Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Novum Testamentum Patristicum

Das Kommentarwerk Novum Testamentum Patristicum (NTP) dokumentiert Abschnitt für Abschnitt die Rezeption des gesamten Neuen Testamentes in der antiken christlichen Literatur und erläutert sie aus den jeweiligen Zusammenhängen.

Das NTP ist auf 45 Bände (39 Kommentar- und sechs Sonderbände) angelegt, die in deutscher oder englischer Sprache erscheinen. Das Projekt wurde 1993 durch Kurt Niederwimmer in Kooperation mit Gerhard May (gest. 2007), Henning Paulsen (gest. 1994) und Basil Studer (gest. 2008) initiiert. Der erste Band (M. Meiser, Galater, NTP 9) erschien 2007 und wurde am 17.08.2008 (gemeinsam mit einer anderen Arbeit) mit dem vom Bayerischen Ministerpräsidenten gestifteten und mit 15.000 Euro dotierten Wissenschaftspreis "Papst Benedikt XVI." ausgezeichnet.

Die Reihe erscheint im Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen. 

Der NTP-Gruppe gehören rund dreißig Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Ländern, Disziplinen und Konfessionen an. Die jeweiligen Kontaktdaten finden Sie in der Liste der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Sie veranstaltet regelmäßig internationale Tagungen, deren Beiträge in Sammelbänden publiziert werden.


Veranstaltungskalender

Die Liste aller aktuellen Veranstaltungen finden Sie im Veranstaltungskalender.

Mitarbeiter:innen

Eine Liste aller Mitarbeiter:innen ist unter diesem Link erreichbar.

Tagungen

Eine Liste aller bisherigen Veranstaltungen ist unter diesem Link erreichbar.

Publikationen

Eine Liste aller bereits erschienenen Bände des Novum Testamentum Patristicum finden Sie hier.

  1. STARTSEITE UR

CENTRE FOR ADVANCED STUDIES

BEYOND CANON

Heterotopien religiöser Autorität im spätantiken Christentum (FOR 2770)

Logo Quadratisch
Sekretariat:

ulrike.linder-windbichler@ur.de

Tel.: +49 941 943-5972

Wiss. koordination:

stephanie.hallinger@ur.de

Tel.: +49 941 943-5971