Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Master Menschenbild und Werte in christlicher Perspektive

1. Wichtige Dokumente


2. Allgemeine Informationen

Dieser Master-Studiengang vermittelt die Kompetenz für die Übernahme wertbezogener Gestaltungsaufgaben in verschiedenen Handlungs- und Berufsfeldern durch die Entwicklung der ethischen Analyse- und Urteilsfähigkeit auf der Grundlage christlicher Anthropologie und Ethik. Er will ermöglichen, in komplexen Handlungssituationen mit unterschiedlichen Handlungslogiken und divergierenden Erwartungen differenziert, integrativ und innovativ nach Lösungen zu suchen, die sach- und menschengerecht sind, also ethischen Ansprüchen genügen.

Der interdisziplinär angelegte Studiengang korrespondiert mit dem Schwerpunkt „Theologische Anthropologie und Werteorientierung“ der Fakultät Katholische Theologie. Zugleich bezieht er sich auf die zunehmenden anthropologischen und ethischen Fragestellungen in den geistes-, sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen, juristischen und medizinischen Disziplinen.

Im Studium ist ein Schwerpunktmodul zu wählen zu anthropologischen und ethischen Fragen in
a) Medizin und Gesundheit oder
b) Wirtschaft und Unternehmen oder
c) in Bildung und Schule.

Weiterhin sind eine basale Einführung in die Katholische Theologie, vertiefende Module zur Anthropologie, Ethik und Wertekommunikation sowie ein Praktikum und ein Wahlbereich Inhalte des Studienprogramms.

Der Master ist nicht-konsekutiv; er ist offen für Absolventinnen und Absolventen eines geistes-, sozial-, wirtschafts- oder human¬wissenschaftlichen Faches – damit auch für Theologen - mit der Abschlussnote mindestens gut (2,5) (nach Eignungsprüfung auch für Absolventen eines anderen Faches oder mit einer schlechteren Abschlussnote).

Die Studiendauer beträgt drei Semester, sofern das grundständige Studium mindestens 210 LP (7 Semester) umfasst; andernfalls sind 30 LP zusätzlich aus dem Lehrangebot des Masterstudiengangs gemäß den Vorgaben der Prüfungs- und Studienordnung zu erwerben.


3. Anmeldung zu Lehrveranstaltungen und Prüfungen

1. Anmeldung zu Lehrveranstaltungen vor Semesterbeginn

Eine Anmeldung/Belegung der Lehrveranstaltungen der Fakultät für Katholische Theologie im Vorlesungsverzeichnis der Universität Regensburg LSF ist nicht notwendig. Bei Angeboten anderer Fakultäten können andere Regelungen gelten.

Bei Seminaren oder Übungen kann eine Anmeldung bei der Lehrperson oder im zugehörigen Sekretariat per E-mail, Listenaushang, Vorbesprechung o.ä. notwendig sein. Auskunft hierzu erteilt das Vorlesungsverzeichnis.

2. Anmeldung zu Lehrveranstaltungen und Prüfungen in FlexNow

Die Anmeldung für die Studien- und Prüfungsleistungen in FlexNow erfolgt nach Semesterbeginn und ist ist unbedingd erforderlich. Die Einhaltung der auf der Prüfungsseite angegebenen Fristen ist Voraussetzung für die Teilnahme an einer Modulprüfung.

Hier finden Sie eine Anleitung zur richtigen Anmeldung in FlexNow.
Über die aktuellen Anmeldefristen informiert der Newsletter der Studienkoordination.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Anmeldemodalitäten:

1. In den Basismodulen müssen alle Modulbestandteile (Vorlesungen und die Modulprüfung) in FlexNow angemeldet werden. Die Anmeldefristen orientieren sich an den Fristen der Lehramts-/Bachelorstudiengänge. Die Vergabe der Prüfungstermine erfolgt in diesen Modulen via ExamPlan (parallel zu den Lehramtsstudiengängen).

2. In allen anderen Modulen ist nur eine Anmeldung zu den Seminaren sowie zur Modulprüfung in FlexNow notwendig. Die Anmeldung für den Leistungsnachweis zum Seminar ist in der Anmeldung zum Seminar enthalten. Im Schwerpunktmodul muss zusätzlich noch die Praktikumsreflexion angemeldet werden. Die Anmeldefristen für diese Module sind in der Regel länger als in den Basismodulen. Die Absprache der Prüfungstermine für diese Module erfolgt direkt mit Prof. Laux.

3. Für den Wahlbereich (8 LP) bzw. für den Zusatzbereich gem. § 4 PO (30 LP) sowie für einzelne Veranstaltungen in diesen Bereichen ist keine Anmeldung in FlexNow erforderlich. Bitte lassen Sie sich für den Besuch von entsprechenden Lehrveranstaltungen Papierscheine ausstellen. Sobald Sie genügend Leistungspunkte für den Wahl- bzw. Zusatzbereich gesammelt haben, geben Sie die Scheine bitte im Sekretariat von Prof. Laux ab.


4. Weitere Informationen, Studienberatung und Bewerbung

Weitere Informationen finden sich auf der Homepage der Professur für Theologische Sozialethik, Anthropologie und Wertorientierung.

Fachstudienberater für diesen Studiengang ist:
Prof. Dr. Bernhard Laux
Gebäude PT, Zi. 4.1.60
Telefon 0941 943-1574
E-mail bernhard.laux@ur.de

Bewerbungen sind zu richten an:
Universität Regensburg
Professur für Theologische Anthropologie und Wertorientierung
Prof. Dr. Bernhard Laux
93040 Regensburg


5. Masterarbeit

Der Antrag auf Zulassung zur Masterarbeit und Zuteilung eines Themas ist schriftlich spätestens vier Wochen vor ihrem geplanten Beginn beim Prüfungsamt einzureichen. Er ist an den Vorsitzenden des Prüfungsausschusses zu richten.

Dem Antrag sind folgende Unterlagen beizufügen:
1. ein kurzer Lebenslauf in deutscher Sprache mit Darstellung des Studienverlaufs,
2. eine Erklärung, dass der Kandidat nicht bereits eine Masterprüfung im gewählten Fach endgültig nicht bestanden hat.

Voraussetzungen für die Zulassung zur Masterarbeit sind:
1. der Nachweis von mindestens 45 LP,
2. die Immatrikulation an der Universität Regensburg im laufenden Semester.

Eine Anmeldung zur Masterarbeit in FlexNow ist nicht notwendig.

Newsletter Bild 6