Zu Hauptinhalt springen

NiTrO 2022

NITRO 2022: Ablauf und Regeln

Wie jedes Mal findet die NITRO-Challenge während des Sommerfestes der Fachschaft Mathe/Physik (am sechsten Juli 2022) statt und besteht aus folgenden drei Teilen:

  1. Die Bewältigung der Aufgabe
  2. Die Vorträge
  3. Die Bewertung des Aussehens

Beim ersten Teil geht es darum die diesjährige Aufgabe möglichst gut zu meistern. Die weiteren Regeln und Bewertungskriterien findet ihr weiter unten.

Im zweiten Teil sollt ihr eure Kreation möglichst gekonnt präsentieren. Eurer Fantasie sind
dabei keine Grenzen gesetzt. Spielt ein Theaterstück vor, rappt ein Musikstück oder, oder,
oder... Unsere Star Jury aus ProfessorInnen und StudentInnen bewertet dann euren Vortrag
natürlich total fair und subjektiv. (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!)

Zuletzt bewertet unsere Jury noch das Aussehen eurer Konstruktion.

1. Wer darf mitmachen?

Ihr seid StudentIn oder DoktorantIn an der Uni Regensburg und in der Physik oder
Mathematik eingeschrieben. Na dann seid ihr hier genau richtig und solltet unbedingt
weiterlesen. Ihr könnt euch alleine oder in einem Team mit bis zu 4 Leuten unter folgendem
Link anmelden: https://forms.gle/PTpAcyjV8aBfR1936

Anmeldungen sind bis zu zwei Wochen vor dem Stattfinden möglich. Abmeldungen sind nur
im Fachschaftszimmer und nur mit triftigem Grund möglich.

2. Die Aufgabe

Bei der diesjährigen Aufgabe dreht sich alles um π. Ihr dürft eine beliebige Konstruktion
bauen, die dann in einer Höhe von π/2 Metern einfach fallen gelassen wird und dann möglichst genau 10π Sekunden (≅ 31,415 ... Sekunden) brauchen soll, bis sie auf dem Boden aufkommt.

3. Die Regeln

Grundsätzlich gilt erst mal: Was nicht verboten ist, ist erlaubt. Allerdings behält sich die Jury
vor, Konstruktionen auszuschließen, falls diese eine Gefahr für die anwesenden Personen
darstellen könnten. Daher schließen wir von vornherein aus:

  • Elektronik
  • Technik mit zu großen Kräften
  • Pyrotechnik
  • Konstruktionen mit Fernbedienung
  • Gefährliche chemische Materialien

Speziell zur Bewältigung der Aufgabe gelten folgende Regeln:

  • Eure Konstruktion sollte ohne große Probleme von euch per Hand auf eine Höhe von π/2 Metern hochgehoben werden können
  • Sobald ihr eure Konstruktion loslasst darf keiner mehr eingreifen, bis sie am Boden aufkommt

4. Die Bewertungsrichtlinien

Pro NITRO-Teil gibt es jeweils bis zu 100 Punkten zu holen. Am Ende werden die Punkte
zusammengezählt und das Team mit den meisten Punkten gewinnt.

Beim ersten Teil hängen eure Punkte nur davon ab, wie weit weg ihr von den angestrebten 10π Sekunden seid. Die Messung erfolgt dabei jeweils von zwei Jury-Mitgliedern. Anschließend wird ein Mittelwert berechnet und euer absoluter Fehler π' zu den 10π Sekunden berechnet. Eure Punktzahl P ergibt sich dann durch:

P = (10pi Sekunden - Fehler) / (10pi Sekunden) * 100, abgerundet auf die nächste Ganzzahl

Falls euer Fehler > 10π Sekunden ist, erhaltet ihr keine negativen Punkte sondern halt nur null.
!Achtung! Sollte eure Konstruktion >2π Meter vom Startpunkt entfernt landen, gibt es auf
die Aufgabe ebenfalls 0 Punkte.

Außerdem wird das Aussehen eurer Konstruktion nach der Aufgabe bewertet. Es könnte also hier weniger Punkte geben, wenn eure Konstruktion bei der Landung kaputt geht.

Beim zweiten Teil und dritten Teil obliegen die Bewertungskriterien größtenteils der Jury.
Auch hier könnt ihr jeweils bis zu 100 Punkte erreichen, also könnt ihr auch mit einem
großen Fehler in der Aufgabe dafür aber einer guten Präsentation und gutem Design
gewinnen. Hier ein paar Bewertungsrichtlinien, an die sich die Jury grob halten soll:

  • Kreativität
  • Einbezug aller Teammitglieder
  • Das Thema π
  • Witzigkeit
  • Aufwand

5. Preise

Für den 1. Platz gibt es 15l Bier (wahrscheinlich 3x5l Fässer), sowie natürlich die Ehre, für ein ganzes Jahr den Wanderpokal der Fachschaft für sich beanspruchen zu dürfen!

Wir sehen uns auf dem Sommerfest der Fachschaft Mathe/Physik!


Fachschaftsinitiative Mathe Physik


Kontakt

Zimmer PHY 5.1.02
Telefon 0941 943-2011
E-Mail