Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Amnesty International: Hochschulgruppe


„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.“

„Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person.“

„Niemand darf willkürlich festgenommen, in Haft gehalten oder des Landes verwiesen werden.“

Diese und weitere Rechte, die der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von 1948 entstammen, stehen jedem Menschen zu. Auch dir. Für dich mögen sie vielleicht selbstverständlich sein, doch jeden Tag erreichen uns Bilder in den Nachrichten, die zeigen, dass die Einhaltung von grundlegenden Menschenrechten keinesfalls überall eine Selbstverständlichkeit darstellt.

Um diesen Menschenrechtsverletzungen entgegenzuwirken, wurde vor über 50 Jahren die Nichtregierungsorganisation Amnesty International ins Leben gerufen. Seit Mai 2012 gibt es nun auch in Regensburg – speziell für Studenten – eine Hochschulgruppe von Amnesty International.

Wir sind ein bunt zusammengewürfelter Haufen von Studenten verschiedenster Fachrichtungen und einigen Schülern. Durch Öffentlichkeitsarbeit, das Sammeln von Unterschriften oder die Durchführung von öffentlichkeitswirksamen Aktionen versuchen wir auf Menschrechtsverletzungen aufmerksam zu machen und diese zu unterbinden. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt: Jeder kann bei uns seine eigenen Ideen und Vorstellungen einbringen. Zurzeit ist Nordkorea unser Schwerpunkt – wir sind aber auch jederzeit für andere Themenbereiche offen.

Wenn dich unsere Arbeit interessiert und du Lust hast, in unserer Gruppe mitzuarbeiten, kannst du gerne unverbindlich bei einem unserer Treffen vorbeikommen. Du findest uns in der Regel donnerstags ab 20 Uhr im AStA-Büro (Studentenhaus, Zi. 1.27).

  1. Universität

Kontakt zur Amnesty-Hochschulgruppe

 

Amnesty International

Vor Ort: Büro des AStA im Studentenhaus, 1. Stock, Zi. 1.27

E-Mail