Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Im Gedenken an Prof. Dr. Dr. h. c. Josef Barthel

Anschnitt Winter Ar- 39_

Die Universität trauert um Herrn Professor Dr. Dr. h. c. Josef Barthel, der am 8. Februar 2019, im Alter von 89 Jahren verstorben ist.

Professor Dr. Dr. h. c. Barthel wurde 1957 im Fach Chemie promoviert und habilitierte sich 1959 für das Fach Physikalische Chemie. Anschließend war er in verschiedenen Funktionen an der Universität des Saarlands tätig, bevor er mit Wirkung vom 9. Juli 1971 zum Professor an der Universität Regensburg berufen wurde. Seither hatte er den 2. Lehrstuhl für Physikalische Chemie inne und prägte als einer der ersten Professoren den Aufbau des Lehr- und Forschungsbetriebs des Fachbereichs Chemie bzw. der späteren Fakultät für Chemie und Pharmazie.

Josef Barthel entfaltete vielfältige Forschungsaktivitäten vor allem auf den Gebieten der Physikalischen, Technischen und Elektrochemie. Für mehrere Jahre wirkte er als Gastprofessor an der Universität in Paris. Sein international anerkanntes wissenschaftliches Wirken wurde mit verschiedenen Ehrungen ausgezeichnet, so z. B. 1997 mit der Ehrendoktorwürde der Universität Paris VII Denis Diderot. Über seine Emeritierung zum Ende des Monats März 1997 hinaus blieb er wissenschaftlich aktiv.

Daneben engagierte sich Professor Dr. Dr. h. c. Barthel in den universitären Gremien für die Belange der Fakultät und der Universität, unter anderem als Mitglied des Senats (1973 bis 1975), als Dekan des damaligen Fachbereichs Chemie und Pharmazie (1975 bis 1978) und schließlich von 1979 bis 1982 als Vizepräsident der Universität Regensburg. Als Vorsitzender der Bibliothekskommission von 1979 bis 1984 hat er sich zudem Verdienste durch die Entwicklung eines wegweisenden Modells zur Verteilung des Bibliotheksetats erworben.

Die Universität Regensburg verliert mit Professor Dr. Dr. h. c. Josef Barthel einen in besonderer Weise engagierten Wissenschaftler. Sie wird ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

  1. Universität

in memoriam

 

Trauer