Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Aktuelles

Allgemeines / Fachgebiet

Öffnungszeiten des Sekretariats

Das Sekretariat des Fachgebiets Soziologie, Sozialkunde und Arbeitslehre ist wie folgt geöffnet:

Dienstags, 8.30 - 11.00 Uhr
Mittwochs, 8.30 - 11.00 Uhr

In dringenden Fällen können Sie gerne telefonisch eine Nachricht hinterlassen (der Anrufbeantworter wird regelmäßig abgehört) oder eine Email schreiben an

Soziologie.sekretariat@soziologie.uni-regensburg.de  oder

Didaktik.sekretariat@soziologie.uni-regensburg.de

    


Bewerbungsvorträge W3-DIMAS-Professur für Soziologische Dimensionen des Raumes


Am 7. und 8. Juni 2021 finden die Bewerbungsvorträge zur Besetzung der W3-DIMAS-Professur für Soziologische Dimensionen des Raumes (Programm, Stand: 21. Mai 2021) statt.

Die Vorträge finden vor Ort, infolge der aktuellen Gesundheits- und Hygeniesituation jedoch unter Ausschluss eines in Präsenz anwesenden Publikums statt. Eine Teilnahme von Lehrenden und Studierenden der Universität Regensburg ist via ZOOM über den nachfolgend genannten Zugang möglich.


Meeting ID: 635 4055 7016

Passcode: 937751

Link: https://go.ur.de/zoom-soziologische-dimension


Politik und Gesellschaft als Erweiterungsfach

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2021 - Vorschau und Anmeldung

Aus dieser Vorschau können Sie die Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2021 entnehmen.

Die verbindliche Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen ist vom

20.09.2021 - 01.10.2021 möglich per Anmeldeformular.

Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular dann per Email an:

Soziologie.sekretariat@soziologie.uni-regensburg.de.

Die Bestätigung der Anmeldung kann i.d.R. erst gegen Ende des Anmeldezeitraums erfolgen.

Die Anmeldung zu den Prüfungen im Bereich der Sozialkunde erfolgt über folgendes Anmeldeformular, das beim Prüfungsamt fristgerecht zu den Anmeldezeiten eingereicht werden muss.


Noch freie Plätze im englischsprachigen Seminar "Introduction to Urban and Spatial Sociology" (Nr. D-36281) von Frau Prof. Dr. Anna Steigemann (CITAS Regensburg)!

Sehr geehrte Damen und Herren,

im englischsprachigen Seminar "Introduction to Urban and Spatial Sociology" gibt es noch einige freie Plätze für das kommende Sommersemester 2021. Der Kurs findet wöchentlich am Mittwoch von 14-16 Uhr c.t. via Zoom statt. Interessenten können sich gerne an anna.steigemann@ur.de wenden, um dem Kurs nachträglich beizutreten!

Anbei sowohl der LSF-Link als auch die zugehörige Kursbeschreibung:

As special places of social change and as special forms of the social organization, cities have been in the focus of sociology since the disciplinary beginnings. Simultaneously, cities have always been challenged by social developments, which manifest themselves in, for instance, parallel growth and shrinking dynamics, globalization and localization, but also in the form of intensified urban competition and, last but not least, in a profound change in economy, work, leisure, consumption and housing. In order to meet these challenges, concepts are needed that can process the expectations of various social stakeholders and at the same time take into account the cultural characteristics of the respective cities.

The seminar introduces the classical theories of the city and traces the connections between social and urban development(s) up to current topics and theoretical approaches. The most important theoretical foundations of urban and spatial sociology as well as insights into current urban problems and possible solutions are critically discussed, including the key theoretical paradigms that have constituted the field since its beginning, and an assessment of how and why they have changed over time, followed by a discussion of the implications of these paradigmatic shifts for urban scholarship, social policy, but also the planning and policy practice.

This class is intended to introduce (graduate) students to a set of core writings in the field of urban and spatial sociology. Key topics include the changing nature of neighborhood and community, social inequality, political power, socio-spatial change, and the relationship between the built environment and human behavior.

The seminar will involve intensive discussions of assigned readings, based on student groups presentations. Students will be encouraged to lead and moderate discussions about the theoretical and practical concerns that have preoccupied urban sociologists and how they can be applied to their individual research interests in the context of broader Area Studies at University Regensburg. Each week's readings are divided into two parts: required readings and additional core readings, and additional suggested readings. All students should read the required readings for each week, presentation groups should also read the additional readings.

LSF-Link: - Masterseminar: Introduction to Urban and Spatial Sociology Universität Regensburg (uni-regensburg.de)


Wirtschaft und Beruf

Vorschau zu den Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2021

Aus dieser Vorschau können Sie die Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2021 entnehmen.

Die verbindliche Anmeldung zu den Kursen ist über LSF möglich.


Neuerungen

Studierende, die nicht Wirtschaft und Beruf als Didaktikfach studieren und die zum Prüfungstermin Frühjahr 2017 oder danach Examen machen wollen, müssen im Bereich „Berufsorientierung“ 3 Leistungspunkte nachweisen.

Für Studierende des Didaktikfachs Wirtschaft und Beruf, die zum Prüfungstermin Frühjahr 2017 oder danach Examen machen wollen, gilt ein neuer Modulkatalog. Sie müssen zusätzlich 3 Leistungspunkte in einem Seminar für Verbraucherbildung erwerben.


Nachruf Dr. Andreas Gmelch

Herr Dr. Andreas Gmelch war von 1980 bis 2009 als selbstständiger Fachvertreter für das Studienfach Didaktik der Arbeitslehre an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg verantwortlich. In dieser Funktion war er ein wichtiger Akteur, der die Etablierung und Weiterentwicklung des Studienfaches Didaktik der Arbeitslehre an bayerischen Universitäten sowohl inhaltlich als auch organisatorisch maßgeblich prägte. Durch sein vielfältiges Engagement in verschiedenen Gremien (z.B. in der Lehrplankommission für das Unterrichtsfach Arbeitslehre am Institut für Schulqualität und Bildungsforschung und im Prüfungsausschuss des bayerischen Kultusministeriums) und durch seine zahlreichen Publikationen gelang es ihm, die Bedeutung des Unterrichtsfachs Arbeitslehre als profilbildendes Fach der Haupt- bzw. Mittelschule nachhaltig zu etablieren. Seine Studierenden schätzten Herr Dr. Gmelch als einen sehr kompetenten und fürsorgenden Dozenten.
Herr Dr. Gmelch gestaltete den fachlichen Diskurs über die inhaltliche Ausgestaltung und die wissenschaftliche Fundierung des Studienfachs Didaktik der Arbeitslehre im Arbeitskreis der bayerischen Arbeitslehre-Fachdidaktiker*innen durch seine langjährige Schulpraxis, seine Erfahrungen in der universitären Lehre und seine Forschungsarbeit stets entscheidend mit. Auch nach seiner Pensionierung im Jahr 2009 blieb er den Mitgliedern des Arbeitskreises im fachlichen und freundschaftlichen Austausch verbunden.
Mit Dr. Gmelch verlieren wir einen hochgeschätzten Kollegen, dessen freundschaftliche, humorvolle und hilfsbereite Art uns sehr fehlen wird.
Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.
Der Arbeitskreis der bayerischen Arbeitslehre-Fachdidaktiker*innen:
Holger Arndt, Karin Aschenbrücker, Roland Back, Alexander Eichler, Peter Herdegen, Gerhard Hopf, Michael Köck, Petra Meißner, Alexandra Wierer



  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften

Fachgebiet Soziologie, Sozialkunde und Arbeitslehre

 


Briefadresse:

Universitätsstr. 31
93053 Regensburg

   

Telefon: 0941/943-3529

Telefax: 0941/943-4945