Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Allgemeine Anträge

Antrag auf Ausstellung des Abschlusszeugnisses

Wenn die im Antrag genannten Voraussetzungen erfüllt sind, können Sie den

Antrag auf Ausstellung des Abschlusszeugnisses

bei uns einreichen. Diesen können Sie auch gerne als PDF an pa.phil@ur.de schicken.

Weitere Hinweise zum Zeugnisantrag: 

Die Zeugnisanträge werden grundsätzlich nach chronologischem Eingang bearbeitet. Die Wartezeit beträgt i.d.R. zwischen 2 und 6 Wochen (zum Semesterende meist länger). Sollten Sie vorab eine Abschlussbestätigung benötigen (z.B. zur Vorlage bei Ihrem Arbeitgeber), dann vermerken Sie dies bitte entweder auf dem Zeugnisantrag oder in Ihrer E-Mail. Geben Sie bitte ebenso mit an, ob Sie die Bestätigung persönlich abholen wollen oder ob wir Ihnen diese per Post zuschicken sollen.

Wenn Sie das Zeugnis persönlich abholen möchten, werden Sie nach Fertigstellung via E-Mail benachrichtigt. Bei gültigem FlexNow-Account schreiben wir an Ihre Stud.-Adresse.


Einbuchung (ZSK-Scheine)

Dieser Antrag ist ausschließlich für Scheine des ZSK und der Fakultät für Rechtswissenschaft (Scheine bis einschließlich WS 16/17)!

Alle anderen Leistungen müssen über FlexNow angemeldet werden. Sollten Sie dies versäumt haben, wenden Sie sich bitte an das zuständige Lehrstuhlsekretariat, damit Sie dort nachträglich über FlexNow angemeldet werden.

Ab dem SS 2017 läuft die Anmeldung zu den Veranstaltungen der Fakultät für Rechtswissenschaft vollständig über FlexNow. Scheine ab diesem Semester werden somit ebenfalls nicht mehr vom Prüfungsamt eingetragen.



~ Antrag auf Einbuchung ~

Bitte kopieren Sie die Scheine und legen Kopie und Original samt ausgefülltem Antrag bei uns vor. Dies sollte persönlich passieren, da wir Ihnen die Originalscheine nach Abgleich mit den Kopien gleich wieder mitgeben.

Geben Sie bei „Zu verbuchen im Modul“ bitte die konkrete Modulbezeichnung samt Position an, sofern die Leistung in ein Pflichtmodul eingebucht werden soll.

Beispiel:

Die entsprechenden Positionen können Sie der Modulbeschreibung entnehmen.

Soll die Leistung jedoch in den freien Wahlbereich eingebucht werden, müssen Sie natürlich keine Position angeben.

Beispiel:


Umbuchung (z.B. wegen Modulwechsel)

Dieser Antrag ist für Folgendes zu verwenden: 

  • Verschiebung von Leistungen innerhalb eines Studiengangs (wenn Sie sich z.B. aus Versehen im falschen Modul angemeldet haben oder das Modul wechseln wollen)
  • Anrechnung von Leistungen eines exmatrikulierten Faches innerhalb eines Studiengangs (wenn z.B. ein Nebenfach abgewählt wurde und Sie die dort erbrachten Leistungen in den freien Wahlbereich einbringen wollen)
  • Korrektur nach einem Kombinationswechsel (wenn z.B. das Bachelorfach zum 2. Hauptfach wird)


~ Antrag auf Umbuchung ~

Füllen Sie den Umbuchungsantrag bitte vollständig aus und legen einen Screenshot der Leistungen bei, auf dem die LV-Nr., Kursbezeichnung, Dozent/Lehrstuhl und Prüfungsdatum ersichtlich sind. 

Beispiel: 

Wichtig: Die Leistungen die verschoben werden sollen, müssen bereits bewertet und verbucht sein! Prüfen Sie bitte ebenso vor Antragsstellung, ob der Lehrstuhl die Leistung für das gewünschte Modul (+ Position) freigegeben hat. Nur dann ist die Umbuchung möglich! 

Beispiel: 

Diesen Antrag können Sie jederzeit per Post oder als PDF via E-Mail (pa.phil@ur.de) übersenden oder in den Briefkasten vor der PT-Bibliothek neben Zimmer Nr. 1.1.1c werfen.

Hinweis:

Sollten Sie eine Ausnahmegenehmigung des Lehrstuhls erhalten, dass Sie eine Leistung für eine nicht freigegebene Position einbringen dürfen, benötigen wir eine Bestätigung des Modulverantwortlichen/Fachvertreters. Hierfür genügt es, wenn dieser auf dem Antrag "Ausnahme" vermerkt und dies zusätzlich mit Stempel und Unterschrift (im Original) bestätigt.


Anerkennung (Intern UR; z.B. für Übertrag Lehramt auf Bachelor)

Sofern Leistungen aus einem anderen Studiengang (z.B. aus Lehramt oder B.Sc. BWL) übernommen werden sollen, müssen Sie diesen Antrag vorlegen.

~ Antrag auf Anerkennung ~

Dem Antrag fügen Sie bitte einen selbst erstellen FlexNow-Ausdruck (über FlexNow2 mit Verifizierungscode!) bei.

Sollten Sie ein komplettes Modul anerkennen lassen wollen, dessen Modulbeschreibung mit der unseren übereinstimmt, können Sie bei „Bezeichnung der Leistung/des Moduls“ einfach die Modulbezeichnung eintragen.

Beispiel: 

Wenn jedoch eine Einzelleistung anerkannt werden soll, müssen Sie die konkrete Modulbezeichnung eintragen.

Beispiel:

 

Der Antrag muss zusätzlich vom Fachvertreter/Modulverantwortlichen bestätigt werden, wenn die Modulbeschreibungen nicht eindeutig identisch sind. Hierfür befindet sich auf dem Antrag eine Zeile für dessen Unterschrift und Stempel.

In der Spalte „ECTS“ müssen Sie nur dann etwas eintragen, wenn sich die ECTS-Zahl ändern würde. In diesem Fall ist der Antrag ebenso vom Fachvertreter/Modulverantwortlichen zu bestätigen.

Sofern Sie Leistungen lediglich für den freien Wahlbereich anerkennen lassen wollen, ist eine Bestätigung vom Fachvertreter/Modulverantwortlichen nicht nötig.

Diesen Antrag samt Bestätigungen (im Original!) können Sie per Post an uns schicken oder in den Briefkasten vor der PT-Bibliothek neben Zimmer Nr. 1.1.1c werfen.


Anerkennung von RZ-Modulen (IT-Ausbildung)

Beachten Sie, dass es nicht möglich ist, Einzelleistungen der IT-Ausbildung in Ihr Studium übertragen zu lassen. Sie müssen sich wenn dann direkt in Ihrem Studiengang für die entsprechende Lehrveranstaltung anmelden. Diese kann dann wiederum vom Rechenzentrum in die IT-Ausbildung übertragen werden.

 

Es ist jedoch möglich, ein vollständig abgeschlossenes Modul der studienbegleitenden IT-Ausbildung in Ihr Studium (z.B. freier Wahlbereich, BOK-Modul) anerkennen zu lassen. Hierfür verwenden Sie bitte den

~ Antrag auf Anerkennung ~

Bei „Bezeichnung der Leistung“ tragen Sie dann die Bezeichnung des RZ-Moduls ein.

 

Beispiel:

Fügen Sie dem Antrag bitte einen selbst erstellten Ausdruck der IT-Ausbildung (oder einen Screenshot der Leistungen bzw. Module) bei.

In diesem Fall muss der Antrag von keinem Fachvertreter/Modulverantwortlichen unterzeichnet werden! 

Diesen Antrag können Sie jederzeit per Post oder als PDF via E-Mail (pa.phil@ur.de) übersenden oder in den Briefkasten vor der PT-Bibliothek neben Zimmer Nr. 1.1.1c werfen.


Anerkennung (Extern UR)

Hier wird unterschieden zwischen der Anerkennung von Leistungen aus dem Inland und dem Ausland. Wählen Sie daher bitte den für Sie zutreffenden Antrag: 

Wenn Sie Leistungen einer anderen Universität in ihr Studium einbringen wollen, müssen Sie diese anerkennen lassen. Der Antrag muss vollständig und verständlich ausgefüllt und vom Fachvertreter/Modulverantwortlichen unterschrieben und gestempelt werden. Beachten Sie bitte, dass die konkrete Modulbezeichnung angegeben wird.

 

Beispiel:

Stellen Sie bitte sicher, dass die Position noch nicht belegt ist, denn nur dann ist eine Anerkennung dort möglich.

 

Beachten Sie bitte, dass Sie für jeden Fachbereich einen gesonderten Antrag stellen, da es für jeden Fachbereich einen anderen Modulverantwortlichen/Fachvertreter gibt!

 

Sollten Sie sich Leistungen ausschließlich für den freien Wahlbereich anerkennen lassen wollen, wenden Sie sich bitte an Herrn Matthias Baderschneider (Koordinierungsstelle Leistungspunkte). 

Diesen Antrag (im Original!) samt Bestätigungen/Leistungsnachweise (in Kopie) können Sie per Post an uns schicken oder in den Briefkasten vor der PT-Bibliothek neben Zimmer Nr. 1.1.1c werfen.


Prüfungsverhinderung wegen Prüfungsüberschneidung

~ Antrag auf Anerkennung ~

Für den Fall, dass zwei Lehrveranstaltungen zeitgleich stattfinden, können Sie eine der beiden entschuldigen. Hierfür müssen Sie den Antrag vollständig ausfüllen (alle betreffenden Lehrveranstaltungen müssen aufgeführt werden!) und von jedem betreffenden Lehrstuhl eine Bestätigung im Original beifügen, auf der Datum und Uhrzeit der Lehrveranstaltung vermerkt ist.

 

WICHTIG:

Falls es sich um einen Erstversuch handelt, an dem Sie nicht teilnehmen wollen, ist eine Anmeldung zum nächsten Termin nur möglich, wenn der Prüfer "Erstschreiber" bzw. „Nachholer“ (bitte nicht mit „Wiederholer“ verwechseln! Das sind Kandidaten, welche die Prüfung bereits nicht bestanden haben) zulässt.

Sollte es sich bei einer der Lehrveranstaltungen um einen Wiederholungsversuch handeln, müssen Sie diesen zwingend wahrnehmen (Wiederholungsfrist!). Hier können Sie dann nur die Lehrveranstaltung entschuldigen, die Sie im Erstversuch ablegen würden.

  

Diesen Antrag samt Bestätigungen (im Original!) können Sie per Post an uns schicken oder in den Briefkasten vor der PT-Bibliothek neben Zimmer Nr. 1.1.1c werfen.


Krankheitsbedingte Prüfungsunfähigkeit (Attest)

~ Antrag auf Anerkennung eines Attest ~

Sollte es Ihnen krankheitsbedingt nicht möglich sein, an einer Prüfung teilzunehmen, müssen Sie umgehend ein ordnungsgemäßes Attest samt Antrag auf Anerkennung (Seite 4 des Markblattes) bei uns vorlegen.

Die inhaltichen Anforderungen an ein Attest entnehmen Sie bitte dem Merkblatt.

Atteste, die nicht diesen Vorgaben entsprechen, können nicht anerkannt werden! Lesen Sie sich daher das Merkblatt aufmerksam durch.

  1. Studium