Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Dr. Stefanie Pietsch

Stefanie Pietsch
Akademische Oberratin

Dozentin

Tel.: 0941 / 943 - 2524
E-Mail: stefanie.pietsch(at)ur.de
Gebäude: SP, Zi. 40.14
Sprechzeiten: Dienstag, 9-10 Uhr


Vita und beruflicher Werdegang

seit 10/2017 Vertretungsprofessur für Sportpädagogik (Universität Regensburg)
2015 AORin am Sportzentrum der Uni Regensburg
2012 Promotion zum Dr. phil., Dissertationstitel: Der Zusammenhang zwischen sportlicher Aktivität und visuell-räumlichen Fähigkeiten, Uni Regensburg
2008 ARin am Sportzentrum der Uni Regensburg
2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sportzentrum der Uni Regensburg
2004-2006 Zweites Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien, Seminarschule Werner-von-Siemens-Gymnasium Regensburg
2002-2004 Lehrerin für Mathematik und Sport am Gymnasium Trostberg
2001 Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien, Uni Regensburg
1995-2001 Studium Mathematik, Sport und Italienisch für das Lehramt an Gymnasien, Uni Regensburg


Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

Arbeitsschwerpunkte und Aufgaben

  • Ausbildungs- und Prüfungsleitung Lehramt Hauptfach Sport
  • Studienkoordination und -beratung Hauptfach Sport
  • Fachvertretung Gerätturnen
  • Fachvertretung Leichtathletik
  • Fachvertretung Trainingswissenschaft

Forschungsschwerpunkte

  • Motorik und Kognition
  • Aspekte der Trainingswissenschaft
  • Olympische Erziehung

Laufende Projekte

  • Internationales Sportwissenschaftliches Olympiaseminar (DOA)
  • Lateralität und räumlich-visuelle Fähigkeiten

Veröffentlichungen und Präsentationen

Beiträge in Fachzeitschriften

  • Pietsch, S., & Jansen, P. (2018). Mental Rotation and Handedness: Differences in       object-based and egocentric Transformations. Journal of Cognitive Psychology. doi: 10.1080/20445911.2018.1483937
  • Pietsch, S., & Jansen, P. (2018). Laterality-Specific Training Improves Mental Rotation Performance in Young Soccer Players. Frontiers in Psychology: Movement Science and Sport Psychology, 9:220.  doi: 10.3389/fpsyg.2018.00220

  • Jansen, P., Fraunhofer, L., & Pietsch, S. (2018). A cognitive motor coordination training improves visual-spatial cognition at office work. International Journal of Physical Distribution & Logistics Management.

  • Pietsch, S., Jansen, P., & Böttcher, C. (2017).  Cognitive motor-coordination training improves mental rotation performance in primary school-aged children. Mind, Brain and Education, 4, 176-180. doi: 10.1111/mbe.12154

  • Pietsch, S. & Jansen, P. (2012). Different mental rotation performance in students of music, sports and education science. Learning and Individual Differences, 22, 159-163.
  • Jansen, P., & Pietsch, S. (2010). Physical activity improves mental rotation performance. Creative Education, 1, 58-61.
  • Pietsch, S. (2010). Auf den Spuren von Hambüchen und Co. Teil 3. Leichtathletiktraining, 1, 33-37.
  • Pietsch, S. (2010). Auf den Spuren von Hambüchen und Co. Teil 4. Leichtathletiktraining, 2+3, 72-79.
  • Jansen, P. & Pietsch, S. (2009). Schon drei Monate Jonglieren verändern. Sportpädagogik, 6, 39-41.
  • Pietsch, S. (2009). Auf den Spuren von Hambüchen und Co. Teil 1. Leichtathletiktraining,3+41, 54-60.
  • Pietsch, S. (2009). Auf den Spuren von Hambüchen und Co. Teil 2. Leichtathletiktraining, 12, 6-11.
  • Pietsch, S. (2009). Paralympics für alle. Sportpädagogik, 3+4, 50-58.
  • Pietsch, S. (2008). Koordination Laufen. Übungen und Spielformen. Sportpraxis & Der Übungsleiter, 3, 11-15.
  • Pietsch, S. (2004). Akrobatik für alle. Praxis in Bewegung. Sport & Spiel, 15 (3), 10-19.
  • Pietsch, S. (2004). Rezension der CD „Progressive Muskelrelaxation nach Jakobson“ von Kos. Praxis in Bewegung. Sport & Spiel, 16 (4), 46.
  • Pietsch, S. (2003). Hoch hinaus im Hexenritt. Praxis in Bewegung. Sport & Spiel, 11 (3), 14-19.
  • Pietsch, S. (2003). Türen sind zum Rutschen da. Praxis in Bewegung. Sport & Spiel, 12 (4), 8-11.
  • Pietsch, S. (2003). Danse Verticale. Praxis in Bewegung. Sport & Spiel, 5 (1), 28-31.

Beiträge in Büchern und Sammelbänden

  • Pietsch, S., & Gruber, H. (2017). Wann glaubt man der Autoritätsperson "Trainerin" und warum? In: Bernholt, A., Gruber, H., & Moschner, B. (Hrsg.). Wissen und Lernen. Wie epistemische Überzeugungen Schule, Universität und Arbeitswelt beeinflussen. Münster: Waxmann.
  • Pietsch, S., & Jansen, P. (2012). The Relationship between Coordination Skill and Mental Rotation Ability. In: C. Stachniss, K. Schill & D. Uttal (Hrsg.). Spatial Cognition VIII. (S. 173-181). Berlin: Springer.
  • Pietsch, S., & Jansen, P. (2011). Visuell-räumliche Fähigkeiten bei Sportlern und Sportlerinnen. In: I. Hartmann-Tews, B. Dahmen & D. Emberger (Hrsg.), Gesundheit in Bewegung: Impulse aus Geschlechterperspektive. Brennpunkte der Sportwissenschaft 32 (S. 75-79). Köln: Deutsche Sporthochschule.
  • Pietsch, S. (2009). Best-Practice-Beispiel: Hochsprung. In: A. Horn (Hrsg.). Bewegung und Sport. Eine Didaktik (S. 226-232). Bad Heilbrunn.
  • Pietsch, S. (2009). Leistungsvoraussetzungstraining für die leichtathletischen Sprungdisziplinen. In: H. Beckmann & P. Wastl (Hrsg.). Perspektiven für die Leichtathletik. Nachwuchsarbeit und Differenzielles Lehren und Lernen. dvs-Sammelband zur Tagung der Sektion Leichtathletik. Hamburg.

Vorträge

  • Pietsch, S. (2017). Zum Einfluss eines lateralisierten motorischen Trainings auf die räumlich-visuellen Fähigkeiten. Eingeladener Gastvortrag im Rahmen des Kolloquiums „Empirisch forschen in der Psychologie“, Universität Koblenz/Landau.

  • Pietsch, S. (2017). Modelle Olympischer Erziehung und Erfahrungen aus der Praxis.. Vortrag 10. Sportwissenschaftliches Olympiaseminar der Deutschen Olympischen Akademie, Olympia (Griechenland).

  • Pietsch, S. (2014, November). Olympische Erziehung im Wandel der Zeit. Vortrag Multiplikatorentagung der Deutschen Olympischen Akademie in Heidelberg.
  • Pietsch, S. (2014, September). Olympische Erziehung gestern und heute. Vortrag Lehrerfortbildungsseminar der Deutschen Olympischen Akademie in Olympia (Griechenland).
  • Pietsch, S. (2012, April). The Relationship between Coordination Skill and Mental Rotation Ability. Vortrag auf dem Kongress Spatial Cognition VIII.

Posterpräsentationen

  • Jansen, P., Moè, A., & Pietsch, S. (2018). Gender differences in mental rotation performance in STEM and Non-STEM students and the role of childhood preference for spatial toys and sports. SERC Spatial Reasoning Conference 2018. Canberra.

  • Pietsch, S., & Jansen, P. (2018). Mental Rotation and Handedness: Differences in object-based and egocentric Transformations. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (Teap 2018), Marburg.

  • Pietsch, S., Jansen, P., & Böttcher, C. (2017). A cognitive-coordinative training improves mental rotation performance in primary school-aged children. Teap 2017, Dresden.

              


Gremienarbeit und Sonstiges

Seit 2008 Referent für die Deutsche Olympische Akademie
Seit 2005
Stützpunkttrainer des Bayerischen Leichtathletikverbandes
2000      Trainer-B Leichtathletik

  1. STARTSEITE UR