Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Dr. Sascha Keilholz

Wissenschaftlicher Mitarbeiter


Publikationen

Monographien:

Verlustkino. Trauer im amerikanischen Polizeifilm seit 1968. Marburg: 2015.
Zerfallstudien. Verlusterfahrungen im Nordamerikanischen Independent Kino 1991-2002. Frankfurt am Main: 2009.


Herausgeberschaft

Virtuelle Topographien. Los Angeles multimedial. Augenblick 59. Konstanzer Hefte zur Medienwissenschaft. Marburg 2014.

James Gray: Der filmische Raum zwischen Nähe und Distanz. Marburg 2012.


Aufsätze und Artikel (Auswahl):

»Wo der Ausnahmezustand der Alltag ist. Somar Jbawi aus Damaskus präsentiert das Kurzfilmprogramm aus Syrien«. In: Mittelbayerische Zeitung. 13.03.2016

»Wild. In: http://www.critic.de/film/wild-8864/ 10.03.2016

»Das Lokale und die weite Welt. Bernd-Günther Nahm hat für die Kurzfilmwoche ein Programm zusammengestellt«. In: Mittelbayerische Zeitung. 08.03.2016

»Vorwort«. In: Keilholz, Sascha/Roesler-Keilholz, Silke (Hrsg.): »Virtuelle Topographien. Los Angeles multimedial«. Augenblick 59. Konstanzer Hefte zur Medienwissenschaft. Marburg 2014

»In der Mitte des Orkans. Ein Werkstattgespräch mit Dominik Graf«. In: http://www.critic.de/interview/in-der-mitte-des-orkan-3614/ 20.11.2012

»Raumvermessung – Eine Einleitung«. In: Roesler-Keilholz, Silke/Keilholz, Sascha (Hrsg.): »James Gray: Der filmische Raum zwischen Nähe und Distanz«. Marburg 2012

»Orchestrating franciscian monks. Or: How do you sell Vertigo?« In: Roesler-Keilholz, Silke/Keilholz, Sascha (Hrsg.): »James Gray: Der filmische Raum zwischen Nähe und Distanz«. Marburg 2012

»Agent Cooper und die Twin Peaks Girls. Oder: Laura Palmer und die Heiligsprechung des bösen Mädchens«. In: Renate Möhrmann (Hrsg.): «rebellisch verzweifelt infam«. Bielefeld: 2012

»Dreileben«. In: http://www.critic.de/special/dreileben-3318/ 16.02.2011

»True Grit«. In: http://www.critic.de/film/true-grit-2457/ 10.02.2011

»Two Lovers«. In: http://www.negativ-film.de/sascha-keilholz-two-lovers/ 10.12.2010

»48 hours – Popular Culture in the Pott«. In: http://globelle.net/2010/12/48-hours-popular-culture-in-the-pott/ 10.12.2010

»Über Schauspieler«. In: http://www.critic.de/special/ueber-schauspieler-3168/ 04.07.2010

»Klass«. In: http://www.critic.de/film/klass-2098/ 22.03.2010

»Metropolis – Ein Labyrinth zwischen Chaos und Ordnung«. In: Maik Bozza, Michael Hermann (Hrsg.): »Schattenbilder – Lichtgestalten: Das Kino von Fritz Lang und F.W. Murnau«. Bielefeld: 2009

»Die Anwälte«. In: http://www.critic.de/film/die-anwaelte-1803/ 17.08.2009

»68er«. In: Mittelbayerische Zeitung. 01.07.2009

»Beim Filmfest München zeigt der deutsche Film was er kann«. In: Mittelbayerische Zeitung. 01.07.2009

»Material«. In: http://www.critic.de/film/material-1699/ 14.05.2009

»Monks – The Transatlantic Feedback«. In: http://www.critic.de/film/monks-the-transatlantic-feedback-1584/ 10.03.2009

»Elegant komponiert – Der Schweizer Clemens Klopfenstein zeigt Bilder voller Poesie«. In: Mittelbayerische Zeitung. 28.11.2008

»Die eigene Bildsprache«. In: Mittelbayerische Zeitung. 24.11.2008

»Der Baader-Meinhof-Komplex«. In: http://www.critic.de/film/der-baader-meinhof-komplex-1400/ 22.09.2008

»Wolke 9«. In: http://www.critic.de/film/wolke-9-1337/ 10.07.2008.

»Chacun son Cinéma«. In: Schnitt. Juli 2008.

»Jean-Paul Belmondo wird 75 – Eine Hommage«. In: http://www.critic.de/aktuell/jean-paul-belmondo-wird-75-eine-hommage-1906/ 09.04.2008

»Britenhits!« In: Indigo Magazin Nr. 2. Frühjahr 2008

»Inland Empire – Wer bin ich? Wo bin ich? Und wann?« In: http://www.critic.de/film/inland-empire-818/ 22.03.2007

»John Cassavetes Collection«. In: http://www.critic.de/special/john-cassavetes-collection-teil-1-1818/ 15.12.2006

»Eine Frau unter Einfluss«. In: http://www.critic.de/film/eine-frau-unter-einfluss-717/ 11.12.2006

»Buster Keaton – Alle Kurzfilme 1917-1923«. In: http://www.critic.de/special/buster-keaton-alle-kurzfilme-1917-1923-710/ 04.12.2006

»Die Millionen eines Gehetzten – Das Leben ein Kampf: Existenzialismus«. In: http://www.critic.de/film/die-millionen-eines-gehetzten-558/ 28.02.2006

»Requiem«. In: http://www.critic.de/film/requiem-404/ 09.02.2006

»Gespenster«. In: http://www.critic.de/film/gespenster-295/ 12.10.2005

»Bibliographie, Biographie und Filmographie« (zusammen mit David Gaertner). In: Hans Helmut Prinzler (Hrsg.): »Friedrich Wilhelm Murnau. Ein Melancholiker des Films«. Berlin: 2003


Vorträge (Auswahl)

»Recent Austrian Cinema and its connection with the Berliner Schule«. – Rutgers The State University, New Jersey, 12.09.2011

»Dominik Graf versus Berliner Schule oder warum Christian Petzold genau in der Mitte steht«. – Konstanz, 01.06.2010

»Fritz Langs M – Eine Einführung«. – Regensburg (Nerven – Kino der Weimarer Republik), 03.02.2010

»Voyage to the Inner Self / Reise ins Ich – Das amerikanische Independent Road Movie 2002/2003″. – Berlin (Fifth International Interdisciplinary Alexander von Humboldt Conference: »Travels Between Europe and the Americas«), 31.07.2009

»Internet als Ort der gelebten Utopie?« – Berlin (Tagung Verband der deutschen Filmkritik: »Im Netz der Möglichkeiten. Filmkritik im Zeitalter des Internet«), 20.11.2008

»Die Absenz des Amerikanischen Kriegsfilms während des Vietnamkriegs« – Berlin (Vorlesung »Grenzverläufe des klassischen Hollywoodkinos«), 26.05.2008

»Kriegsfilm – Polizeifilm – Western. Tryptichon des amerikanischen Genrekinos, Spiegelbild der amerikanischen Gesellschaft?« – Berlin (Workshop »Der Hollywoodkriegsfilm«), 09.12.2007

»David Fincher und die Formen des Spiels« – Tübingen, 10.05.2006

CV

1978 geboren in Hamburg

1984–1997 Schulausbildung in Niedersachsen, Pfalz und NRW

1997-1998: Zivildienst in der Evangelischen Kirchengemeinde Wassenberg, Niederrhein, Freiwilliger Friedensdienst in der Camphill Community Beannachar, Aberdeen, Schottland

1998–2004 Studium der Filmwissenschaft sowie Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft in Berlin

2000-2011 Freier Lektor für den NDR

2002-2004 Freier Autor für das Filmmuseum Berlin, Deutsche Kinemathek

2004 Redakteur bei critic.de

2005-2010 Stellvertretender Chefredakteur bei critic.de

2006-2007 Lehrauftrag an der FU Berlin

2007-2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Medienwissenschaft an der Universität Regensburg

2012-2013 Freier Mitarbeiter MFA+ Filmdistribution

2013 Manager Filmakquise, Lizenzhandel MFA+ Filmdistribution

2013-2015 Head of Acquisition Pierrot le Fou Filmdistribution

2014 Disputation im Fach Medienwissenschaft an der Philosophischen Fakultät der Universität Regensburg (Titel der Dissertation: Verlustkino: Zur Diskursivierung von Abschied und Trauer im Amerikanischen Polizeifilm), Note: Magna Cum Laude (1,0)

seit 2009 Leiter Heimspiel – Das Regensburger Filmfest

seit 2016 Geschäftsführer Bündnis 90/Die Grünen Oberpfalz

ab Oktober 2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Medienwissenschaft an der Universität Regensburg

  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften
  2. Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur (I:IMSK)

Medienwissenschaft

Dr.
Sascha Keilholz
Keilholz Wrand

PT 3.0.45

Tel. (0941) 943-4322
E-Mail

Feriensprechstunden:
s. Aktuelles