Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Lehrstuhlmitteilungen

Ehemalige Doktorandin und wissenschaftliche Mitarbeiterin der Universität Regensburg wird als Professorin an die TH Deggendorf berufen

Mittwoch 06. Januar 2021, 06:55 Uhr - Sonntag 31. Januar 2021, 01:01 Uhr

Prof. Dr. Christina Bauer, ehemalige Doktorandin und Dozentin der Universität Regensburg, wurde zum 01.10.2020 als Professorin für Künstliche Intelligenz und Digitale Lehre an die TH Deggendorf berufen.

Christina Bauer studierte bis Ende 2012 Informationswissenschaft an der Universität Regensburg. Nach ihrem Masterabschluss war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Informationswissenschaft tätig. Dort wirkte sie an verschiedenen Projekten zu intelligenten Navigationssystemen mit (z.B. NADINE - Navigation im öffentlichen Personenverkehr mit modularer Dienste-Architektur zur Einbindung in externe Applikationen). Ihre Lehre thematisierte besonders die Softwaregestaltung und –evaluation. Neben Forschung und Lehre war sie als Studiengangkoordinatorin für den neuen Masterstudiengang Digital Humanities zuständig. Nach ihrer Dissertation zum Thema „Unterstützung der Orientierung im Innenbereich: Analyse landmarkenbasierter Karten-Interfaces anhand des Blickverhaltens der Nutzer“ verließ sie im Jahr 2018 die Universität Regensburg, um Erfahrungen in der freien Wirtschaft zu sammeln.
Nun ist ihr neuer Wirkungsort die Fakultät Angewandte Informatik der TH Deggendorf. „Hier bin ich für die Entwicklung digitaler Lernumgebungen, die intelligent auf die Nutzer:innen reagieren und sich so an die Bedürfnisse der Lernenden anpassen, zuständig.“, verdeutlicht die ehemalige Regensburger Dozentin. Die digitale Lehre auch nach Corona fest in den Universitätsalltag der TH Deggendorf zu integrieren, ist eine zentrales Vorhaben von ihr: „Und zwar als wichtige Ergänzung zur Präsenz-Lehre, dem sogenannten Blended-Learning.“

Der Schwerpunkt ihrer Lehre liegt in Deggendorf auf der Entwicklung von Assistenzsystemen. Der Aufbau solcher Systeme basiert darauf, das Informationsbedürfnis von Personen zu verstehen und intelligent darauf reagieren zu können. „Wie dies analysiert und umgesetzt werden kann – das habe ich in Regensburg gelernt.“, so Christina Bauer.

„Für meinen Unterricht in Deggendorf habe ich es mir zum Ziel gesetzt, Studierende bei der Umsetzung ihrer eigenen Ideen zu fördern und zu unterstützen.“, erklärt sie. Neben ihrer Arbeit an der Hochschule engagiert sie sich bei Scientists for Future, einem überinstitutionellen, überparteilichen und interdisziplinären Zusammenschluss von Wissenschaftler:innen, die sich mit ihren Kenntnissen aktiv in die Debatte um eine nachhaltige Zukunft einbringen.
„Unsere frühere Kollegin ist Professorin an der TH Deggendorf geworden, das freut uns sehr!“, äußert Prof. Dr. Bernd Ludwig, Inhaber der Professur für Informationslinguistik der Universität Regensburg und Doktorvater von Christina Bauer.

  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften
  2. Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur (I:IMSK)

Informationswissenschaft

 

Logo