Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Man arbeitet in einer Videokommunikation

Im Zuge der COVID-19-Pandemie und deren zwischenzeitigen Einschränkungen ist die Video-basierte Kommunikation allgegenwärtig geworden, denn die Vorteile davon liegen klar auf der Hand:

  • Kommunikation trotz unmittelbarer Kontaktverbote und örtlichen Einschränkungen
  • Seminare, Vorlesungen, Prüfungen oder Besprechungen, sogar Tagungen und Kongresse können standortunabhängig stattfinden
  • Videokonferenzsysteme ermöglichen eine neue Art der Zusammenarbeit bei der Entscheidungen und Ergebnisse in Echtzeit und von Angesicht zu Angesicht behandelt werden

Aber auch:

  • Reduktion von Reisekosten und Reisezeit
  • Umweltschonend durch bessere CO2-Bilanz
  • Grenzübergreifend ohne Pass- & Visabeschränkungen

Auch an unserer Universität haben wir uns für diese Technik verschiedentlich gerüstet:

Wir besitzen einige (wenige) Videokonferenz-Raumsysteme nach dem Standard H.323 (der ITU) und/oder SIP (= 'Session Initiation Protocol', RFC 3261 von der IETF) im Folgendem als „H.323-Hardware“ bezeichnet. Damit sind Systeme unterschiedlicher Hersteller miteinander kompatibel. Nur Verbindungen zu Skype, Google-Talk und andere proprietäre Social-Network- oder Webkonferenz-Lösungen sind aber nicht ohne weiteres möglich.

Die Universität Regensburg partizipiert über das Wissenschaftsnetz am Videokonferenzdienst des „Vereins zur Förderung des deutschen Forschungsnetzes e.V.“, auch „DFN“ genannt und nutzt dort den Dienst „DFNconf“, ein erweiterter Videokonferenzdienst mit vier Unterdiensten:

  • „Meeting“ ist eine Videokonferenz auf Basis der Software PexIP auf „On premise“-MCU
  • „Veranstaltung“ ist eine modifizierte Videokonferenz auf Basis von PexIP auf „On premise“-MCU
  • „Telefonkonferenz“ ist ein Ableger dieser Kommunikationsform für Audio (PSTN auf SIP-trunk)
  • „Adobe Connect“ ist eine E-Learning-Kommunikationsform der Firma Adobe (für Webinare)

Darüber hinaus hat die Universität Regensburg für den Zeitraum bis 31. März 2021 „zoom Education License“ als Campuslizenz mit hinreichend vielen 300-TN-Meetings lizensiert, im Folgendem als „ZOOM“ bezeichnet (vgl => https://www.uni-regensburg.de/rechenzentrum/it-services/zoom ).

Zusätzlich hat das Rechenzentrum der Universität Regensburg „Rocket.Chat“ als neuen Messenger für die Universität eingeführt und in diesem einen „JITSI-Server“ als PlugIn eingebunden, damit können Sie einfach Ihr Jitsi-Meeting erstellen und bedienen.

Seit Ende 2017 besitzt die Universität Regensburg auch Zugangsrechte zu „StarLeaf“, einem weltweit agierendem, aber für uns datenschutzrechtlich auf Europäische Cloud limitierter Anbieter von Videokonferenzlösungen („VC as a service“). Die Universität Regensburg hat das Recht auf beliebig viele Endknoten und deren Kommunikation untereinander („Point-to-Point“). Jeder Endknoten ist damit ein vollwertiges H.323- & SIP-Endgerät (mit den entsprechenden Kommunikations­möglich­keiten nach H.323, SIP, WebRTC, Lync, Skype4Business & MS Teams).

Adobe Connect“ hatte ich oben bereits bei den Diensten des DFNs erwähnt, aber es sei hier darauf hingewiesen, dass der DFN lediglich Lizenzen für 200 Teilnehmer bundesweit zur Verfügung stellen kann (wegen Alt-Verträge mit der Firma Adobe Systems).

Um Ihnen die Auswahl eines für Sie am besten geeigneten Systems zu erleichtern, habe ich die Systeme noch einmal in einer Tabelle zusammengefasst:

Videokonferenz im Vergleich H.323-Hardware DFNConf (PexIP) ZOOM Jitsi StarLeaf DFNconf
(Adobe Connect)
Protokolle H.323 😃 🙂 🙂 🙂
SIP 🙂 🙂 🙂 🤔 😃
WebRTC 😃 🙂 😃 🙂
Streaming 🙂 🙂 🤔
Spez. App vorhanden? 😃 (natives WebRTC) 😃 (eigene Zoom-App) 😃 (PlugIn in Rocket.Chat) 😃 (eigene SL-App) 😃 (Adobe Connect-App)
*/* Telefon (PSTN) 🙂 🙂 🤔 🙂 🙂
Interoperabilität ITU & SIP sehr gut sehr gut proprietär sehr gut proprietär
Feature WhiteBoard 🙂 🙂
Gruppenarbeit 🙂 🙂
Abfragetool 🙂 🙂
Chat (Nur App & WebRTC) (Nur App & WebRTC) 😃 (PlugIn in Rocket.Chat) (Nur App) 🙂
zusätzliche Protokolle 🙂 (lync:, Skype4B) 🙂 (diverse Erweiterung mögl.) 🙂 (lync:, Skype4B, Teams)
wo? Lizenz für Ort 😃 Campus DFN 1Jahr für Cloud 😃 Campus Campus für EU-Cloud DFN
*/* Bemerkung Wenige Systeme Limit: max ca. 2500 TN am DFN Campuslizenz
(1 Jahr)
Für Kleingruppen zeitlich limitierte Mehrpunkt-Meetings Limit: max  200 TN am DFN
Empfehlung - ja ! - - ja ! - - meist ja! - - ja - - Tipp ! - - bedingt -

Legende:

·         😃 = voller Betriebsumfang / bevorzugte Nutzungsoption

·         😃 = fast voller Betriebsumfang, nur geringfügige Einschränkungen

·         🙂 = Betrieb möglich, jedoch massive Einschränkungen (z.B. lediglich Audio)

·          = Betrieb nur in eine Richtung möglich (z.B. lediglich Empfang)

·         🤔 = Nicht implementiert bzw. fragwürdige Betriebsmöglichkeit

·         = Betrieb für dieses Produkt nicht möglich

 

 

 

H.323-Hardware

Das „RZ-Videokonferenzstudio“ (RZ 0.24) ist ein Beispiel für eine Raum-gebundene Videokonferenz­anlage, die für Konferenzen mit bis zu sechs (notfalls zwölf) Personen diesen Service nach dem Standard H.323 (oder alternativ SIP) auf zwei Monitoren (jeweils 'Full-HD', d.h. 1920×1080) zur Verfügung stellt.

Videokonferenzsystem unseres Rechenzentrums

Die Reservierung erfolgt per Rücksprache mit unserem

Service Desk
Raum RZ 0.04 EG
Telefon 0941 943-5555
E-Mail
servicedesk@ur.de

GroupWise-Terminabfrage durch "RZ0_24 Videokonferenzstudio"

RZ-Videokonferenzstudio
Raum RZ 0.24, EG
Telefon +49 941/ 943- 4993

DFNconf-Zugang

Der Zugang zum DFNconf ist weitgehend selbsterklärend, wenn Sie folgendem Link folgen:

https://www.conf.dfn.de/

Gerne können Sie sich von den Kollegen der VIKTAS-AG (= Videokommunikatiuonstechnologie in Anwenderszenarien Arbeitsgemeinschaft des DINI e.V.) auch kleine Erklärvideos dazu downloaden:

https://hessenbox.uni-kassel.de/getlink/fiEeCtzCx3bwzBHJAhU1SDZd/

 

 

 

ZOOM-Zugang

Der Zugang zu „zoom“ funktioniert an der Universität Regensburg mittels „SSO“ (= „Single Side On“), also wenn Sie folgendem Link folgen:

https://uni-regensburg.zoom.us/

Zu den rechtlichen Erklärungen dazu lesen Sie bitte:

https://www.uni-regensburg.de/rechenzentrum/it-services/zoom

 

 

JITSI-Zugang

Der Zugang zu „JITSI“ funktioniert an der Universität Regensburg am einfachsten via Rocket.Chat mit der Einsprung-URL:

https://chat.ur.de/

Nähere Informationen dazu entnehmen Sie der Beschreibung zum Messsenger-Dienst:

https://www.uni-regensburg.de/rechenzentrum/it-services/messenger/ur-chat

 

 

StarLeaf-Zugang

Für einen Zugang zu „StarLeaf“ müssen Sie sich von einem bestehenden StarLeaf-Benutzer „einladen“ lassen, d.h. er lässt Ihnen von StarLeaf eine Einladung zuschicken, die auf Ihre E-Mail-Adresse (wichtig: hier bitte stets die Kurzform: „…@ur.de“, lediglich bei Studenten ist die lange Form notwendig: „…@stud.uni-regensburg.de“) adressiert ist.

Befolgen Sie im Anschluss die Anweisungen in der E-Mail bezüglich Download der App, Registrierung und PIN-Bestätigung des eingesetzten Gerätes. Nun haben Sie einen vollwertigen Endknoten in der Welt von H.323, SIP, Lync und WebRTC.

Alle Kommunikation Ihres Endknotens mit weiteren Endknoten (auch außerhalb der StarLeaf-Welt) sind für die Universität Regensburg lizenzrechtlich abgedeckt. Lediglich interne StarLeaf Meetings (mehrerer Endknoten gleichzeitig) werden auf Basis „Free Meeting“ abgebildet, d.h. es ist nominell auf 45 Minuten beschränkt und die SLA ist nicht gewährleistet.

Zum Thema „Zuverlässigkeit“, „Sicherheit“, „Datengerichtsbarkeit“, „Konnektivität“ und „Servicequalität“ lesen Sie bitte die entsprechenden Kapitel auf der Seite:

https://www.starleaf.com/de/produkte/starleaf-plattform

Die für uns gültig eingestellte Cloud ist die der EU, damit ist nach ISO/IEC 27001 belegt, dass die DSGVO vollumfänglich gewährleistet ist.

 

 

Allgemein zu VC Folgende Punkte, die Sie bitte im Vorfeld bedenken:

  • Wollen Sie sich nur mit einem Videokonferenzpartner austauschen, oder sollen weitere Videokonferenzanlagen in die Sitzung mit integriert werden, die sog. Mehrpunktkonferenz (über eine MCU)?
  • Haben Sie Interesse an einer Aufzeichnung der Videokonferenz?
  • Kennen Sie die technischen Gegebenheiten auf der/den Gegenseite(n)?
  • Wer ist technischer Ansprechpartner auf der/den Gegenseite(n)?
  • Wissen Sie schon den Zeitpunkt der Konferenz: Datum und Uhrzeit in Lokalzeit und Zeit auf der/den Gesprächspartner(n)? Bitte beachten Sie auch die verschiedenen nationalen Regelungen zur Sommerzeit!

Von Ihrem Arbeitszimmer aus ...

Falls Sie (als Bediensteter der Universität) eine geeignete VC-Kamera suchen, die Sie für Ihre Video- oder Web-Konferenz einsetzen möchten, so wenden Sie sich bitte an die „RZ Geräteausleihe“ und reservieren Sie sich die „Videokamera RZ407 – Logitech BC950“.

Als geeignete Software empfielt sich der Vorschlag der VIKTAS-Empfehlung, oder wenden Sie sich für personalisierte Software-Lösungen für Videokonferenz an Herrn Wolfgang Ruhstorfer vom Rechenzentrum, um eine Einladung für Videokonferenzen via "StarLeaf Breeze" zu bekommen.

Falls Sie an einer eigenen Raumlösung interessiert sind, so lesen Sie bitte die VIKTAS-Info "Realisierung von Videokonferenzen" (durch dedizierte Räume).

Bitte beachten Sie auch folgende Links:

Video- vs. Web-Konferenzen

Warnung vor der Nutzung der Software Skype

Netiquette für Videokommunikation

Sehr viel weiterführende Information zu diesen Themenkreisen finden Sie bei

DFN unter https://www.conf.dfn.de/ finden Sie die Haupteinstiegsseite für Videokonferenzen

VCC ("Video Conference Competence Center") - Das Kompetenzzentrum für Videokonferenzdienste an der TU Dresden

VIKTAS (AG "Videokonferenztechnologie in Anwenderszenarien") im DINI e.V.

Web-Konferenzen siehe AdobeConnect-DACH-UserGroup

  1. Universität

Rechenzentrum Videokonferenz

Videokonferenzangebot unseres Rechenzentrums

Beispiel einer größeren Videokonferenz
Reservierung

Telefon 0941 943-5555
E-Mail servicedesk@ur.de

RZ-Videokonferenzstudio

Raum RZ 0.24, EG
Telefon 0941 943-4993
IP: 132.199.16.247