Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Symposien


Das Zentrum für Klassikstudien möchte Forschungsprojekte, die sich thematisch in seinem Rahmen bewegen, fördern und unterstützend begleiten. Es soll ihnen als organisatorische Plattform und als Diskussionsforum zur Verfügung stehen. Dies gilt insbesondere auch für Promotionsvorhaben, die in einen (im Aufbau befindlichen) strukturierten Promotionsstudiengang integriert werden sollen. Dazu veranstaltet das Zentrum für Klassikstudien in unregelmäßigen Abständen Symposien mit einer größeren Anzahl an auswärtigen Referenten.


Symposium 2015

Altertumswissenschaften in Deutschland und Italien am Ende des 19. und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

Das Zentrum für Klassikstudien der Universität Regensburg greift mit dem hier angekündigten Kolloquium eine Thematik auf, die zwar bereits wiederholt diskutiert worden ist, nun aber in einen breiteren historischen Zusammenhang gestellt werden soll, nicht nur durch Erweiterung des chronologischen Rahmens, sondern auch durch Vermeidung von Zuspitzungen auf reine Wissenschaftsgeschichte einerseits, auf politische Verstrickungen in Zeiten faschistischer und nationalsozialistischer Herrschaft andererseits. Am Beispiel zweier europäischer Nationen untersuchen Vertreterinnen und Vertreter von Archäologie und Geschichtswissenschaften, Klassischer Philologie und Literaturwissenschaften, wie politische und kulturelle Entwicklungen zu Neudefinitionen von Erkenntnisinteresse beitrugen und wie Stellungnahmen aus den Altertumswissenschaften ihrerseits auf Politik und Kultur einwirkten.


Symposium 2012

Menschenbilder – Menschenrechte. Antike Vorbilder und neuzeitliche Normen

  1. Forschergruppen und Forschungszentren
Zks Logo191x191.jpeg

Kontakt: Institut für Klassische Archäologie

Tel. +49 941 943-3756

Fax. +49 941 943-1983

Universitätsstr.31

D-93053 Regensburg

Homepage