Zu Hauptinhalt springen

Ausbau, Konsolidierung und Optimierung des überregional genutzten Datenbank-Infosystems DBIS

Das Datenbank-Infosystem (DBIS) wurde 2002 von der Universitätsbibliothek Regensburg entwickelt und ist ein kooperativ genutztes, webbasiertes Nachweisinstrument für wissenschaftliche Datenbanken. DBIS unterstützt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende aus derzeit 332 Einrichtungen bei der Auswahl der für ihre Recherche benötigten Datenbanken. Die durch die DFG geförderte Weiterentwicklung dient dem Ausbau und nachhaltigen Betrieb von DBIS, eng angelehnt an die neuen Bedarfe der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie der Studierenden. Dabei soll durch die Schaffung einer englischsprachigen Oberfläche auch die fortschreitende Internationalisierung der deutschen Forschungslandschaft berücksichtigt sowie die Möglichkeit der Nutzung von DBIS durch ausländische Institutionen geschaffen werden. Für interessierte Partner aus dem Bereich der Informationsinfrastruktur sollen Datenlieferdienste und Schnittstellen für den Datenaustausch entstehen. Besonders soll auch auf die Bedürfnisse neu entstandener Anwendergruppen eingegangen sowie darauf Wert gelegt werden, dass das System in Zukunft flexibel hinsichtlich sich ändernder Bedarfe seitens der Wissenschaft angepasst werden kann.

Ansprechpartner:

Dr. André Schüller-Zwierlein, Direktor der Universitätsbibliothek Regensburg,

Telefon 0941 943-3901, E-Mail: asz@ur.de


24.05.2022 | Erste Sitzung des gemeinsamen EZB-DBIS-Beirats | Wieder ist ein wichtiger Projektpunkt erreicht: DBIS hat... mehr

18.03.2022 | Wir sagen leise Servus und suchen ein engagiertes neues Team-Mitglied | Wir, das DBIS-Team, möchten uns bei Felix herzlichst... mehr

16.03.2022 | Abschied und ein Dankeschön | Aufgrund einer beruflichen Umorientierung werde ich das... mehr


DBIS Projektseite

UR Pressemitteilung, 15. April 2020


  1. Universität

Universitätsbibliothek

Online-Auskunft fragen

Telefon: 0941 943-3990

Chatauskunft