Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Beratung

Gerne unterstützten wir Lehrende aller Fakultäten, die ihr individuelles Lehrverhalten reflektieren und weiter entwickeln wollen:

  • Durch Teaching Analysis Polls (TAP) analysieren wir mithilfe einer qualitativen Befragung, welche Aspekte Ihrer Lehre Ihre Studierenden als hilfreich beim Kompetenzerwerb erleben, und wie Sie Studierende beim Kompetenzerwerb noch stärker unterstützen können.
  • Bei Lehrhospitationen besuchen wir eine Ihrer Lehrveranstaltungen und analysieren anschließend das Lehrgeschehen. Auf Wunsch wird die Veranstaltung auch per Video aufgezeichnet.
  • Gerne unterstützten wir Sie auch bei der Erstellung eines Lehrportfolios.

Alle Beratungsangebote können selbstverständlich auf das Zertifikat Hochschullehre Bayern anerkannt werden.


TAP

Ziel und Fokus der Teaching Analysis Polls (TAP)

TAP ist eine effektive Feedback-Methode, die es Ihnen ermöglicht, zielgerichtetes Feedback von Ihren Studierenden zu erhalten. Sie erfahren mit TAP, was Ihre Studierenden beim Lernen unterstützt, was diese als hinderlich empfinden und welche Vorschläge die Studierenden zur Verbesserung der Lehre haben.
TAP wird am effektivsten in der Mitte des Semesters angewandt.

Anerkennung auf das Zertifikat Hochschullehre Bayern

Eine Teaching-Analysis-Poll mit anschließendem Feedbackgespräch wird in der Regel mit 4 Arbeitseinheiten im Bereich D Reflexion und Evaluation für das Zertifikat Hochschullehre Bayern (oder die Vertiefungsstufe) anerkannt.

Bei Interesse füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus und senden es per E-Mail an Frau Dr. Stephanie Hiltmann (stephanie.hiltmann@ur.de).

Lehrhospitation

Ziel und Fokus der Lehrhospitation

Mit einer Lehrhospitation haben Sie die Möglichkeit, gemeinsam mit einem Mitarbeiter bzw. einer Mitarbeiterin des hochschuldidaktischen Teams des ZHW die eigene Vorgehens- und Handlungsweise in konkreten Lehrsituationen zu reflektieren. Die Lehrhospitation ist keine Bewertung oder Korrektur, sondern Feedback zur Weiterentwicklung der eigenen Lehrprofessionalität. Den Fokus der Rückmeldung geben Sie selbst vor und entscheiden damit, auf welchen Beobachtungsinhalten der Schwerpunkt der Lehrhospitation liegt.

Beobachtungsanliegen können z.B. sein:

  • Ablauf und Inhalte der Lehrveranstaltung (Sind die Inhalte verständlich dargestellt? Ist der Ablauf transparent?...)
  • Atmosphäre in der Veranstaltung (Ist die Atmosphäre lernförderlich? Was kann ich tun, um die Studierenden besser zu erreichen?...)
  • Lehrpersönlichkeit (Wie wirke ich in meiner Rolle als Lehrender?...)
  • Didaktische Gestaltung (Anregungen und Ideen, wie Inhalte methodisch aufbereitet werden können)
  • Vortragsstil
  • Medieneinsatz/Skript/Einsatz von Anschauungsmaterial

Ablauf

Wir garantieren Ihnen, dass alle Informationen und Daten (z.B. Gesprächsnotizen und Beobachtungsbögen) ausschließlich den direkt Beteiligten zugänglich sind und vertraulich behandelt werden.

  1. Falls Sie Interesse an einer Lehrhospitation haben, melden Sie sich bei uns am ZHW (Ansprechpartner s. rechte Spalte).

  2. In einem kurzen Vorgespräch (telefonisch, per Mail oder persönlich) wird ein Mitarbeiter/eine Mitarbeiterin des ZHW mit Ihnen eine geeignete Lehrveranstaltung auswählen, in der Sie von uns besucht werden. Dabei klären wir mit Ihnen, ob Sie ein Feedback mit oder ohne Videoaufzeichnung wünschen und ob es von Ihrer Seite aus ein konkretes Beobachtungsanliegen gibt.
  3. In Ihrer Lehrveranstaltung beobachten wir die Situation meist von einer der hinteren Reihen aus, um einen geeigneten Überblick über die Lehrsituation zu haben.
  4. Nach der Veranstaltung vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin für das Feedbackgespräch.

Anerkennung auf das Zertifikat Hochschullehre Bayern

Eine Lehrhospitation mit anschließendem Feedback-Gespräch wird in der Regel mit 4 Arbeitseinheiten im Bereich D Reflexion und Evaluation für das Zertifikat Hochschullehre Bayern (oder die Vertiefungsstufe) anerkannt.

Lehrportfolio

Informationen zum Lehrportfolio folgen in Kürze

  1. Universität

Beratung

Ansprechpartnerin

Dr. Stephanie Hiltmann
943-5342
stephanie.hiltmann@ur.de

Beratung