Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Dr. Babette Stadler-Werner

Profil

Wissenschaftlicher Werdegang

seit 2011 Akademische Rätin am Lehrstuhl für Medizinische Psychologie, Psychologische Diagnostik und Methodenlehre
2006 Lehrbeauftragte an der LMU München, Abt. Entwicklungspsychologie
2002-2010 Wissenschaftliche Assistentin in der Abt. Medizinische Psychologie, Universität Regensburg
1999-2002 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abt. Medizinische Psychologie, Universität Regensburg
07/2002 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Regensburg
01/1999- 10/1999 Forschungspraktikum und Hospitanz an der Universitäts-Kinderklinik Graz, Abt. „Psychosomatik und Psychotherapie“
11/1998 Diplom in Psychologie an der Universität Regensburg

Zusatzqualifikationen


  • Reliabilität in der Auswertung der Fremden Situation nach M. Ainsworth
  • Reliabilität in der Auswertung für das Adult Attachment Interview nach Kobak
  • Reliabilität in der Auswertung der „Feeding Scale for Research and Clinical Practice to Assess Mother-Infant Interactions” nach I. Chatoor
  • Reliabilität in der Auswertung für den „Current Relationship-Q-Sort“ nach Stöcker, Strasser & Winter
  • Reliabilität in der Auswertung für den „Entwicklungsaufgaben-Q-Sort“ nach Becker-Stoll, Stadler & Scheitenberger

Auszeichnungen

Preis der guten Lehre des Freitstaates Bayern, 2014


Vorträge und Workshops


  • Förderung der Resilienz bei Kindern – Fortbildung im Haus der Familie, Freising, 2012.
  • Mein Kind kommt in die Krippe… – Johanniter Krabbelstube, Regensburg, 2012.
  • Teach the teacher: Arzt- Patient-Kommunikation - Fortbildung für Lehrende der DGMP, Mainz, 2012.
  • Bindung und frühkindliche Entwicklung – Fortbildung für GruppenleiterInnen von Eltern-Kind-Gruppen, Kastell Windsor, 2012.
  • Die Bindungstheorie und ihre Rolle bei der Einschätzung des Kindeswohls im Elternkonflikt – 11. Symposium für Europäisches Familienrecht, Regensburg, 2012.
  • Am Anfang sind Beziehungen – Qualifizierung Frühpädagogik, Rosenheim, 2012.
  • Auf die Beziehung kommt es an – Fortbildung für Lehrkräfte der Stadt München, Achatswies, 2011.
  • Bindung und Krippeneingewöhnung – Johanniter Krabbelstube, Regensburg, 2011.
  • Frühkindliche Bindung – Fortbildung für GruppenleiterInnen von Eltern-Kind-Gruppen, Kastell Windsor, 2011.
  • Shared-decision-making - Gesprächsführung bei schwierigen Diagnosen - Kath. Akademie für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen in Bayern e. V., Regenburg, 2011
  • Am Anfang sind Beziehungen – Qualifizierung Frühpädagogik, Freising, 2011.
  • Bindung und frühe Betreuung – Johanniter Krabbelstube, Regensburg, 2010.
  • Videoseminar: Evaluation der Gesprächsfähigkeit von Medizinstudenten in Arzt-Patient-Rollenspielen durch Selbst- und Fremdeinschätzung - Beitrag auf dem 15. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Psychologie, Bochum, 2004.
  • Durchführung eines Reliabilitätstrainings für den CRI-Q-Sort - LMU München, 2004.
  • Das Entwicklungsaufgaben-Interview: Konzept, Leitfaden und Auswertungsmethode - Beitrag auf der 16. Tagung der Fachgruppe Entwicklungspsychologie, Mainz, 2003.
  • Bindungsrepräsentation und Essstörung im Jugendalter - Vortrag bei der Tagung: Bindungsentwicklung und Bindungsstörung, Leipzig, 1999.
  • Bindungsentwicklung und Psychopathologie - Workshop der Tagung der Heilpädagogischen Gesellschaft Steiermark, Graz, 1999.

Publikationen

Dunitz-Scheer, M.,  Scheer, P., Stadler-Werner, B. &  Kaimbacher, P. (2009). Interaktionsdiagnostik. In:  H. Keller, Handbuch der Kleinkindforschung, Huber: Bern.

Stadler-Werner, B. (2006). Identität und Berufsbild bei angehenden Medizinern. Poster präsentiert auf der Tagung der DGMP in Leipzig.

Berkic, J. & Stadler-Werner, B. (2005). Zusammenhänge zwischen der Partnerschaftsbindungsrepräsentation und der erlebten Qualität der Paarbeziehung bei Langezeitehepaaren: Erste Ergebnisse. Posterbeitrag auf der 4. Münchner Tagung für Familienpsychologie.

Stadler-Werner, B., Berkic, J., Stöcker, K. & Winter, M. (2005). Zusammenhänge zwischen der Partnerschaftsbindungsrepräsentation und der erlebten Qualität der Paarbeziehung bei Langzeitehepaaren - Methodenvorstellung: Der Current Relationship-Q-Sort. Poster präsentiert auf der 4. Fachtagung für Familienpsychologie in München.

Dunitz-Scheer, M.; Scheer, P. & Stadler, B. (2003). Interaktionsdiagnostik: Versuch einer Objektivierung in einer subjektiven Welt. In: H. Keller, Handbuch der Kleinkindforschung, Huber, Bern, S. 1125-1152.

Stadler, B., Scheitenberger, S. & Becker-Stoll, F. (2002). Unterschiede im Interaktionsverhalten von Vätern und Müttern mit anorektischen Kindern. Poster präsentiert auf dem 43. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Berlin.

Stadler, B. (2002). Väter und anorektische Jugendliche – Interaktionsanalysen im Kontext der Bindungstheorie. Hamburg: Kovač.

Stadler, B., Scheitenberger, S. & Becker-Stoll, F. (2002). Unterschiede im Interaktionsverhalten von Vätern und Müttern mit anorektischen Kindern. Poster präsentiert auf dem 14. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Psychologie in Dresden.

Stadler, B., Scheitenberger & Becker-Stoll (2001). Die Interaktion mit einem kranken Kind – Väter im Streitgespräch mit ihren anorektischen Töchtern. Poster präsentiert auf der 2. Fachtagung für Familienpsychologie in München.

Stadler, B., Scheitenberger, S. & Becker-Stoll, F. (2001). Die Interaktion von Vätern und Müttern mit ihren anorektischen Jugendlichen – Betrachtung einer Streitsituation und einer Planungsaufgabe in Zusammenhang zur Einschätzung der Beziehungsqualität. Beitrag präsentiert auf der 15. Tagung der Fachgruppe Entwicklungspsychologie in Potsdam.

Dunitz-Scheer, M., Wilken, M., Lamm, B., Scheitenberger, B., Stadler, B., Schein, A., Huber, A., Schober, P., Huber, A., Schober , P.& Scheer, P. (2001). Sondenentwöhnung in der frühen Kindheit. Monatsschrift Kinderheilkunde. 149 (12). S.1348-1359.

Stadler, B. Scheitenberger, S. & Becker-Stoll, F. (2000). Autonomie und Verbundenheit im Interaktionsverhalten anorektischer Jugendlicher mit ihren Eltern - in Zusammenhang zur Bindungsrepräsentation. Poster präsentiert auf dem 42. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Jena.

Stadler, B., Scheitenberger, S., Dunitz-Scheer, M., Scheer, P., Haim, M. & Reiterer, F. (2000). Therapeutic intervention by members of developmental psychology in collaboration with a medical team in an extreme case of non-organic failure to thrive. Poster präsentiert auf dem siebten Kongress der WAIMH, Montreal, Canada.

Scheer, P., Dunitz-Scheer, M., Stadler, B., Scheitenberger, S., Oswald, I., Eickhorst, A., Lamm B., & Wilken, M. (2000). Elternratgeber für das 1. und 2. Lebensjahr. Manuskript, einzusehen unter: www.gaimh.de/elterndoc.htm.

Dunitz-Scheer, M., Wilken, M., Lamm, B., Scheitenberger, S., Stadler, B., Schein, A., Huber, A., Schober, P. & Scheer, P. (2000). Sondenentwöhnung im ersten und zweiten Lebensjahr  - Evaluation. Manuskript, einzusehen unter: www.markus-wilken.de

Scheitenberger, S. & Stadler, B. (1999). Aufgaben der Entwicklungspsychologie im stationären Setting einer Kinderklinik - Interaktionsdiagnostik und Intervention am Beispiel einer Fütterungsstörung. Poster präsentiert auf der 4. Jahrestagung der GAIMH, Köln.

Dunitz-Scheer, M., Scheer, P., Scheitenberger, S. & Stadler, B. (1999). Eßstörung als Interaktionsstörung - Ursachen und Therapiemöglichkeiten. Vortrag auf dem 1. Augsburger Nachsorgesymposium.

FORSCHUNG

Forschungsinteressen


Arzt-Patient-Interaktion: Kommunikative und soziale Kompetenzen im Medizinstudium, Ausbildungen in der medizinischen Lehre


Videogestützte Kommunikationsanalysen: Analyse bindungsrelevanter Situationen, Kommunikationsverhalten von Ärzten


Bindungsforschung: Bindungsentwicklung im Lebenslauf, Methoden der Bindungsforschung, Kontinuität von Bindungsmustern, Bindung und frühe Betreuung


Entwicklungspsychopathologie: Interaktionsstörungen in den ersten Lebensjahren, Anorexia nervosa im Jugendalter, Umgang mit Entwicklungsaufgaben

  1. Fakultät für Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft
  2. Institut für Psychologie

Dr. Babette Stadler-Werner

 

Word Cloud Quadratisch

babette.stadler@ur.de

PT-Gebäude, Raum 4.0.116

Tel.: +49 (0)941 943 5642

Fax:  +49 (0)941 943 5641

Sprechstunde: Mi 10 - 11