungsfaktoren im beruflichen Kontext
2004 / 2005  Postdoc-Forschungsprojekt 2: Die empirische Erfassung des Konstrukts emotionaler Kompetenzen
2003 / 2004 Postdoc-Forschungsprojekt 1: Kritische Auseinandersetzung mit dem Konstrukt emotionaler Kompetenzen. Die Rolle von kulturellen Einflussfaktoren auf die Konzeptualisierung des Konstrukts.
2003 Promotion zum Dr. phil. im Fach Pädagogik an der Universität Regensburg,
Titel der Dissertation: Berufszufriedenheit von Lehrkräften. Eine vergleichende Studie in Deutschland, Griechenland und in der Schweiz. (Note: magna cum laude).
1993 - 1996 Diplomstudiengang Germanistik an der Aristoteles Universität Thessaloniki, Griechenland ( Note: sehr gut) und Erlangung der Befähigung  für das Lehramt an Gymnasien (1. und 2. Staatsexamen)
1990 Diplomstudiengang Erziehungswissenschaften an der Universität Ioannina, Griechenland (Note: sehr gut)

Engagement in Fachverbänden

  • Mitglied der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (ΑEPF)
  • Mitglied der Psychological Society of Northern Greece (PSNG)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
  • Mitglied der Educational Society of Greece (ΠΕΕ)
  • Mitglied der European Association of Personality Psychology (EAPP)

Organisatorische Tägigkeiten und Gremienarbeit

seit 2008 Gutachterin für Baccalaureusarbeiten am Institut für Pädagogik, Universität Regensburg
seit 2006 Prüfungsberechtigte für die mündlichen und schriftlichen Lehramtsprüfungen im Fach Schulpädagogik (alle Lehrämter – 1. Staatsexamen), Universität Regensburg
seit 2004 Leitung des Diplomandenkolloquiums, Universität Regensburg
seit 2004 Gutachterin für Diplom- und Magisterarbeiten am Institut für Pädagogik, Universität Regensburg
seit 2003 Prüfungsberechtigte für die schriftlichen und mündlichen Vordiplom- und Magisterzwischenprüfungen am Institut für Pädagogik, Universität Regensburg
2000 - 2002 Mitglied des Berufungsausschusses der Phil. Fakultät II für die Wiederbesetzung von drei Psychologie-Lehrstühlen (ehemalige Lehrstühle: Prof. Dr. A. Vukovich, Prof. Dr. K. Großmann, Prof. Dr. J. Drösler), Universität Regensburg
2000 - 2002 Mitglied des Ausschusses zur Förderung des Frauenanteils in der Philosophischen Fakultät II der Universität Regensburg (finanzielles Anreizsystem zur Förderung der Gleichstellung an Hochschulen)
2000 - 2002  Frauenbeauftragte der Philosophischen Fakultät II, Universität Regensburg
seit 2000 Organisation/Koordination des Dozentenmobilitätsprogramms für das Institut für Pädagogik, Universität Regensburg
seit 2000 Erstellung von Gutachten für Kandidaten der Erasmus- und DAAD Austauschprogramme der Universität Regensburg
seit 2000 Koordinatorin des Austauschprogramms (Erasmus/Socrates) für Studierende der Pädagogik, Universität Regensburg

Preise und Stipendien

  • Stipendium des Rotary-Clubs Ioannina/Griechenland, Anschubfinanzierung für die Promotion in Deutschland
  • DAAD-Stipendium der Universität Regensburg für ausländische Studierende des Fachs Germanistik
  • Oskar-Karl-Forster-Stipendium, Beihilfe zur Beschaffung von Büchern und Lernmitteln, Universität Regensburg
  • Förderung des Vereins der Freunde der Universität Regensburg für die Teilnahme an der AERA (American Education Research Association) Konferenz in New Orleans, USA
  • Promotionsförderung (Endfinanzierung) der Frauenbeauftragten der Universität Regensburg
  • Postdoc -Stipendium der Frauenbeauftragten der Universität Regensburg
  • Postdoc-Stipendium der IKY (Greek State Scholarship´s Foundation in Athen, Griechenland)
  • Bewilligung eines Promotionsstipendiums nach dem Bayerischen Eliteförderungsgesetz (Mitwirkung bei der Konzeption des Projekts)
  • Habilitationsstipendium (HWP) der Frauenbeauftragten der Universität Regensburg

Aufgaben

Aufgabenbereiche:
  • Anerkennungsverfahren
  • Prüfungsausschuss
  • Erasmus
  • Koordination der Lehre
  • Studienberatung EWS Lehramt

Zulassungsarbeiten

  • Informationen zur Erstellung von Zulassungsarbeiten finden Sie hier
  • Hinweise zur Gestaltung des Titelblatts einer Zulassungsarbeit finden Sie hier
  1. Fakultät für Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft
  2. Institut für Pädagogik