Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Aktuelles

Lehrstuhl für Vergleichende Kulturwissenschaft
Chair of Comparative European Ethnology

Universitätsstraße 31
93053 Regensburg

Tel.: +49 (0)941/943-3722
Fax: +49 (0)941/943-4035

Lageplan


E-Mail
   /  Beratung A-Z  /  Bewerbung

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2018/19

Aktuelles Exkursionsangebot

Formular Exkursionsanmeldung


Interesse an den Masterstudiengängen der Vergleichende Kulturwissenschaft?
Hier finden sie alle Informationen zu den Studiengängen "Vergleichende Kulturwissenschaft" und "Public History und Kulturvermittlung" sowie zu den jeweiligen Bewerbungsverfahren.

__________________________________________________________________________________

Aktuelle Flexnow-An- und Abmeldefristen

Anmeldung: 30.12.2018 - 27.01.2019 

Abmeldung: 30.12.2018 - 03.02.2019


13.12.2018

Stellenausschreibung Akademische Rätin / Akademischer Rat am Lehrstuhl für Vergleichende Kulturwissenschaft

Am Lehrstuhl für Vergleichende Kulturwissenschaft der Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften ist zum 01.04.2019 eine Stelle als Akademische Rätin / Akademischer Rat als Lehrkraft für besondere Aufgaben (A 13) in Vollzeit (40 Stunden pro Woche) zu besetzen. Die Lehrverpflichtung richtet sich nach der Bayerischen Lehrverpflichtungsverordnung.


Bewerbungsschluss: 06.01.2019

Antrittsdatum: 01.04.2019


Eine vollständige Stellenausschreibung finden Sie hier als PDF zum Download. 

08.11.2018

Hinweis auf das neue Exkursionsprogramm WS 2018/19

Wichtige Mitteilung für alle Studierenden: 

Das neue Exkursionsprogramm für das Wintersemester 2018/19 ist ab sofort online. Das Programm finden Sie unter der Rubrik Exkursionen

Bitte nutzen Sie für die Anmeldung das dafür vorgesehene Anmeldeformular und beachten Sie die jeweiligen Informationen. 


Zwischenr _ume Plakatdez
21.10.2018

Ausstellung ,,ZwischenRäume" auf Wanderschaft im DEZ und im Salzstadel Regensburg

Wir freuen uns, Sie auf die Ausstellung ,,ZwischenRäume. Flüchten – Warten – Wohnen" aufmerksam zu machen. Sie wurde von Studierenden der Vergleichenden Kulturwissenschaft unter der Projektleitung von Barbara Wittmann M.A. und Prof. Dr. Gunther Hirschfelder erarbeitet. 


Die Ausstellung geht derzeit auf Wanderschaft und macht folgende Stationen: 

22. Oktober bis 3. November 2018: Donau Einkaufszentrum, Ausstellungsfläche 1. OG, Weichser Weg 5, Regensburg 

5. November 2018 bis 15. Januar 2019: Salzstadel, Weltkulturerbe-Zentrum, Weiße-Lamm-Gasse 1, Regensburg


Weiterführende Informationen finden Sie auf der Ausstellungs-Homepage: www.zwischenraeume-vkw.de


18.09.2018

Neues Drittmittelprojekt ,,Verdinglichung des Lebendigen. Fleisch als Kulturgut"

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat zum 1. August 2018 ein interdisziplinäres Verbundforschungsprojekt zum Thema ,,Verdinglichung des Lebendigen. Fleisch als Kulturgut" bewilligt (Laufzeit bis 31. Juli 2021). Die Beantragung erfolgte in der Förderlinie ,,Die Sprache der Objekte (III)". Projektleiter ist Prof. Dr. Gunther Hirschfelder, wissenschaftlicher Koordinator Dr. Lars Winterberg. Neben der Vergleichenden Kulturwissenschaft der Universität Regensburg sind die Professur für die Soziologie des Essens der Hochschule Fulda (Prof. Dr. Jana Rückert-John) und das Institut für Sozialinnovation e.V. in Berlin (Dr. René John) Verbundpartner. Das Regensburger Teilprojekt bindet zudem das Deutsche Kochbuchmuseum in Dortmund (Dr. Jens Stöcker) und das Landschaftsmuseum Westerwald in Hachenburg (Dr. Moritz Jungbluth) als Kooperationspartner ein. 


Flyer Phk _1_
23.05.2018

Neuer interdisziplinärer Masterstudiengang "Public History und Kulturvermittlung"

Mit dem Wintersemester 2018/19 startet an der Universität Regensburg der neue interdisziplinäre Masterstudiengang „Public History und Kulturvermittlung“. In dessen Mittelpunkt stehen Fragen und Probleme der öffentlichen Vermittlung und Anwendung von Geschichte und Kultur.


[1]    auf der inhaltlichen Analyse und methodischen Reflexion der Formen, Strategien, Instrumente, Protagonisten und Institutionen öffentlicher „Gebrauchsgeschichte“ und Kulturvermittlung;

[2]    auf der Verknüpfung kultur- und geschichtswissenschaftlicher Forschung mit Fragen der Digital Humanities;

[3]    auf einem hohen Anteil praxis- und projektbezogener Veranstaltungen in Kooperation mit Museen oder anderen Vermittlungsinstanzen und entsprechenden anwendungs- bzw. berufsbezogenen Komponenten.

 


Der Masterstudiengang richtet sich an Studierende mit einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulschulabschluss in einem geistes-, kultur- oder gesellschaftswissenschaftlichen Fach, vorzugsweise in Geschichtswissenschaft oder Vergleichender Kulturwissenschaft/Europäischer Ethnologie. Die Aufnahme in den Studiengang ist unter anderem an ein Eignungsverfahren (schriftliche Darlegungen und persönliches Auswahlgespräch) gebunden. Studiengangsverantwortliche sind Prof. Dr. Daniel Drascek, Prof. Dr. Bernhard Löffler und Prof. Dr. Christian Wolff.


Die aktuellsten Informationen, auch zum Eignungsverfahren, finden Sie unter dem Link "Public History und Kulturvermittlung" . Den aktuellen Flyer zum Studiengang können Sie hier laden.


04.04.2018

Aktuelle Version der Franz Xaver von Schönwerth-Bibliographie

Franz Xaver von Schönwerth (1810-1886) war einer der wichtigsten Gelehrten der Oberpfalz des 19. Jahrhunderts. Bekannt ist vor allem sein dreibändiges Werk "Aus der Oberpfalz. Sitten und Sagen" aus den Jahren 1857-1859. Bis heute erscheinen sowohl Editionen seiner Märchen und Sagen als auch wissenschaftliche Untersuchungen seiner vielfältigen Sammeltätigkeit etwa unter erzählforscherischen, literaturwissenschaftlichen oder ethnologischen Aspekten. Die beständig aktualisierte Bibliographie zu Veröffentlichungen von und über Franz Xaver von Schönwerth verzeichnet diese und zeugt von der andauernden Nachwirkung Schönwerths.

Die laufend aktualisierte Version der Bibliographie sowie weitere Informationen zur Schönwerth-Forschung am Lehrstuhl für Vergleichende Kulturwissenschaft finden Sie hier.

  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften
  2. Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur (I:IMSK)

Vergleichende Kulturwissenschaft

 

Kroatien Jugendkulturen

Sekretariat:
Gebäude PT, Zi. 3.0.37

Telefon 0941/943-3722
Telefax 0941/943-4035

E-Mail