Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Kommission der IT-Nutzenden

Die Universitätsleitung setzt für IT-Angelegenheiten gemäß Art. 20 Abs. 2 Satz 1 BayHSchG und § 30 Abs. 2 GrO eine Kommission der IT-Nutzenden ein. Die Amtszeit der gewählten Mitglieder beträgt sechs Semester; abweichend hiervon beträgt die Amtszeit der Studierendenvertreterin oder des Studierendenvertreters zwei Semester. Wiederbestellung ist möglich.

Die Kommission der IT-Nutzenden umfasst folgende Mitglieder:

  • Prof. Dr. Ute Leimgruber (Fakultät für Katholische Theologie)
  • Prof. Dr. Jörg Fritzsche (Fakultät für Rechtswissenschaft)
  • Dr. Norbert Meckl (Fakultät für Wirtschaftswissenschaften)
  • Prof. Dr. Christoph Brochhausen-Delius (Fakultät für Medizin)
  • Gerald Dagit (Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften)
  • PD Dr. Gregor Volberg (Fakultät für Humanwissenschaften)
  • Prof. Dr. Moritz Kerz (Fakultät für Mathematik)
  • Dr. Friedrich Wünsch (Fakultät für Physik)
  • Prof. Dr. Florian Hartig (Fakultät Biologie und Vorklinische Medizin)
  • Prof. Dr. Dominik Horinek (Fakultät für Chemie und Pharmazie)

  • Dr. Raphael Wimmer (Gruppe der wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen)
  • Felix Wieland (Gruppe der Studierenden)
  • Stefan Lehneis (Gruppe der sonstigen Mitarbeiter*innen)

Die Mitglieder tragen Anliegen und Rückmeldungen der sie entsendenden Fakultäten und Statusgruppen bezüglich der Arbeit der IT-Serviceanbieter zusammen. Sie berichten in den entsendenden Fakultäten und Statusgruppen über die Arbeit der IT-Serviceanbieter. Die Leitungen der IT-Serviceanbieter werden regelmäßig mit beratender Stimme in die Sitzungen eingebunden. Weitere Personen wie beispielsweise Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der IT-Serviceanbieter oder der
Fakultäten ebenso wie der Datenschutzbeauftragte oder die Datenschutzbeauftragte, der ITSicherheitsbeauftragte oder die IT-Sicherheitsbeauftragte, der Kaufmännische Direktor oder die Kaufmännische Direktorin des UKR sowie der wissenschaftliche Leiter oder die wissenschaftliche Leiterin des Rechenzentrums der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg können mit beratender Stimme im Einzelfall hinzugezogen werden.

Die Kommission der IT-Nutzenden berät und formuliert Stellungnahmen in Angelegenheiten von allgemeiner oder grundsätzlicher Bedeutung der IT. Die Kommission hat insbesondere folgende Aufgaben: Sie

  1. dient als Bindeglied zwischen Nutzenden und IT, d.h. sie formuliert den Bedarf der Nutzenden als Anforderungen an die IT und erstellt Empfehlungen bezüglich der Strategie der IT-Systeme der Universität;
  2. evaluiert und nimmt Stellung zu neuen Konzepten und Lösungen aus den IT-Projekten;
  3. wirkt bei der Auswahl der Leiterin oder des Leiters des Rechenzentrums gemäß § 6 Abs. 1 mit und erstellt eine Empfehlung;
  4. verabschiedet die Anträge des Rechenzentrums für Studienzuschussmittel.

  1. Universität

Kommission der IT-Nutzenden