Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Abschlussarbeiten

Bachelorarbeit

Bachelorarbeiten

Bitte melden Sie sich regulär im FlexNow zur Bachelorarbeit an, um am Verteilungssystem des Instituts für Betriebswirtschaftslehre teilzunehmen.

Die Bachelorarbeit sollte am Semesteranfang begonnen werden. Überschneidungen mit den vorlesungsfreien Zeiten sind nur in Ausnahmefällen und nach Absprache mit dem jeweiligen Betreuer möglich.


Hier finden Sie eine Übersicht zum Ablauf der Bachelorarbeit
im SS 2017


Bisher bearbeitete Themen (Auswahl)

  • Empirische Analyse der Einlagenentwicklung in der Finanzkrise bei ausgewählten deutschen Banken
  • Ereignisstudie zur Marktreaktion auf die Vertrauenskrise der Banken
  • Peer-to-peer lending und Crowdfunding als Zukunftsmodell im Banking

  • Empirische Analyse des Betafaktors von Banken während der Finanzkrise

  • Abwehrmaßnahmen gegen feindliche Unternehmensübernahmen

  • Darstellung der Variablen und Analyse der Daten des Teilmoduls economic des Datastream Moduls ESG-ASSET4

  • Goldman Sachs Abacus Deal

  • Gesetzliche Vorgaben zur Risikotragfähigkeit von Banken

  • Algorithmic trading und der Absturz des Dow Jones am 6. Mai 2010

  • Exchange Traded Commodities: empirische Analyse der Marktentwicklung in Deutschland

  • Die Zusammensetzung des DAX im historischen Kontext unter spezieller Berücksichtigung der Rückberechnung des DAX

  • Zertifikate, ETFs & Co: Die Kosten des Indexhandels für Kleinanleger anhand des DAX

  • Die European Market Infrastructure Regulation (EMIR)

  • Darstellung der Variablen und Analyse der Daten des Teilmoduls "Social" des Datastream Moduls ESG-ASSET 4

  • Darstellung der Variablen und Analyse der Daten des Teilmoduls "Corporate Governance" des Datastream Moduls ESG-ASSET 4

  • Empirische Analyse der Spreads von griechischen Staatsanleihen

  • Die Rolle von Einlagen bei der Refinanzierung von Mikrofinanzinstituten

  • Mikrofinanzierung in Nicaragua

  • Mikrofinanzierung im Zuge des Klimawandels

  • Theoretische und praktische Funktionsweise von Wetterderivaten

  • Analyse der Schuldenstruktur von Griechenland

  • Aktuelle Ansätze der Portfoliotheorie

  • Der Emissionshandel in Europa

  • Der Einfluss des Proxys für das Marktportfolio beim Schätzen von Beta-Faktoren

  • Die globalen Energiemärkte

  • Elektrizitätsderivate und deren spezifische Charakteristika

  • Management von Energiepreisrisiken in Industrieunternehmen

  • Optimales Pricing deutscher und US-amerikanischer Wetterderivate mittels Burn Analysis

  • Risikomanagement in der Energieindustrie

  • Strategien zur Verminderung von Commodity-Preisrisiken

  • Theoretische Grundlagen der CAPM-basierten Unternehmensbewertung

  • Wetterderivate: Entwicklung und Stand der internationalen Forschung seit 2005

  • Theorie des Mikrokreditzinses

  • Solvenzkapitalanforderungen unter Solvency II

  • Bad-Bank-Konzepte im Kontext der Finanzkrise

  • Das Financial Engineering des Bernie Madoff

  • Kreditrisiko von Konsumkrediten

  • Analyse staatlicher Rettungsprogramme im Rahmen der Finanzkrise

  • Schätzung von Beta Faktoren

  • Optionspreisbewertung mittels Derman-Kani-Bäumen

  • Jahresabschlussanalyse bei börsennotierten Mikrofinanzinstitutionen

  • Faktormodelle für das Kreditrisiko in Theorie und Praxis

  • Die Russlandkrise 1988 und die Auswirkungen auf die internationalen Anleihemärkte

  • Performancemaße für nachhaltige Investments - Status quo und mögliche Erweiterungen

  • Einsatz von Wetterderivaten bei der Weltbank

  • Die Theorie der Zinsstruktur

  • Insolvenzgesetzgebung und Hedging: ein internationaler Vergleich

  • Interaktion von Markt und Kreditrisiko

  • Marco-prudential risks and regulation

  • Buy on the rumor - sell on the news

  • Die Rolle der Mikrokreditvergabe in Industriestaaten

  • Nachhaltiger Konsum und nachhaltige Anlagestrategien im Vergleich

  • Die spanische Staatsschuldenkrise

  • Die Mikrofinanzierung in Indien unter besonderer Berücksichtigung der Andhra-Pradesh-Mikrofinanzkrise

  • Darstellung der Variablen und Analyse der Daten des Teilmoduls 'Environment' des Datastream Moduls ESG Asset4

  • Die Rolle der Donationen bei der Mikrokreditvergabe durch Mikrofinanzinstitute

  • Analyse der Finanzmarktregulierung in Deutschland als Antwort auf die Finanzkrise

  • Überblick und Vergleich standardisierter Nachhaltigkeitsratings

  • Liquiditätsanforderungen unter Basel III / CRD IV / CRR

  • Die Regulierung von Mikrofinanzinstitutionen

  • Die Determinanten von Spareinlagen von Mikrofinanzinstitutionen

  • Auwirkungen der Wahlergebnisse von Bundestagswahlen auf Aktienkurse

  • Theoretische und praktische Aspekte von Leerverkäufen

  • Der Libor-Skandal

  • Neuregelung der Bankenaufsicht - EBA und Bankenunion

  • Einfluss von militärischen Konflikten auf die Aktienkurse der deutschen Rüstungsindustrie

  • Internationale Finanzkrisen im Vergleich: Ursachen und Konsequenzen

  • Überblick über die Fundamentalanalyse

  • Die Auswirkungen des Atomausstiegs auf die deutschen Energieversorger

  • Finanzintermediation im Online-Kontext

  • Noise Trader und ihre Rolle im Zusammenhang mit der Hypothese effizienter Märkte

  • Bewertung der Nachhaltigkeit von Staatsanleihen

  • Messung von Mikrofinanzaktivität

  • Islamic Microfinance: Anwendbarkeit der Prinzipien des Islamic Banking im Bereich der Mikrofinanzierung

  • Bitcoin als Assetklasse

  • Alternative Investments: Wine and Whisky

  • Country Sustainability

  • Crowdsupporting zur Finanzierung von Musik-Projekten

  • Islamkonforme Investments

  • Crowdsupporting zur Finanzierung von Filmen und Computerspielen

  • Die Rolle von Mikrofinanzinstitutionen beim Katastrophenmanagement

  • Die Geschichte von Bitcoin

  • Wirkung und Zukunftsperspektiven des Erneuerbare-Energien-Gesetzes

  • Die Bedeutung von Nachhaltigkeitsratings

  • Ist Mikrofinanzierung nützlich zur Armutsbekämpfung? Ein Literaturüberblick zu Impact-Analysen

  • Überblick über Kapitalstrukturmodelle

  • Der Einfluss von Social Media auf das Kaufverhalten am Beispiel von Zalando

  • Socially Responsible Investing: Bedeutung und Motive aus Sicht der Anleger

  • Analyse des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums (SEPA)

  • Der Erfolg von Luxusmarken und die Bedeutung von Markenbildung im hochpreisigen Sektor

  • Corporate Governance von Mikrofinanzinstitutionen

  • Anleiheemissionen von Mikrofinanzinstitutionen seit 2006

  • Analyse von Social-Trading-Plattformen

  • Anlegerfalle Mittelstandsanleihen?

  • Typische Handelssysteme der technischen Analyse

  • Frauen in Führungspositionen

  • Offenlegung von Managergehältern in Deutschland

  • Innovative Finanzierungsformen in Profifußball-Vereinen

  • Jahresabschlussanalyse ausgewählter Mikrofinanzinstitutionen

  • Grüne Genussscheine: Der Fall Prokon

  • Vergütung von Aufsichtsräten in Deutschland

  • Hochfrequenzhandel: Händler, Strategien und der Flash-Crash am
    6. Mai 2010

  • Analyse von Managergehältern in Deutschland

  • Sind Frauen die besseren Manager?

  • Das Comprehensive Assessment der Europäischen Zentralbank zwischen November 2013 und Oktober 2014

  • Hochfrequenzhandel: Wertpapierliquidität, Finanzmarktstabilität und Regulierung

  • Marketinginstrument Sportsponsoring? - Eine finanzwirtschaftliche und marketingtechnische Betrachtung aus Unternehmenssicht

  • Covenants in Kreditverträgen und bei Anleihen: Theorie und Praxis

  • Contracts for Difference: Anwendungsmöglichkeiten, Chancen und Risiken

  • Risiken und Renditen von grünen Finanzprodukten

  • Die Thesaurierungspolitik der Apple Inc.

  • Markteffizienz von Aktienmärkten

  • Der Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnik in der Mikrofinanzierung

  • Die Bedeutung nicht-finanzieller Dienstleistungen in der Mikrofinanzierung

  • Relationship Lending in der Mikrofinanzierung

  • Die Mikrofinanzierung in Bangladesch

  • Der EU Banken-Stresstest

  • Kunst als alternative Anlageform

  • Sind Frauen die nachhaltigeren Manager? Wie wirkt sich eine hohe Anzahl von Frauen in Managerpositionen auf die Corporate Governance eines Unternehmens aus?

  • Sind Frauen die nachhaltigeren Manager? Wie wirkt sich eine hohe Anzahl von Frauen in Managerpositionen auf die soziale Performance eines Unternehmens aus?

  • Sind Frauen die nachhaltigeren Manager? Wie wirkt sich eine hohe Anzahl von Frauen in Managerpositionen auf die ökologische Performance eines Unternehmens aus?

  • Crowdfunding in Deutschland

  • Crowdfunding in der Mikrofinanzierung

  • Erneuerbare Energien in Kanada aus der Sicht eines deutschen Investors

  • Analyse der Hintergründe von Ratingverschlechterungen im Bereich der ökologischen Performance

  • Analyse von CSR-Bewertungen vor und nach Unternehmensskandalen

  • Social Trading - eine Alternative zum traditionellen Fondsmanager?

  • "Robo Advice" - ein Roboter als Anlageberater

  • Personal Financial Management in Deutschland

  • Crowdlending - Kredite von privat zu privat

  • Textanalyse in der Finanzwirtschaft

  • Verschwinden IPOs auch in Deutschland?

  • Investition in Rohstoffe: Seltene Erden als nachhaltig rentable Anlage?

  • Der Untergang des Traumschiffs - Chancen und Risiken von Schiffsfonds
    anhand der MS-Deutschland Beteiligungsgesellschaft

  • Liquiditätskosten von Unternehmensanleihen in Korea

  • Die Transformation von Mikrofinanzinstutionen am Beispiel der Banco Compartamos

  • The Smart Campaign: Die Zertifizierung von Klientenschutz in der Mikrofinanzierung

  • Die Mikrofinanzierung in Bolivien

  • Analyse der Hintergründe von Ratingverschlechterungen im Bereich der sozialen Performance

  • Was unterscheidet erfolgreiche FinTechs von solchen, die scheitern? Eine Fallstudie

  • Smart-Beta-Konzepte bei Exchange Traded Funds

  • Bitcoins - Währung der Zukunft?

  • Robo Advice: Ansätze und Geschäftsmodelle

  • Sind Firmen mit hohem Engagement im Bereich Ressourcenreduktion besser auf Änderungen in Rohstoffpreisen vorbereitet?

  • Megatrend Social Trading?

  • Managerial Optimism, Overconfidence und Firmenwert

  • 30 Jahre nach dem Black Monday (19. Oktober 1987): Welche Schlüsse wurden gezogen, und was hat sich seither verändert?

  • Aktienkurse in Abhängigkeit von sozialen Medien am Beispiel der Tweets von Donald Trump

  • Einflussfaktoren bei der Auswahl von Top-Tradern im Social Trading

  • Verhaltensanomalien im Trading - theoretische Grundlagen und empirische Evidenz

  • Investieren Frauen anders als Männer?

  • Crowdlending als Mittel zur Unternehmensfinanzierung

  • Entrepreneurial Finance: Nutzen und Kosten von Venture Capital

  • Erfolg und Misserfolg von Unternehmen im Bereich Equity Crowdfunding

  • Religion und Aktienkurse

  • Unternehmensfinanzierung mit Mezzanine-Kapital

  • Der Dodd-Frank Wall Street Reform and Consumer Protection Act

  • Die Verfolgung von Marktmanipulation im Wertpapierhandel am Beispiel der BaFin

  • Hintergründe für die Liquiditätshaltung von Unternehmen

Masterarbeit

Masterarbeiten

Am Lehrstuhl werden Masterarbeiten betreut. Die Bearbeitungszeit beträgt in der Regel 6 Monate. Der Bearbeitungsbeginn ist grundsätzlich immer möglich.

Die Ausarbeitung kann wahlweise in deutscher oder englischer Sprache verfasst werden.

Auswahlkriterium: Mindestens ein bestandener Masterkurs aus dem Lehrangebot unseres Lehrstuhls.

Voraussetzungen zum erfolgreichen Bearbeiten sind in der Regel:

  • Die Bereitschaft zum empirischen Arbeiten, d.h. die Untersuchung von finanzwirtschaftlichen Thesen mit Hilfe von ökonometrischen Modellen
  • Kenntnisse in der Anwendung von Statistiksoftware (STATA, R, E-Views, etc.) bzw. die Bereitschaft, diese zu erlenen.
  • Die Bereitschaft, mit Finanzdatenbanken (z.B. Datastream) zu arbeiten.
  • Der sichere Umgang mit MS-Excel
  • Die Bereitschaft, mit internationaler, wissenschaftlicher Literatur (überwiegend in englischer Sprache) zu arbeiten.
  • Der Kurs "Wissenschaftliches Schreiben" wird regelmäßig zu Beginn der Vorlesungszeit angeboten. Der Besuch dieses Kurses wird entweder im Vorfeld der Bearbeitung oder in den ersten Wochen der Bearbeitungszeit vorausgesetzt.

Anmeldung:

Bei Interesse senden Sie bitte frühzeitig (bereits zu Beginn Ihrer Planung) eine E-Mail mit folgenden Inhalten an: sekretariat.finanzierung@ur.de

  • Tabellarischen Lebenslauf
  • Aktuellen FlexNow-Ausdruck
  • Kurzes Motivationsschreiben (ca. eine Seite) mit einer Eingrenzung des gewünschten Themengebietes oder der Skizzierung eigener Themenvorschläge
  • Gewünschten Starttermin

Sie werden nach Ihrer Bewerbung zeitnah von uns informiert, ob Sie an unserem Lehrstuhl eine Masterarbeit schreiben können. Einen Monat vor dem anvisierten Beginn bestätigen Sie, dass Sie den Starttermin einhalten können und erhalten dann zum gewünschten Starttermin einen Betreuer und ein Thema zugewiesen.

Wir versuchen, Ihre Wünsche hinsichtlich Bearbeitungszeitraum und Themenwunsch zu berücksichtigen, können Ihnen aber nicht zusichern, dass Sie Ihre Masterarbeit in dem gewünschten Themenfeld schreiben können. Ihr zugeteiltes Thema dürfen wir Ihnen erst zum offiziellen Starttermin mitteilen.


Bisher bearbeitete Themen (Auswahl)

  • Modellierung und Prognose von Strompreisen mittels des Jump-Diffusion-Modells

  • Analyse und Optimierung des Risikomanagementes der E.ON Bayern AG

  • Das Wechselspiel zwischen Klimawandel und Finanzmärkten

  • Ananlyse der Schuldenstruktur von Griechenland

  • Estimating asset correlation based on default rates. A comparison of different methodologies

  • Messung der Nachhaltigkeit von Investitionsmöglichkeiten

  • Contracts for Difference (CFDs - Eine aktuelle Betrachtung des deutschen Marktes - Grundlagen, Analysen, Strategien)

  • Die Umsetzung von Basel III bei börsennotierten Banken

  • Construction of a Fund Hedging Foreign Exchange Risks for Microfinance Investment Funds

  • Commodities as an Investment Class - The Perspective of Private Investors

  • Investitionen in erneuerbare Energien - Optimierungspotentiale und Bewertungsaspekte

  • Optionspreismodelle mit stochastischer Volatilität

  • Valluation of Corporate Dept Using Merton Type Models: Empirical Evidence and Validation

  • Ermittlung von Nachhaltigkeitsaspekten in Anlegerpräferenzen

  • Bad Banks als Ausweg aus der Finanzkrise

  • Die Auswirkungen strategischer Währungssicherung auf die Bilanz und das Ergebnis eines Industrieunternehmens am Beispiel der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

  • Banking Regulation after the Financial Crisis

  • Entwicklung eines Liquidität-Management-Systems für ein mittelständisches Unternehmen

  • Mikrokredite als Assetklasse

  • Einsatz von CDOs in der Mikrofinanzierung

  • Modellierung von Strompreisen mit Markov-Regime-Switching-Modellen

  • Performance und Bewertung von Bonuszertifikaten auf die DAX 30-Unternehmen

  • Portfoliobildung von Wetterderivaten

  • Katastrophenanleihen als Mittel des alternativen Risikotransfers - Analyse und Praxisüberblick

  • Leveraged Buyout Transaktionen durch Private Equity Fonds - Konzeptionelle Besonderheiten und bewertungstheoretische Ansätze

  • Monte Carlo-Simulation in der Unternehmensbewertung - Theorie und Fallbeispiele

  • Analyse der Hedging-Aktivitäten europäischer Unternehmen

  • Auswirkungen von Finanzkrisen auf Mikrofinanzinstitutionen

  • Betrachtung und Bewertung eines "spezialisierten Investmentfonds" im Bereich der erneuerbaren Energien

  • Exchange Traded Commodities - Eine empirische Analyse des deutschen Marktes

  • Empirische Analyse des um einen Nachhaltigkeitsfaktor erweiterten Fama-French-Carhart Modells

  • Modeling defaults of microloans: Empirical evidence from a Latin American microfinance institution

  • Regionale Vermarktung von regenerativ erzeugtem Strom durch den Anlagenbetreiber

  • Erklärung von Spikes in Energiepreisen durch falsche Wettervorhersagen

  • Crowdinvesting als Finanzierungsalternative für kleine und mittlere Unternehmen

  • Entwicklung eines Scoring-Modells für den deutschen Mikrokreditmarkt

  • Cause and impacts of rising food prices

  • Empirische Analyse des Marktes für Mittelstandsanleihen und Vergleich mit Corporate Bonds

  • Katastrophenanleihen - Theoretische und empirische Betrachtungen zu CAT-Bonds als Investment-Alternative

  • Peer-to-Peer-Plattformen in der Mikrofinanzierung: Eine empirische Untersuchung

  • ESG-Scores ausgewählter Unternehmen im internationalen Vergleich

  • Aspects of refinancing microfinance institutions with foreign currency debt

  • Die Bedeutung verschiedener ESG-Ratingverfahren für die finanzielle Performance sozial verantwortlicher Investments

  • Der Einfluss der Corporate Social Responsibility auf die Corporate Financial Performance

  • Valuation of CSR aspects in the context of public private partnerships

  • Basel III und das CRD IV-Paket: Eigenkapital- und Liquiditätsanforderungen

  • Die Ukraine-Krise und ihre Auswirkungen auf internationale Aktienmärkte

  • Von der Seed-Finanzierung zum Exit - Ein Rendite-Risiko-Vergleich von Investitionen in junge Unternehmen in Abhängigkeit der jeweiligen Finanzierungsrunde

  • Performance von UN PRI Unterzeichnern - Kritische Analyse mittels der Event-Studien-Methode und einer Fondsperformance-Analyse

  • Der Einfluss von Corporate Governance Aspekten auf Aktienrenditen in Europa und Nordamerika - eine Untersuchung (der Langzeitwirkung) nach ESG Daten

  • Finanzierungsinstrumente für Online Start-Ups

  • Which macroeconomic factors drive the financial performance of microfinance institutions?

  • Zinsänderungsrisiko von Geschäftsbanken im Niedringzinsumfeld

  • Analyzing mergers of credit unions in Germany

  • Motive für die Abgabe von Kundenbewertungen im Internet -
    eine empirische Analyse

  • Mission Statements von Mikrofinanzinstitutionen

  • Indexeffekte anhand von Nachhaltigkeitsindizes

  • Analyse des Comprehensive Assessments der Europäischen Zentralbank von November 2013 bis Oktober 2014 und Erstellung eines Scoring Modells zur Bewertung der Bankenstabilität im Jahre 2015

  • Geschlossene Fonds zur Investition in erneuerbare Energien -
    Eine empirische Analyse des deutschen Marktes

  • Können Anleger von der technischen Analyse profitieren?
    Eine empirische Untersuchung

  • Modelle zur Finanzierung von betrieblichen Fördermittelabteilungen am Beispiel der Continental AG

  • Investorenkommunikation im Crowdinvesting

  • Sind Frauen die nachhaltigeren Manager? Eine Analyse der finanziellen und nachhaltigen Performance einer globalen Unternehmensstichprobe

  • Der Einfluss von Mobile Banking auf die Performance von Mikrofinanzinstituten: Eine empirische Analyse

  • Analyse des Scheiterns von Mikrofinanzinstitutionen

  • Unterschiede in der Gebührenstruktur von regulären und nachhaltigen Investmentfonds - eine empirische Untersuchung des US-amerikanischen Marktes mithilfe einer Regressionsanalyse

  • Several Approaches for Multivariate Value at Risk - Including Copulas and Their Performance Analysis

  • Wie wirken sich ESG-Scores auf die langfristige Performance von Unternehmen aus?

  • Peer-to-peer-Lending in Deutschland: Eine empirische Untersuchung

  • Empirische Untersuchung der finanziellen Performance des Gesundheitssektors

  • Das Anlageproblem gemeinnütziger Stiftungen in der Niedrigzinsphase: Entwicklung eines lösungsorientierten Ansatzes

  • Neue Wege in der Unternehmensfinanzierung durch FinTechs

  • Mobile Payment: Eine globale Analyse digitaler Bezahlsysteme

  • Nachhaltigkeit als Investmentkriterium am Beispiel der Unterzeichner der United Nations Principles for Responsible Investment

  • Investorenkommunikation im Social Trading: Empirische Analysen unter Anwendung von maschinengestützten Text- und Datenanalyseverfahren

  • Faktorbasierte Social Trading Strategien: Identifikation, Performanceanalyse und Investmentsignale

Dissertation

Dissertationen

Dissertationen werden in den Gebieten Computational Finance/Innovative Derivate betreut. Als Voraussetzungen für eine Dissertation am Lehrstuhl für Finanzierung sind vertiefte Kenntnisse in Quantitativer Finanzwirtschaft, Financial Economics, Kapitalmarkttheorie und Statistik/Ökonometrie sowie eine volle Konzentration auf das Dissertationsprojekt zu nennen.

Vorlage

Wissenschaftliches Arbeiten

Wir bieten jedes Semester unterstützende, studienbegleitende Lehrveranstaltungen zum wissenschaftlichen Arbeiten an, die Verfasser(inne)n von Master- und Bachelorarbeiten an unserem Lehrstuhl vor dem Schreiben ihrer Arbeit ans Herz gelegt werden.


LaTeX-Vorlage

Hier können Sie sich eine LaTeX-Vorlage für Abschluss- und Seminararbeiten herunterladen.

  1. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
  2. Institut für Betriebswirtschaftslehre

Lehrstuhl für Finanzierung

Prof. Dr. Gregor Dorfleitner

Web-fin