Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Dr. Svenja Brünger

Foto Svenja
Lehrkraft für besondere Aufgaben

Dr. Svenja Brünger

Online Sprechstunde via Zoom

In der vorlesungsfreien Zeit biete ich an folgenden Terminen Zoom-Sprechzeiten an:


Montag, 10. August 12-13 Uhr
uni-regensburg.zoom.us/j/93125461171
Meeting-ID: 931 2546 1171
Kennwort: 454438


Mittwoch, 19. August 11-12 Uhr
uni-regensburg.zoom.us/j/99036721392
Meeting-ID: 990 3672 1392
Kennwort: 754828


Mittwoch 16. September 11-12 Uhr
uni-regensburg.zoom.us/j/99300314631
Meeting-ID: 993 0031 4631
Kennwort: 459986

E-Mail: svenja.bruenger@ur.de

Büro: VG 3.18

Telefon: +49 941 943-3383


Vita

Berufliche Tätigkeiten

9/2018 – jetzt: Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Professur für Deutsch als Zweitsprache der Universität Regensburg

8/2014 – 7/2018: DAAD-Lektorin an der Universidade Federal do Rio Grande do Sul (Brasilien)

2/2013 – 8/2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc) am Institut für Romanistik der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft)

1/2008 – 1/2013: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Romanistik der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft)

7/2010 und 7/2009: Seminarleiterin eines dreiwöchigen landeskundlichen Fortbildungsseminars für ausländische DeutschlehrerInnen am Goethe-Institut Göttingen (Seminartitel: „Göttingen - Jena: Zwei Universitätsstädte im Vergleich“)

7/2007 – 8/2007: Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache am Goethe-Institut Schwäbisch Hall

10/2006 – 7/2008: Lehrbeauftragte am Institut für Auslandsgermanistik (Deutsch als Fremd- und Zweitsprache) der Friedrich-Schiller-Universität Jena

10/2006 – 7/2007: Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache beim Verein JenDaF

8/2006: Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache am Goethe-Institut Rothenburg ob der Tauber

10/2004 – 7/2014: Italienischlehrerin am Sprachenzentrum der Friedrich-Schiller-Universität Jena

4/2004 – 3/2007: Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache am Sprachenzentrum der Friedrich-Schiller-Universität Jena

4/2003 – 10/2004: Ehrenamtliche Lehrerin für Deutsch als Zweitsprache bei der Kindersprachbrücke Jena e. V.

8/2009 – 9/2003: Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache beim Internationalen Sommerkurs der Universität Erfurt

8/2002 – 10/2002: Freie Mitarbeiterin im Bereich Sprache und Recht für das Projekt ELDIT (Elektronisches Lernerwörterbuch Deutsch - Italienisch) an der Europäischen Akademie Bozen

Akademischer Werdegang

1/2008 – 1/2013: Promotion in Romanischer und Germanistischer Sprachwissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Università degli Studi di Verona (binationales Promotionsverfahren - cotutela di tesi); Titel der Dissertation: „Sprachplanung im Trentino. Standardisierungsprozesse im Fassanischen, Fersentalerischen und Zimbrischen und ihre Akzeptanz seitens der Sprecher“

4/1997 – 5/2005: Studium der Auslandsgermanistik (Deutsch als Fremd- und Zweitsprache) und Romanistik (Italienisch und Portugiesisch) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena; Titel der Magisterarbeit: „Zum schulischen Zweitsprachenunterricht in Südtirol, unter besonderer Berücksichtigung von Deutsch als Zweitsprache an Schulen italienischer Unterrichtssprache“

1/2000 – 7/2001: Auslandsstudium an der Universidade de Coimbra (Portugal)

10/1999 – 7/2000: Auslandsstudium an der Università degli Studi di Firenze (Italien)


Schwerpunkte in Forschung und Lehre

Mehrsprachigkeit, Sprachkontakt, Sprachpolitik, Minderheitensprachen, Methodik und Didaktik des Deutschen als Fremd- und Zweitsprache, sprachsensibler Fachunterricht, Sprachbewusstheit


Wissenschaftsorganisatorische Aktivitäten

17. – 18.5.2018

Organisatorin (zusammen mit den Studentinnen Alana Fries, Katiane de Carvalho Coêlho, Maria Liz Benitez, Jussara Maria Habel und Luana Cyntia) des „1º Congresso de Jovens Pesquisadores em Sociolinguística na América Latina“ / „1er Congreso de Jóvenes Investigadores en Sociolingüística en Latinoamérica“ an der Pontifícia Universidade Católica do Rio Grande do Sul - PUCRS (Brasilien)

1/2017 – 7/2018

Im Auftrag des DAAD (Außenstelle Rio de Janeiro) Beratung und Unterstützung beim Aufbau eines Zentrums für Deutschland- und Europastudien - ZDE an der Universidade Federal do Rio Grande do Sul - UFRGS und der Pontifícia Universidade Católica do Rio Grande do Sul - PUCRS (Brasilien)
3 – 12/2016 Im Auftrag des DAAD (Außenstelle Rio de Janeiro) Beratung und Unterstützung bei der Antragsstellung für die Errichtung eines Zentrums für Deutschland- und Europastudien - ZDE an der Universidade Federal do Rio Grande do Sul - UFRGS und der Pontifícia Universidade Católica do Rio Grande do Sul – PUCRS (Brasilien)
20. – 22.10.2014 Mitorganisatorin eines dreitägigen Workshopkongresses zur Internationalisierung brasilianischer Hochschulen („Internacio-nalisação: Desafio para a universidade“) an der Pontifícia Universidade Católica do Rio Grande do Sul – PUCRS (Brasilien)
8/2014 – 6/2015 Mitorganisatorin des 9. Brasilianischen Deutschlehrerkongresses an der Universidade do Vale do Rio dos Sinos in São Leopoldo (Brasilien); Mitglied des wissenschaftlichen Komitees; Leiterin der Sektion „Deutsch in mehrsprachigen Kontexten“ (zusammen mit Prof. Dr. Cléo Altenhofen)
SoSe 2012 Mitorganisatorin der öffentlichen Ringvorlesung zum Thema „Sprachen im Abseits: Regional- und Minderheitensprachen in Europa“ an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (zusammen mit Prof. Dr. Rainer Schlösser)
SoSe 2011 Mitorganisatorin der öffentlichen Ringvorlesung zum Thema „1861-2011: 150 Jahre Einigung Italiens“ an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (zusammen mit Prof. Dr. Rainer Schlösser)

Vorträge und Fortbildungen

2019. A aprendizagem estética-cultural no ensino de alemão como língua estrangeira: O exemplo da graphic novel “Illegal. Die Geschichte einer Flucht“, III Congresso da Associação Brasileira de Estudos Germanísticos (ABEG), Universidade Federal Fluminense (UFF), Niterói, 28. bis 30. August 2019.

2018. „Das Potential von Instagram für den Deutschunterricht“, 10. Brasilianischer Deutschlehrerkongress, Universidade Federal do Paraná (UFPR), Curitiba, 25. bis 27. Juli 2018.

2017. „Qua se parla la lèngua talian: A paisagem linguística de Serafina Corrêa, uma cidade de imigração italiana no interior do RS” (zusammen mit Katiane de Carvalho Coêlho), 1. Symposium „Alma Linguae: Diversität und Sprachkontakte weltweit”, Universidade Católica do Rio Grande do Sul (PUCRS), Porto Alegre, 5. bis 7. Dezember 2017.

2017. „Ein regionales DaF-Lehrwerk für Brasilien: Desiderata und Herausforderungen“ (zusammen mit Dr. Ebal Bolácio), 16. Kongress des Lateinamerikanischen Germanistenverbandes (ALEG), Instituto de Enseñanza Superior en Lenguas Vivas „Juan Ramón Fernándes“, Buenos Aires, 7. November bis 1. Dezember 2017.

2017. „Luthers Beitrag zum Hochdeutschen”, Simpósio Internacional „Reforma & Modernidade“. História e presente – O significado de Lutero para a América Latina moderna, Universidade Católica do Rio Grande do Sul (PUCRS), Porto Alegre, 6. bis 9. November 2017.

2017. „Sprachlandschaft in Südbrasilien. Eine Fallstudie über Ladenschilder in Nova Petrópolis (Rio Grande do Sul)“, Vortrag auf Einladung von Prof. Dr. Sebastian Kürschner (Lehrstuhl für Deutsche Sprachwissenschaft), Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU), 18. Juli.

2017. „Sprachlandschaft in Südbrasilien. Eine Fallstudie über Ladenschilder in Nova Petrópolis (Rio Grande do Sul)“, Vortrag auf Einladung von Prof. Dr. Mechthild Habermann (Lehrstuhl für Germanistische Sprachwissenschaft), Friedrich-Alexander-Universität Erlangen- Nürnberg (FAU), 17. Juli 2017.

2017. „Die Sprachlandschaft Deutschlands zu Zeiten Luthers“, Thementag „‚Dem Volk aufs Maul geschaut‘ – wie Luther uns das Deutsche lehrte“ – eine Veranstaltung im Rahmen der 2. Woche der deutschen Sprache in Brasilien, Universidade Federal do Rio Grande do Sul (UFRGS), Porto Alegre, 4. April 2017.

2016. „Tudo besteira? Sobre as origens do movimento revolucionário DADA”, Thementag „DAAD meets DADA“ – eine Veranstaltung im Rahmen der 1. Woche der deutschen Sprache in Brasilien, Universidade Federal do Rio Grande do Sul (UFRGS), Porto Alegre, 25. April 2016.

2016. „Zum Deutschlandbild angehender DeutschlehrerInnen in Brasilien – Eine Erhebung an zwei Ausbildungszentren und daraus ableitbare Empfehlungen für die Unterrichtspraxis“ (zusammen mit Dr. Monica Heitz), DaF-Kongress „Landeskunde im Globalisierungskontext – Zwischen Theorie und Praxis“, Universidad Nacional Autónoma de México (UNAM), Mexiko-Stadt, 7. bis 9. März 2016.

2015. „Qual é a imagem atual da Alemanha que os futuros professores brasileiros de língua alemã têm?” Um estudo empírico comparativo em dois centros de formação (zusammen mit Dr. Monica Heitz), 1° Congresso da Associação Brasileira de Estudos Germanísticos (ABEG), São Paulo, 9. bis 11. November 2015.

2015. „Studienmotive und Deutschlandbild brasilianischer Deutschstudentinnen und -studenten – zwei Hochschulen im Vergleich“ (zusammen mit Dr. Monica Heitz), 2. Andiner DeutschlehrerInnenkongress, Universidad de Talca (Sede Providencia), Santiago de Chile, 29. September bis 2. Oktober 2015.

2015. „Studienmotive und Deutschlandbild brasilianischer Deutschstudentinnen und -studenten – zwei Hochschulen im Vergleich” (zusammen mit Dr. Monica Heitz), 9. Brasilianischer Deutschlehrerkongress, Universidade do Vale do Rio dos Sinos, São Leopoldo, 22. bis 24. Juli 2015.

2015. „A paisagem linguística no ensino de DaF em comunidades brasileiras falantes de línguas de imigração alemã“ (zusammen mit Lucas Löff Machado und Willian Radünz),  9. Brasilianischer Deutschlehrerkongress, Universidade do Vale do Rio dos Sinos, São Leopoldo, 22. bis 24. Juli 2015.

2015. „Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) in Brasilien. Sein Engagement für Bildung, Wissenschaft und Forschung“ (zusammen mit Dr. Monica Heitz), 9. Brasilianischer Deutschlehrerkongress, Universidade do Vale do Rio dos Sinos, São Leopoldo, 22. bis 24. Juli 2015.

2014. „Mehrsprachigkeit und Schulbildung in Minderheitengebieten. Probleme und Herausforderungen am Beispiel der norditalienischen Provinz Trient“, Masterstudiengang Learning and Communication in Multilingual and Multicultural Context, Université du Luxembourg, 27. Februar 2014.

2013. „Strategies for lexical enrichment and modernization in Mòcheno. A language island variety in Northern Italy”, XIV International Conference on Minority Languages, Karl-Franzens-Universität Graz, 11.bis 14. September 2013.

2013. „Prima eravamo visti come uomini di caverne. Sprachpolitische Aktivitäten und ihr Einfluss auf die Wahrnehmung von Minderheitensprechern: Ein aktueller Bericht aus dem Fersental”, 19. LIPP-Symposium, Ludwig-Maximilians-Universität München/ Bayerische Akademie der Wissenschaften, 10. bis 12. Juli 2013.

2011. „Fersentalerisch und Zimbrisch: Zum aktuellen Stand der Kodifizierung zweier Sprachinselvarietäten in der Autonomen Provinz Trient“, XXVII. Forum Junge Romanistik, Regensburg, 15.6. bis 18.6.2011.


Publikationen

Brünger, Svenja (2015), Sprachplanung im Trentino. Standardisierungsprozesse im Fassanischen, Fersentalerischen und Zimbrischen und ihre Akzeptanz seitens der Sprecher (= Jenaer Beiträge zur Romanistik). [Rezensiert von: Kramer, Johannes (2015),  in: RomGG 21, 2015, 86-92]

Brünger, Svenja (2013), „Mòcheno standard? Perché no?“, in: Lem. Rivista culturale della comunità mòchena 14, 28-33.

Brünger, Svenja (2012), „Ein Beitrag zum Fersentalerischen und Zimbrischen an der Friedrich-Schiller-Universität Jena“, in: Lem. Rivista culturale della comunità mòchena 10, 12.

Brünger, Svenja (2010), „Pidginsprache“, in: Barkowski, Hans/ Krumm, Hans-Jürgen (Hrsg.), Fachlexikon Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, Tübingen.

Brünger, Svenja (2010), „Sprachinsel“, in: Barkowski, Hans/ Krumm, Hans-Jürgen (Hrsg.), Fachlexikon Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, Tübingen.


Kurzzeitdozenturen und andere Lehraufenthalte

12.8. – 13.9.2019 DAAD-Kurzzeitdozentur am Institut für Germanistik der Universidade de São Paulo, Postgraduiertenstudiengang Língua e Literatura Alemã
23.2. – 1.3.2014 Kurzzeitdozentur im Rahmen der Erasmus-Dozentenmobilität an der Université du Luxembourg (Luxemburg), Masterstudiengang: Learning and Communication in Multilingual and Multicultural Contexts
19. – 23.3.2012 Kurzzeitdozentur im Rahmen der Erasmus-Dozentenmobilität an der Università degli Studi di Verona (Italien), Studiengang: Lingua e Traduzione Tedesca