Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Aktuelles

13.10.2017

Information zum Hauptseminar 33323 "Aktuelle Entwicklungen in Mittel- und Osteuropa"

In der ersten Sitzung des Hauptseminars "Aktuelle Entwicklungen in Mittel- und Osteuropa" findet die Themenvergabe statt und die Termine der Blockveranstaltungen werden bekannt gegeben. Interessierte Studierende müssen unbedingt anwesend sein, oder sich umgehend bei Prof. Maćków melden, damit die Teilnahme am Seminar berücksichtigt werden kann.


16.09.2017

Begrüßung der neuen Master-Studierenden

Liebe neuen Master-Studierenden,

wir freuen uns, dass Sie sich entschieden haben, das Masterprogramm "Demokratiewissenschaft" an der Universität Regensburg zu studieren und möchten Sie herzlich bei uns am Institut begrüßen.

Am 17. Oktober findet in der Übung: Einführung in die Methoden der Demokratiewissenschaft, 10 bis 12 Uhr, Raum CIP-Pool PT4 (PT 1.0.17A), eine offizielle Begrüßung aller Master-Studierenden statt. Dort erhalten Sie weiterführende Informationen über den Studiengang und die zusätzlichen Studienangebote des Institutes und der Universität Regensburg.

Der Besuch der Übung: Einführung in die Methoden der Demokratiewissenschaft im ersten Semester wird dringend empfohlen.

Für Master-Studierende, die Ihren Bachelor-Abschluss nicht an der Universität Regensburg erworben haben, könnte die Begrüßungveranstaltung aller neuen Studierenden der Universität Regensburg interessant sein. Sie informiert über die Universität Regensburg, die Möglichkeitet zusätzliche Qualifikationen zu erwerben, Praktika, Auslandssemester u.v.m. Die Begrüßungsveranstaltung findet am 10. Oktober von 8.15 bis 11.45 Uhr im Audimax statt.

Weitere Informationen zum Masterprogramm Demokratiewissenschaft finden Sie auf der offiziellen Seite demokratiewissenschaft.uni-regensburg.de

Hier alle Termine im Überblick:

  • Begrüßung der neuen Studierenden an der Universität Regensburg: 10. Oktober, 8.15 bis 11.45 Uhr, Audimax
  • Begrüßung der Master-Studierenden: 17. Oktober, 10 bis 12 Uhr, Raum CIP-Pool PT4 (PT 1.0.17A)

14.09.2017

Forschungsfreisemester SS 2018

Im Sommersemester 2018 befindet sich Herr Prof. Sebaldt in einem Forschungsfreisemester. Bitte berücksichtigen Sie das schon jetzt bei der Veranstaltungsplanung. Alternative Veranstaltungen werden von anderen Dozenten angeboten. Die Betreuung von Examensarbeiten läuft in dieser Zeit regulär weiter.


09.08.17

Nachholklausuren im Bereich Westliche Regierungssysteme

Die Nachholklausuren im Bereich Westliche Regierungssysteme finden am Freitag, den 27.10.17 ab 14 Uhr im Raum H8 statt. Bitte tragen Sie sich ab dem 1. Oktober im Sekretariat in eine Liste ein und melden sich gleichzeitig im Flexnow an. Die Anmeldung ist bis zum 26.10.17 möglich.


02.08.2017

Nachklausur "Einführung in die Methoden der Politikwissenschaft"

Die Nachschreibeklausur "Einführung in die Methoden der Politikwissenschaft" wird am Mittwoch, den 11. Oktober 2017 von 10 - 12 Uhr stattfinden. Je nach Teilnehmerzahl wird die Prüfung in einer oder in zwei Gruppen abgehalten.

Sie müssen sich für die Nachschreibeklausur während des An-/Abmeldezeitraums von Mo, 11.09.17 bis So, 01.10.17 verbindlich in Flexnow anmelden.

Bitte beachten Sie, dass eine verbindliche An-/Abmeldung nur während der angegebenen Frist möglich ist. Alle wichtigen Informationen bei krankheitsbedingter Prüfungsunfähigkeit finden Sie auf der Homepage des Prüfungssekretariats.


20.07.2017

Raumänderung - Klausur Völker und Nationen in Mittel- und Osteuropa

Liebe Studierende,

die Klausur "Völker und Nationen in Mittel- und Osteuropa" findet am bekannten Termin, dem 25. Juli 2017, um 10.00 Uhr c.t. in Raum H3 statt.


17.07.2017

Exkursionsankündigung Sommersemester 2018 - GEORGIEN

Liebe Studierende,

die Planungen des Lehrstuhl für Vergleichende Politikwissenschaft (Mittel- und Osteuropa) für die Exkursion im nächsten Sommersemester 2018 haben bereits begonnen. Prof. Maćków wird die Exkursionsteilnehmer voraussichtlich im Juni für zwei Wochen nach Georgien führen.

Studierende, die Interesse an der Teilnahme haben, werden gebeten sich bereits ab jetzt mit dem Lehrstuhl in Verbindung zu setzen.

Die Kosten werden von der Universität bezuschusst, so dass der Studierendenbeitrag nicht zu hoch wird. Die Höhe des Betrages ist abhängig von der endgültigen Dauer der Exkursion.

Die Teilnahme an der Exkursion bietet die Möglichkeit, je nach Art der erbrachten Leistung (die mit dem Veranstaltungsleiter jeweils abzusprechen sein wird) den gewünschten Schein zu erwerben. Im Zusammenhang mit der Exkursion finden einige Vorbereitungs- und Nachbearbeitungssitzungen an der Universität statt.

Das Interesse an der Teilnahme kann sowohl per email (sekretariat.prof-mackow@ur.de) als auch in den Sprechstunden des Dozenten angemeldet werden.

Es ist empfehlenswert, zuvor einige Berichte über die früheren Exkursionen auf der Homepage oder auf der Facebook-Seite des Lehrstuhls zu lesen, um sich so über die Inhalte, Schwerpunkte und Leistungen, die eine derartige Veranstaltung mit sich bringt, einen Überblick zu verschaffen.


Veranstaltungen Rjabtschuk Ss17
22.06.2017

Veranstaltungsreihe mit Gastreferent Mykola Rjabtschuk

Der Lehrstuhl für Vergleichende Politikwissenschaft (Mittel- und Osteuropa), Prof. Maćków, freut sich alle Interessierten zur Veranstaltungsreihe mit dem Gastreferenten, Mykola Rjabtschuk  (Senior research fellow at the Institute of Political and Nationalities' Studies of the National Academy of Sciences of Ukraine, President of the Ukrainian PEN Center, author of many books and articles)  einzuladen zu können.

Universitätsoffener Vortrag "Divided We Stand". Memory and Identity in Post-Soviet Ukraine

Dienstag, 27.06.2017

10.00 - 12.00 Uhr

H 16

Colloquium Contemporary Political Situation in the Ukraine

Dienstag, 27.06.2017                           

14.00 - 16.00 Uhr

R 009

Universitätsoffener Vortrag Tested by war. New bonds and old cleavages in the post-Maidan Ukrainian society

Mittwoch, 28.06.2017

10.00 - 12.00 Uhr

H 42


Merkelsteinbr _cktitel
22.06.2017

Alles nur Show? Neue Publikation zum TV-Duell Merkel gegen Steinbrück erschienen

Im Sammelband "Merkel gegen Steinbrück. Analysen zum TV-Duell vor der Bundestagswahl 2013", herausgegeben von Thorsten Faas, Jürgen Maier und Michaela Meier, ist ein Beitrag von Tassilo Heinrich in Zusammenarbeit mit Felicitas Belok mit dem Titel "Alles nur Show? Effekt des TV-Duells auf Performanz- und Positionssachfragen" erschienen.

Der Beitrag untersucht, ob das TV-Duell zwischen Angela Merkel und Peer Steinbrück Einfluss auf die Wahrnehmung der inhaltlichen Positionen sowie auf die Einschätzung der Problemlösungskompetenz der Spitzenkandidaten und deren Parteien hatte. Analysiert wurden die Dimensionen der Performanz- und Positionssachfragen für politisch interessierte und weniger interessierte Zuschauer, um zu klären, ob die Desinteressierten leichter zu beeinflussen sind.

Die Ergebnisse zeigen, dass das TV-Duell sowohl die Problemwahrnehmung als auch zugeschriebene Problemlösungskompetenz beeinflusst. Auch die Wahrnehmung der inhaltlichen Positionen verändert sich durch das Verfolgen der Debatte sowohl für die politisch Interessierten als auch für die Desinteressierten. Somit ist davon auszugehen, dass TV-Duelle eine wichtige Informationsquelle für die Wählerinnen und Wähler darstellen, um sich ein präziseres Bild von den Positionen der Parteien und ihren Spitzenkandidaten machen zu können. Die Annahme, politisch Desinteressierte sind leichter zu beeinflussen, konnte jedoch nicht bestätigt werden.

Belok, Felicitas/Heinrich, Tassilo (2017): Alles nur Show? Effekt des TV-Duells auf Performanz- und Positionssachfragen, in: Faas, Thorsten/Maier, Jürgen/Maier, Michaela (Hrsg.): Merkel gegen Steinbrück. Analysen zum TV-Duell vor der Bundestagswahl 2013, Wiesbaden: Springer Fachmedien: 125-138.

Zur Publikation


14.06.2017

Narrative der Gewalt: Politik und Literatur in Brasilien

Vortragstiftung4
31.05.2017

BrasilienKontext: Canudos - Ein Krieg am Ende der Welt

Braskonjuni159


16.05.2017

Power Lunch - Regensburger wirtschaftspolitische Gespräche

Am Institut für Volkswirtschaftslehre und Ökonometrie hat Prof. Roider eine (einmal pro Semester stattfindende) Veranstaltungsreihe

"Power Lunch - Regensburger wirtschaftspolitische Gespräche"

ins Leben gerufen. Im Rahmen des "Power Lunch" tritt ein politischer Entscheider aus der erweiterten Region Regensburg in Austausch mit Professoren, Mitgliedern des akademischen Mittelbaus und ausgewählten Studierenden und berichtet über seinen Werdegang und seine (wirtschafts-)politische Arbeit.

Bitte um vorigen Anmeldung. Bei dem Power Lunch handelt es sich um eine Veranstaltung mit begrenzter Teilnehmerzahl aufgrund der Raumkapazität. Für Mitglieder oder Studierende des Instituts für Politikwissenschaft stehen bis zu 10 Plätze anbieten und bitten in diesem Fall um eine vorige Registrierung unter http://doodle.com/poll/duz4bvb4556sp43m.

Der Anmeldeschluss ist der 19. Mai 2017. Nach einer Auftaktveranstaltung mit Frau Margit Wild MdL im November 2016 freuen wir uns, dass wir für den nächsten "Power Lunch" am 24. Mai 2017, 12.00 - 13.00 Uhr, Vielberth-Gebäude Raum VG 2.35, Frau Staatsministerin Frau Emilia Müller MdL gewinnen konnten. Für das Wintersemester haben wir bereits eine Zusage von Herrn Staatssekretär Füracker.


21.02.2017

Sprechzeiten in der vorlesungsfreien Zeit

Die Sprechzeiten der Institutsmitglieder in der vorlesungsfreien Zeit finden sich auf den jeweiligen Seiten der Lehrstühle und Professuren.

Politische Philosophie und Ideengeschichte

Lehrstuhl für vergleichende Politikwissenschaft (Westeuropa)

Lehrstuhl für vergleichende Politikwissenschaft (Mittel- und Osteuropa)

Internationale Politik und transatlantische Beziehungen (siehe Seiten der jeweiligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter)

Methoden der Politikwissenschaft


31.01.2017

Klausur zur Vorlesung "Decision 2016" um eine Woche auf Di. 7.2.2017 verschoben

Liebe Studierende,

aufgrund der Ausnahme-Wettersituation hat die Universität bereits bis 12 Uhr vorlesungsfrei bekannt gegeben und will noch entscheiden, wie es weitergeht. Da der öffentliche Verkehr noch lahmliegt, die Gehwege glatt sind und die Anfahrt für Sie teilweise fast unmöglich und viel zu gefährlich ist, haben wir nun entschieden, die Klausur zur Vorlesung "Decision 2016" um eine Woche auf Di. 7.2.2017, 16 h, H2 zu verlegen. Die Gruppeneinteilung bleibt bestehen, wie bereits bekannt gegeben.

Bleiben Sie Zuhause und genießen Sie den Tag und kommen Sie gesund zum Termin nächste Woche.

Mit besten Grüßen,
Karin Reindl im Auftrag von Prof. Dr. Stephan Bierling


Coversebaldt
16.01.2017

Fundamentalkritik von Prof. Sebaldt zur Situation der Bundeswehr und zur deutschen Streitkräfteplanung im Berliner Miles-Verlag erschienen

1In Anlehnung an den bekannten Spiegel-Artikel von 1962 trägt das Buch den Titel „Nicht abwehrbereit“. Die bedrückende Gesamtdiagnose von Prof. Sebaldt lautet, dass die Bundeswehr aufgrund fehlender Aufwuchspotentiale, einer nicht nachhaltigen Personallage, ihrer zunehmenden Distanz von der Gesellschaft, einer immer bedrohlicher werdenden Ausstattungsmisere, zunehmend veraltender Organisationsstrukturen und nicht zuletzt wegen strategisch-konzeptioneller Blindstellen ihrem derzeitigen Aufgabenportfolio nicht gerecht werden kann. An dieser Misere wird auch das jüngst erschienene, völlig indiskutable Verteidigungsweißbuch der Bundesregierung nichts ändern, da es für keines dieser Probleme einen überzeugenden Lösungsansatz bietet. Deutschland ist daher in der Tat auf längere Sicht nicht abwehrbereit. Für eine umfassende Reform unserer Streitkräfte, die diesen Namen auch verdient, ist es folglich höchste Zeit.


21.12.2016

10 Jahre Regensburg Model United Nations (RegMUN)

Das Regensburger Model United Nations (RegMUN) feierte in diesem Semester 10-jähriges Jubiläum. Das RegMUN bietet allen Studierenden in Regensburg die Möglichkeit, die diplomatischen Verhandlungen der Vereinten Nationen zu simulieren und somit die komplexen Prozesse der internationalen Politik besser nachvollziehen zu können.

Regmun 2016 Gruppenfoto


Um allen Interessierten Einblicke in ein Wochenende mit internationalen Fragestellungen, diplomatischen Verhandlungen, passionierten Reden, stimulierenden Gastvorträge - und all das im Kontext der Vereinten Nationen - zu gewähren, haben die Veranstalter des RegMUN Eindrücke der Jubliäumskonferenz in einem Video eingefangen: Zum Video RegMUN 2016
Ein großer Dank geht an das Media-Team: Carolin Huber und Maximilian Görgens.


15.11.2016

Letzte Sprechstunde Sebastian Preis

Herr Preis hat den Lehrstuhl für Vergleichende Politikwissenschaft (Mittel- und Osteuropa) zu Beginn des Wintersemesters 2016/17 leider verlassen. Die Korrektur der Hausarbeiten der Studierenden, die im vergangenen Semester Kurse bei ihm belegt haben, wird er dennoch weiter betreuen. Weitere Kontaktaufnahme bitte über das Sekretariat von Prof. Maćków.

Zu folgenden Sprechstundenterminen steht er für Fragen zur Verfügung:

Mittwoch, 23.11.2016, 13.00 - 14.00 Uhr

Mittwoch, 07.12.2016, 13.00 - 14.00 Uhr


Stellenanzeige Wissma 2016
10.11.2016

Stellenausschreibung als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in am Lehrstuhl für Vergleichende Politikwissenschaft (Schwerpunkt Mittel- und Osteuropa)

Ab dem 01. Dezember 2016 ist am Lehrstuhl Prof. Dr.Maćków eine Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in zunächst befristet für ein Jahr zu besetzen.

Interessierte werden gebeten sich entsprechend der Stellenausschreibung zu bewerben und die Bewerbung fristgerecht einzureichen. Sowohl die Zusendung per Post, als auch die Abgabe direkt beim Sekretariat sind möglich.

Stellenausschreibung als PDF zum Download.


10.11.2016

BrasilienKontext: Das Ende der Republik?

Vortrag Loiala De Menezes
27.10.2016

BrasilienKontext: Die Hauptsächlichen und die Anderen

Vortrag Fischer
13.10.2016

Interessante Tagung für alle Demokratiewissenschaftler

Die Methoden-Abteilung nimmt an der Tagung zum Thema "Demokratie revisited - Theorien - Befunde - Perspektiven" mit namhaften Politikwissenschaftlern teil und möchte alle interessierten MASTER-Studierenden einladen, uns zu begleiten.

Apb Logo Quer

Leider haben wir keine Exkursionsgelder zur Verfügung, wir konnten aber einen sehr guten Preis für die beiden Übernachtungen inkl. Verpflegung aushandeln.

Die wichtigsten Infos:

Thema: "Demokratie revisited - Theorien - Befunde - Perspektiven", das Programm kann auf der Seite der Akademie für Politische Bildung Tutzing eingesehen werden.

Wann und wo: 28.-30. Oktober 2016 an der Akademie für Politische Bildung in Tutzing am Starnberger See.

Kosten: Tagungsgebühr mit Übernachtung & Verpflegung für Studierende: 65 €, An- und Abreise? Freitag, 28.10. um 11.46 Abfahrt in Regensburg, Ankunft 13.59 Uhr in Tutzing, Tagungsbeginn: 15 Uhr, Tagungsende: Sonntag, 12.30 Uhr. Bayernticket bei 5 Personen: 8,60 € pro Person.

Falls Sie Interesse haben teilzunehmen, wenden Sie sich bitte an Herrn Simon Bein (simon1.bein[at]stud.uni-regensburg.de).


11.10.2016

Infoveranstaltungen zu Auslandssemestern

Für alle an einem Auslandssemester Interessierten finden demnächst folgende Informationsveranstaltung des International Office statt:

  • Nordamerika: 25.10. 2016 um 18.00 Uhr s.t. in H 38 (Bewerbungsschluss: 17.11.16)
  • Erasmus: 26.10. 2016 um 18.00 Uhr s.t. in H39 (Bewerbungsschluss: 01.12.16)

Weitere Termine und Informationen finden Sie auf den Seiten für Internationales und dem Veranstaltungsplan.


04.10.2016

Informationen zur Nachklausur "Demokratie und Autoritarismus in Mittel- und Osteuropa"

Die Wiederholungsklausur der Vorlesung "Demokratie und Autoritarismus in Mittel- und Osteuropa" (SS2016) findet am
28. Oktober 2016, um 9.00 Uhr, im Raum PT 1.0.4 statt.

Der Anmeldung erfolgt in FlexNow. Anmeldezeitraum:
01. - 27. Oktober 2016.


14.07.2016

Abgabe BAföG-Anträge bis Ende Juli

iebe Studierende,

bitte reichen Sie Ihre BAföG-Anträge bis Ende Juli zur Unterschrift ein. Im August wird Prof. Maćków unregelmäßig im Büro sein, um Unterschriften leisten zu können. Ab Mitte August bis Mitte September ist er nicht erreichbar und das Sekretariat ist geschlossen.

  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften

Institut für Politikwissenschaft

Sekretariat
Metka Lohrenz
Allgemein

Gebäude PT, Zi. 3.1.08
Telefon 0941 943-3516
Fax 0941 943-4808
Email

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 8.30 -11.30 Uhr