Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Studienportal

Im folgenden finden Sie eine Liste mit Studien, die an unserem Lehrstuhl aktuell laufen. Sie können über die angegebenen Links direkt einen Termin reservieren bzw. alternativ bei bestehenden Fragen sich gerne an die Ansprechpartner wenden.

Möchten Sie in Zukunft über laufende Studien regelmäßig informiert werden können Sie sich hier für unseren Studien-Emailverteiler anmelden.



Gesprächssituationen in Virtueller Realität

Im Rahmen dieser klinischen Studie suchen wir Männer und Frauen im Alter von 18-50 Jahren, die an Angst in Gruppen- und Gesprächssituationen leiden. Es erfolgt eine adäquate Aufwandsentschädigung. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei: psychotherapie@ur.de oder telefonisch im Sekretariat unserer Hochschulambulanz.

Ansprechpartner: Theresa Wechsler, Jonas Reichenberger

   
   

Lernparadigma in VR

In dieser Studie suchen wir Männer und Frauen im Alter von 18-50 Jahren. Es darf keine behandlungsbedürftige psychische, neurologische oder schwere körperliche
Erkrankung (außer soziale Phobie) vorliegen, keine derzeitige psychotherapeutische, psychiatrische oder neurologische Behandlung satttfinden, sowie keine Einnahme von Psychopharmaka. Schwangere Frauen bzw. in Stillzeit können nicht teilnehmen.

Durch Ihre Teilnahme erhalten Sie einen spannenden Einblick in die Virtuelle Realität und leisten zudem einen wichtigen Beitrag zur Forschung der Ursachen von Angststörungen an der Universität Regensburg. Zusätzlich erhalten Sie 2 Versuchspersonenstunden sowie die Möglichkeit auf den Gewinn eines 20 € Amazon Gutscheins.

Zur Terminreservierung klicken Sie bitte hier.

Ansprechpartner: Jonas Reichenberger
  
 
Anspruchsvolle Aufgaben in Virtueller Realität

Haben Sie Interesse als Probandin an einer Studie teilzunehmen und so die wissenschaftliche Arbeit an der Universtität Regensburg kennen zu lernen?

Für eine Studie suchen wir gesunde Frauen im Alter von 18 bis 40 Jahren, die keine hormonellen Verhütungsmittel (Pille, Verhütungsring, etc.) verwenden.

Die Studie besteht aus nur einem Termin, der insgesamt etwa 3 Stunden dauert. Die Studie beinhaltet die Bewältigung einer Aufgabe in virtueller Realität, inkl. Messung ihrer Pulsfrequenz und Hautleitfähigkeit sowie die Bestimmung Ihrer Stresshormonkonzentration im Speichel.

Bei Interesse melden Sie sich einfach telefonisch oder per Mail an die angegebenen Kontaktdaten. Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Studie unterstützen!

Ansprechpartner: Theresa Wechsler, Lisa-Marie Bahr

E-Mail: vr-studie@uni-regensburg.de
Telefon: 0941 / 943 - 6043
   
   

Kindliches Blickverhalten bei angstrelevanten Reizen

Wir möchten in unserer Studie wissenschaftliche Erkenntnisse über Ängste bei Kindern erlangen und suchen dafür Kinder im Alter von 6-11 Jahren mit und ohne Ängste, die bereit sind, bei uns teilzunehmen. Wir werden mit den Kindern ein standardisiertes Interviewverfahren zur Erkennung von Angststörungen durchführen, das kindgerechtes Bildmaterial potenziell angstrelevanter Situationen (z.B. einen Hund) enthält. Während des Betrachtens der Bilder auf einer Leinwand wird die Augenbewegung mittels eines Eyetrackers mitverfolgt. Die Testung wird in den Räumen der Universität Regensburg stattfinden, oder – wenn ihr Kind dort in Behandlung ist – in den Räumen der Kinder- und Jugendpsychiatrie des medbo Bezirksklinikums Regensburg. Die Testdauer beträgt circa 1,5 Stunden. Unsere Testungen beginnen voraussichtlich Ende Juni und die Kinder erhalten für ihre Teilnahme eine Urkunde und eine kleine Überraschung.

Ängste sind ein großes Thema – ca. 10% aller Kinder und Jugendlichen gehören zur Risikogruppe bezüglich der Entwicklung einer Angststörung. Forschung ist in diesem Zusammenhang wichtig, um die Entwicklung von Ängsten besser zu verstehen und Präventions- und Behandlungsmöglichkeiten entwickeln zu können.

Bei Interesse melden Sie sich einfach per Mail an Studiepsy8@ur.de.

Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Studie unterstützen!

Ansprechpartner: Theresa Wechsler, Emma Schneller und Marina Minelli

   

Neue Behandlungsmethoden in der Tabakentwöhnung

Raucherinnen und Raucher ab 18 Jahren, die ihren Tabakkonsum beenden wollen, können sich telefonisch oder per E-Mail über eine Teilnahme informieren. Die Teilnehmer sollten seit mindestens zwei Jahren täglich zehn oder mehr Zigaretten rauchen. Die letzte Behandlung zur Tabakentwöhnung muss länger als sechs Monate zurückliegen.

Die Behandlung umfasst sechs wöchentliche Gruppensitzungen von jeweils 90 Minuten Dauer. Direkt vor oder nach den Gruppensitzungen werden entweder vier Sitzungen (à 45 Minuten) mit einem spezifischen Training der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson oder das virtuelle Abstinenztraining durchgeführt. Außerdem wird untersucht, wie sich die Gehirnaktivität bei der Verarbeitung von Reizen, die mit Rauchen in Zusammenhang stehen, im Laufe einer Abstinenzmaßnahme verändert.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Kontakt für interessierte Raucherinnen und Raucher:

Benedikt Amberger, M.Sc. Psychologe; Benedikt Schröder, M.Sc. Psychologe

Telefon 0941 943-6039

E-Mail: vireta@uni-regensburg.de

  

  1. Fakultät für Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft
  2. Institut für Psychologie