Zu Hauptinhalt springen

Newsroom

Tag der digitalen Lehre 2022 - ein Rückblick

Banner Tag der digitalen Lehre 2022

Corona hat die Hochschullehre nachhaltig verändert. In den vier Corona-Semestern entstanden zahlreiche kreative und didaktisch gewinnbringende Szenarien, die auch zukünftig Eingang in die Lehre finden. Unter dem Motto „Lehre! Alles bleibt möglich.“ teilten am diesjährigen Tag der digitalen Lehre fachübergreifend Lehrende und Studierende verschiedener Universitäten und Hochschulen ihre Erfahrungen und Ideen für ihre Lehre post Corona.

Tag 1: Keynotes und Good-Practice-Beispiele

Die Tagung wurde durch die Grußworte von Prof. Dr. Susanne Leist (Vizepräsidentin für Digitalisierung, Netzwerke und Transfer, Universität Regensburg) und von Prof.in Dr. Birgit Rösel (Vizepräsidentin für Studium und Lehre, OTH Regensburg) eröffnet. Anschließend erwarteten die ca. 110 Teilnehmer:innen zwei hochrangig besetzte Keynotes.

Keynote 1

Prof. Dr. Claude Müller Werder (Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften) gab in seinem Vortrag "Flexibles Lernen mit Blended Learning: Empirische Befunde und praktische Gestaltungsempfehlungen" einen Überblick über Möglichkeiten der Flexibilisierung der Hochschullehre mit Blended Learning, diskutierte diesbezügliche Befunde und erörterte praktische Gestaltungsempfehlungen.

Prof. Dr. Claude Müller Werder

Keynote 2

Die Keynote von Prof. Dr. Stefan Bauberger SJ (Hochschule für Philosophie München) widmete sich dem Thema „KI in der Hochschullehre“. Im Rahmen des Vortrags wurden folgende drei Aspekte beleuchtet: (1) die Potentiale von KI in der Hochschullehre, (2) Notwendigkeit der Einführung neuer Abläufe in der Hochschullehre, (3) Gestaltung dafür geeigneter Plattformen.

Prof. Stefan Bauberger SJ

Good-Practice-Beispiele

In vier Tracks präsentierten Lehrende verschiedener Universitäten und Hochschulen ihre Konzepte und Erfahrungen mit digitaler Lehre. Insgesamt konnten die Teilnehmer:innen den ganzen Tag über durch 35 Präsentationen flanieren (Überblick über die Präsentationen).

Ein Teil der Autor:innen stand nachmittags an virtuellen Kaffeetischen für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.

Tag 2: Präsenzworkshops

Am zweiten Tag (28.09.2022) fanden an der Universität Regensburg drei Präsenzworkshops statt:

  1. Open Educational Resources/Creative Commons (Kai Obermüller, Jöran und Konsorten)
  2. Storytelling in der Lehre – narrative Schätze heben (Martin Ellrodt)
  3. Erstellung von Lehrvideos
    Von der Idee zum Drehbuch (Anja Pfennig & Jörg Maier-Rothe, HTW Berlin)
    Lehrvideos effizient gestalten und nutzen – pragmatisch planen, nachhaltig arbeiten und sinnvoll archivieren (Katharina Herkommer, Universität Regensburg)

Die Resonanz war wunderbar: Alle Workshops waren ausgebucht! Die 45 Kolleg:innen erlebten hervorragende Referent:innen und auch ausreichend Raum für Erfahrungsaustausch war gegeben.

Spacer

Informationen/Kontakt

Dr. Regine Bachmaier

regine.bachmaier@ur.de
Telefon +49 941 9435344

  1. Universität

News