Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Master Germanistik

Wie ist das Masterstudium aufgebaut?

Was kann man für den Projekt- und Praxisteil des Masterstudiums machen?

Wie melde ich mich zu den Modulprüfungen an?

Wann kann ich meine Masterarbeit anmelden?


Wie ist das Masterstudium aufgebaut?

Aus fünf Teilfächern der Germanistik wählen Sie zwei Schwerpunkte - zur Wahl stehen

Zu jedem gewählten Teilfach absolvieren Sie ein Aufbaumodul I und ein Aufbaumodul II - also vier Aufbaumodule.

Im Rahmen des Studiums der Aufbaumodule schreiben Sie vier Hausarbeiten und legen eine mündliche (30-45 min.) und eine schriftliche Prüfung (Klausur, 60-90 min.) ab. Die mündl. und die schriftl. Prüfung müssen die verschiedenen Teilfächer abdecken.

Die Aufbaumodule der germanistischen Teilfächer werden ergänzt durch: 

1. Ein weiteres Aufbaumodul nach eigener Wahl: Sie wählen hier zum Beispiel ein Mastermodul eines anderen Masterstudiengangs, womit das Studium eine interdisziplinäre Komponente erfährt. Eine andere Möglichkeit ist, ein weiteres Aufbaumodul aus der Germanistik zu absolvieren, womit das Studium eine Vertiefung erfährt.

sowie

2. einen Projekt- und Praxisteil, der in einem Teilfach erbracht wird, das als Schwerpunkt im Master gewählt wurde. Weiteres zum Projekt- und Praxisteil vgl. unten!

Genaueres regeln die Prüfungsordnung sowie der Modulkatalog.

Die Planungshilfe für das Masterstudium stellt den Aufbau Ihres Studiums übersichtlich dar.

   


Was kann man für den Projekt- und Praxisteil des Masterstudiums machen?

Dazu haben die Teilfächer eine Reihe von Vorschlägen und Anregungen formuliert.

Auch ein Praktikum kann für den Projekt- und Praxisteil anerkannt werden. Voraussetzung ist, dass es in direktem fachlichen Zusammenhang mit Ihrem Studium steht und Sie die Möglichkeit der Anerkennung vor Beginn des Praktikums mit Fachvertretern abklären.


Wie melde ich mich zu den Modulprüfungen an?

Im Master Germanistik müssen Sie in den Aufbaumodulen eine schriftliche und eine mündliche Prüfung ablegen. Die Termine und Themen vereinbaren Sie mit den gewünschten PrüferInnen. Wichtig ist darüber hinaus, dass Sie den An- und Abmeldezeitraum in GRIPS und FlexNow beachten.


Wann kann ich meine Masterarbeit anmelden?

In der Regel verfassen Studierende des Master Germanistik ihre Abschlussarbeit im vierten Semester. Theoretisch steht es Ihnen aber zu, die vollen sechs Semester Höchsstudienzeit auszuschöpfen.

Für die Zulassung zur Masterarbeit stellen Sie einen Antrag beim Prüfungsamt. Zu diesem Zeitpunkt müssen mindestens 60 LP in FlexNow verbucht sein.


  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften
  2. Institut für Germanistik