Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Wie kann meine Einrichtung beim Girls'Day und Boys'Day mitmachen?

Die Universitätsleitung unterstützt den Girls'Day und den Boys'Day und lädt alle Einrichtungen der Universität herzlich dazu ein, sich zu beteiligen. Der Girls'/Boys'Day 2021 findet am 22. April statt. Bisher ist keine zentrale Veranstaltung geplant, jede Organisationseinheit hat in der Gestaltung des Programms freie Hand.


Einstieg ins Thema Girls'Day

Der Girls'Day soll Mädchen und jungen Frauen Berufe aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (=MINT) näherbringen und Wege aufzeigen, wie sie den Berufseinstieg meistern und die ersten Karriereschritte planen können. Dies ist nicht nur als Beitrag zur Gleichberechtigung zu verstehen, sondern auch als Strategie gegen einen drohenden Fachkräftemangel.

Wenn Sie noch unschlüssig sind, ob und in welcher Form Sie sich am Girls'Day beteiligen können, helfen Ihnen vielleicht diese Anregungen weiter: 

  • In welchen Ihrer Arbeitsbereiche oder Studiengänge sind Frauen bislang unterrepräsentiert? 
  • Welche Berufe, Studieninhalte oder Aufgabenbereiche im MINT-Bereich können Sie in Ihrem Bereich vorstellen?
  • In welche Bereiche könnten Schülerinnen hineinschnuppern? Wo könnten die Mädchen und jungen Frauen aktiv mitarbeiten?
  • Wie lässt sich das Berufsfeld oder das Studium anschaulich und unterhaltsam vermitteln? 
  • Welche weiblichen Bezugspersonen könnten durch das Programm führen (z. B. Professorinnen, Dokotrandinnen, Studentinnen, Auszubildende, Angestellte)?

Einstieg ins Thema Boys'Day

Was ist eigentlich der Boys’Day?
Am Boys'Day – Jungen-Zukunftstag können Jungen Berufe kennenlernen, in denen bislang nur wenige Männer arbeiten. Das sind vor allem Berufe aus dem sozialen, erzieherischen und pflegerischen Bereich. Außerdem können sie an Angeboten zur Lebensplanung, zu Männlichkeitsbildern und zu Sozialkompetenzen teilnehmen.

Wann findet der Boys’Day immer statt?
Der Boys’Day findet in der Regel immer am vierten Donnerstag im April eines Jahres statt.

Wie alt müssen Jungs sein, um teilnehmen zu können?
Der Boys’Day – Jungen-Zukunftstag richtet sich an Jungen von Klasse 5 bis 10. Auch Schüler höherer Klassenstufen können Boys’Day-Angebote besuchen, wenn dies von den Kultusministerien der Länder unterstützt wird.

Sind Boys’Day-Angebote nur für Jungs?
Ja. Alle Angebote, die sich im bundesweiten Boys’Day-Radar befinden, sind ausschließlich für Jungen. Für die Mädchen gibt es den Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag.

Geschlechtergetrennte Angebote haben sich bewährt, um Rollenklischees zu hinterfragen und sich offener mit persönlichen Lebensträumen jenseits gesellschaftlicher Normen auseinanderzusetzen. Erfahrungen zeigen, dass Jungen unter sich authentischer und ehrlicher mit persönlichen Fragen umgehen.


Zielgruppe: Alter, Anzahl der Teilnehmenden, Dauer der Aktion

Altersgruppen

Die Zielgruppe des Girls'/Boys'Day sind Schülerinnen und Schüler ab frühestens der 5. Jahrgangsstufe - das sind Mädchen und Jungen im Alter von mindestens zehn Jahren. Selbstverständlich steht es Ihnen frei, die Altersgruppe für Ihre Aktion vorzugeben. Zum Beispiel kann es sinnvoll sein, ein Chemielabor vor allem denjenigen Schülerinnen zu zeigen, bei denen Chemie bereits im Stundenplan steht.

Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Nicht nur das Alter, auch die Gruppengröße kann entscheidend für das Gelingen Ihrer Aktion sein. Wenn Sie viel Platz und viele Betreuerinnen oder Betreuer zur Verfügung haben, spricht nichts dagegen auch 20 Schülerinnen oder Schülern die Teilnahme zu ermöglichen. Wo eine intensive Betreuung nötig ist oder nur wenig Bewegungsfreiheit gegeben ist, können natürlich auch Kleingruppen angeboten werden.

Dauer der Aktion

Bitte achten Sie darauf: Je jünger Ihre Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind, desto kürzer sollten die Programmpunkte ausfallen. Für gewöhnlich beginnen die Aktionen zwischen 8 und 9 Uhr und füllen den Vormittag aus. Länger als sieben Stunden sollte der Girls'/Boys'Day nicht dauern.


Planung und Durchführung des eigenen Programms

Um Ihre Einrichtung vorzustellen könnten Sie zum Beispiel Folgendes anbieten: 

  • Führung durch Ihre Einrichtung mit Vorstellung verschiedener Arbeitsplätze
  • Durchfürhung von Experimenten oder Analysen
  • Besichtigung von Laboren
  • praktische Übungen, Herstellung von Proben/Werkstücken/Versuchsanordnungen
  • Fragerunde mit Azubis/Studierenden/Mitarbeitenden (Wie komme ich an einen Ausbildungs-/Studien-/Arbeitsplatz? Wie sieht der Studien-/Berufsalltag aus?)

Auf der Homepage des bundesweit stattfindenden Girls'Day/Boys'Day stehen außerdem hilfreiche Materialien zur Planung und Durchführung eines Aktionstages bereit, z. B. Aktionsleitfaden, Handbuch, Checkliste für Veranstalter, Teilnahmebestätigung etc.


Aktion beim Girls'Day/Boys'Day anmelden

Beim Girls'/Boys'Day anmelden kann sich jede Einrichtung selbsttätig und kostenlos über die Homepage www.girls-day.de oder www.boys-day.de

Bitte verwenden Sie bei der Anmeldung das offizielle Logo der Universität Regensburg (in grau!). Das Logo können Sie jederzeit online auf der Homepage der Verwaltung herunterladen.

Bitte informieren Sie außerdem das Referat II/3, das sich um die uni-interne und die regionale Bewerbung der Aktionen zum Girls'Day/Boys'Day an der Universität kümmert. Schicken Sie dazu bitte eine E-Mail an elisabeth.koenig@ur.de.


Versicherungsschutz und Schulbefreiung

Wenn die Teilnahme am Girls'Day/Boys'Day in der jeweiligen Schule als Schulveranstaltung gewertet ist, greift der Unfallschutz der Schulen. Falls es zu einem Unfall kommt, informieren Sie bitte sofort das Sekretariat in der Schule der verunfallten Person.

Um sicherzugehen, sollten Sie Ihr Angebot unbedingt auf der Homepage www.girls-day.de oder www.boys-day.de eintragen. Alle hier gelisteten Angebote sind durch die bundesweite Koordinierungsstelle unfallversichert.

Die Aufsichtspflicht für Ihre Veranstaltung liegt bei Ihnen selbst. Die Vorgaben des betrieblichen Gesundsheits- und Arbeitsschutzes sind einzuhalten. Informieren sie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über eventuelle Gefahrenquellen und halten Sie Schutzkleidung bereit.

Weitere Informationen zum Thema Sicherheit, Freistellung vom Unterricht finden Sie auf der Homepage des Girls'Day oder des Boys'Day



  1. Universität Regensburg

Girls'Day und Boys'Day

an der Universität Regensburg

22. April 2021

Gbd-rc