Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Dr. Lenka Nerlich

Lektorin für Tschechisch, verantwortlich für Module: TSC-M01, TSC-M02, TSC-M03, TSC-M09, TSC-M10, TSC-M11

Beratung und Anmeldung UNIcert® Tschechisch

Beratung "Tschechisch als Nebenfach" am Institut für Slavistik


Aktuelles

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit Juli-September 2018

Di 17.7. 13.30-14.30 Uhr

Mi 25.7. 12.30-13.30 Uhr

Di 31.7. 10-11 Uhr

Mo 27.8. 10-11 Uhr

Mo 17.9. 10-11 Uhr

Sprechstunden im Wintersemester 2018/19

Donnerstag 14-15 Uhr

in PT 4.1.66

oder nach Vereinbarung


biiographie

geboren in Tschechien, Most (Brüx)

 

Familienstand:

verheiratet, zwei Söhne

 

Studium:

Studium an der                                                        WS 1991/ 92 - SS 1996
Friedrich-Alexander-Universität
Erlangen-Nürnberg in den Studienfächern
Slavistik/ Buch- und Bibliothekskunde/
Kunstgeschichte

Akademischer Abschluss Magister Artium                                   24. 07.1996

in den Studienfächern

Slavistik/ Buch- und

Bibliothekskunde/ Kunstgeschichte

Promotionsvorhaben am Institut für Slavistik                               1998 - 2002
an der FAU Erlangen-Nürnberg zum Thema
Sprachgebrauch vs. Spracheinstellung im Tschechischen.
Eine empirische und soziologische Untersuchung
in Westböhmen und Prag.

Abschluss des Promotionsvorhabens  mit summa cum laude am 18. 07. 2002

Berufserfahrung:

Wissenschaftliche Angestellte                                           September 1996 bis
am Institut für Slavistik                                                               Februar 2003
an der FAU Erlangen-Nürnberg                                                          

Lehrkraft für besondere Aufgaben                                            März 2003 bis
am Sprachenzentrum der                                                          Februar 2005
FAU Erlangen-Nürnberg          

Lektorin für Tschechisch                                                           seit April 2005
am Institut für Slavistik,              
Universität Regensburg

   

Sprachkenntnisse:

Muttersprache Tschechisch

Deutsch, allgemeine Hochschulreife, nahezu muttersprachliche Kenntnisse (GER C2)

Russisch, sicher in Wort und Schrift (GER C1), Abschluss M.A., vierwöchiger Studiensprachaufenthalt in St. Petersburg

Englisch, im Jahre 2009 Abschluss Level GER B2 an der Universität Regensburg

2003 bis 2004 Sprachunterricht im Spanischen

Großes Latinum im Jahre 1997

  

publikationen

BAYER, L: (2000) Česká vlastivěda (Tschechische Landeskunde), Lehrskript des Sprachenzentrums der FAU Erlangen-Nürnberg.

BAYER, L.: (2001) Krátká antologie české prózy (Kurze Anthologie der tschechischen Prosa), Lehrskript des Sprachenzentrums der FAU Erlangen-Nürnberg.

BAYER, L.: (2003) Sprachgebrauch vs. Spracheinstellung im Tschechischen. Eine empirische und soziologische Untersuchung in Westböhmen und Prag, Slavistische Beiträge, herausgegeben von Peter Rehder, Bd. 418, Verlag Otto Sagner München.

BAYER-NERLICH, L.: (2004) Jazykový úzus vs. postoj k jazyku v Čechách. Empirická a sociologická studie v západních Čechách a v Praze, in Slovo a slovesnost 65/2004, S. 174-193
(Sprachusus vs. Spracheinstellung. Empirische und soziologische Untersuchung in Westböhmen und in Prag, Übersetzung der Autorin)

NERLICH, L.: (2005 ) Umějí děti česky? Umějí Češi česky? Část výsledků výzkumu jazykového úzu a postoje k jazyku v Čechách, in Český jazyk a literatura 2005.
(Können Kinder tschechisch? Können Tschechen tschechisch? Ein Teil der Untersuchungsergebnisse zum Sprachusus und der Spracheinstellung in Böhmen, Übersetzung der Autorin)

NERLICH, L: (2007) K jazyku českých emigrantů druhé generace v Německu. Sociolingvistická studie – demografické a sociologické údaje, jazykové dovednosti a úzus. Sborník Asociace učitelů češtiny jako cizího jazyka (AUČČJ) 2006-2007. Praha, S. 153-167. (Zur Sprache der tschechischen Emigranten zweiter Generation in Deutschland. Eine soziolinguistische Studie – demographische und soziologische Angaben, sprachliche Fertigkeiten und Usus. Übersetzung der Autorin)

NERLICH, L: (2007) Das Tschechische als Fremdsprache in Deutschland. Geschichte und Gegenwart in der Unterrichtsmethodik, in: ÖSTERREICHER, M./ ZAHN, R. [Hrsg.]: Lingua Franca – Lingua Academica. Mehrsprachigkeit im europäischen Hochschulraum. AKS-Verlag Bochum, S. 373-378.

NERLICH, L. (2008): Situace výuky slovenštiny a češtiny na vysokých školách ve Spolkové republice Německa. Pokus o zmapování. (Situation in Slovak and Czech teaching at universities in Germany. An experiment) Zborník príspevkov k mezinárodní konferenci na Technické univerzitě v Bratislavě 5.-6. 6. 2008: Quality Assurance of Language Programmes at European Higher Education Institutions II. Under the Auspices of CercleS.

NERLICH, L. (2009): Konzervativní, či liberální přístup k českému jazykovému standardu? Výsledky sondy mezi mladými českými lingvisty na Univerzitě Řezno. (Conservative or liberal attitude toward Czech standard language? Results of a study among young Czech linguists at the University of Regensburg), in: Naše řeč 92, č. 3, s. 122-144.

NERLICH, L. [Hg.] (2011): Tschechische Prosa. Ein Lesebuch für Fortgeschrittene. Sprachniveau GER B1. Buske Verlag Hamburg.

NERLICH, L. (2014): Akreditační a certifikační systém UNIcert a jeho význam pro češtinu jako cizí jazyk v Německu, in: Čeština jako cizí jazyk VII. Materiály ze VII. mezinárodního sympozia o češtině jako cizím jazyku. Univerzita Karlova, Filozofická fakulta, S. 351-361.

NERLICH, L. (2017): Tschechisch lernen, Prag erkunden. Ein Lehrbuch mit Videokurs. Sprachniveau GER A2 bis B1. Buske Verlag Hamburg.

In Vorbereitung

Adaptation bedeutender Werke tschechischer Schriftsteller für den praktischen Tschechischunterricht, mit Übungen und Vokabelhilfe.

Tschechisch als Nebenfach

Tschechisch als Nebenfach

Plakat

Studium der Tschechischen Philologie

Abschluss

Bachelor of Arts: als Bachelorfach, zweites Nebenfach oder als Nebenfach in Kombination mit (fast) allen Studienfächern der drei philosophischen Fakultäten. Als zweites Hauptfach oder Nebenfach stehen darüber hinaus die Fächer BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik (nur zweites Hauptfach), sowie eventuell weitere Fächer auf Antrag.

Studienstruktur

Es wird entweder ein Bachelorfach mit einem zweiten Hauptfach kombiniert, oder ein Bachelorfach mit zwei Nebenfächern kombiniert. Es ergibt sich folgende Fächerkombination:

  • 1 Bachelorfach (Abschlussarbeit) + 1 zweites Hauptfach
  • 1 Bachelorfach (Abschlussarbeit) + 2 Nebenfächer

Kurzbeschreibung

An der Universität Regensburg befasst sich das Studium der tschechischen Philologie mit der Sprache, Literatur und Kultur Böhmens und Mährens. Nach ihrem dreijährigen Studium werden Studierende nicht nur hervorragend Tschechisch (GER B2, UNIcert II) können, sondern auch vertiefte Kenntnisse der tschechischen Sprache, Kultur und Literatur erworben haben, die eine bunte Palette an Berufsmöglichkeiten, vor allem in unserer Region, eröffnet.

Berufsprofil/ Kompetenzen

Wirtschaft, Verlagswesen, Werbeagenturen, diplomatischer Dienst, Politik, Softwarebranche, Kultureinrichtungen, kirchliche Einrichtungen, Jugendarbeit und viel mehr. In unserer Region ist Tschechisch als zweite bzw. dritte Fremdsprache im Rahmen eines Bachelorstudiums eine wichtige Zusatzqualifikation, die Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt deutlich verbessern kann.

Mehr Informationen zu Leistungen und Modulbeschreibungen finden Sie unter "Studium".

UNICERT Tschechisch

UNIcert®Tschechisch in Regensburg

am Institut für Slavistik

Die Tschechischkurse, die am Institut für Slavistik an der Universität Regensburg angeboten werden, sind für Studierende aller Fachrichtungen geeignet und stehen Ihnen offen. Im Sommersemester 2006 erlangte das Institut für Slavistik die UNIcert® Akkreditierung der Stufen I, II und III. Somit wird den Studierenden und Lernern des Tschechischen seit dem WS 2006/2007 ermöglicht, UNIcert® Zertifikate auf den Stufen I und II (kumulativ) zu beantragen bzw. eine Prüfung auf der Stufe III  abzulegen. Näheres entnehmen Sie der Tabelle mit den UNIcert® Kursen (siehe Tab UNICERT TSCHECHISCH) oder kommen Sie zu einer persönlichen Beratung in meine Sprechstunde.

Näheres zum Ausbildungs- und Zertifizierungssystem UNIcert® finden Sie unter:

www.unicert-online.org

http://de.wikipedia.org/wiki/UNIcert


Partnerschaften

Mitgliedschaften und Partnerschaften:

2005-2010 Mitglied des wissenschaftlichen Beirates UNIcert®

Seit September 2007 Mitglied der Assoziation der Tschechischlehrer an der Karlsuniversität Prag

Seit 2006 Partnerschaft mit dem Lehrstuhl für Tschechische Sprache und Literatur, Pädagogische Fakultät, Karlsuniversität Prag 

  1. Startseite UR

Dr. Lenka Nerlich

 

Lenka Nerlich

Gebäude PT, Zi. 4.1.66
Telefon 0941 943 3794

Lenka.Nerlich@ur.de