Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

EVA - Evaluationsprojekt im Forschungsverbund Capital4Health

Hier geht’s zur offiziellen Webseite von Capital4Health (https://www.capital4health.de/)


Ziel des Verbundes

Capital4Health hat zum Ziel, Handlungsmöglichkeiten für aktive Lebensstile bei unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen (Kinder, Schüler, Auszubildende, Senioren) und professionellen Akteuren zu fördern und den Ausbau struktureller Kapazitäten, welche einen bewegungsreichen Alltag ermöglichen, in den unterschiedlichen Lebenswelten der Zielgruppen zu unterstützen.

Ziele von EVA

EVA ist ein Querschnittsprojekt des Forschungsverbundes Capital4Health. EVA hat zum Ziel, Gemeinsamkeiten in allen Capital4Health- Teilprojekten zu identifizieren (z.B. den Settingansatz oder Partizipation der Zielpopulation) und zu analysieren, wie diese Konzepte in anderen Kontexten und Zielgruppen implementiert werden können. Die Arbeit des EVA-Projektes trägt zu einem besseren Verständnis bei, weshalb bestimmte Ansätze unter gewissen Umständen wirksam sind oder eine Herausforderung darstellen.
EVA evaluiert außerdem, inwieweit bewegungsbezogene Handlungsmöglichkeiten (capabilities nach A. Sen) in den einzelnen Teilprojekten bereitgestellt bzw. ausgebaut werden und welche Akteure und Ressourcen hierfür wichtig sind.
Die ökonomische Evaluation soll politische Entscheidungsträger bei der Entscheidung unterstützen, ob Ressourcen für die evaluierten Maßnahmen in größerem Umfang zur Verfügung gestellt werden sollten.

Methodisches Vorgehen

1. Generierung eines standardisierten Messinstruments zur Erhebung bewegungsbezogener Handlungsmöglichkeiten (capabilities) für einen aktiven Lebensstil bei den unterschiedlichen Zielgruppen in Capital4Health.
2. Erfassung der capabilities für aktive Lebensstile unter den Teilnehmern der Teilpro-jekte (pre-post Design).
3. Vergleichende Analyse der Bedeutung von Schlüsselpersonen in den partizipativen Arbeitsgruppen der jeweiligen Teilprojekte.

Finanzierung

Der Forschungsverbund Capital4Health wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert (FKZ 01EL1421A). Das Verbundprojekt befindet sich nach Abschluss der ersten Phase (2015-2018) nun in der zweiten Förderphase (2018-2021).

Projektleitung

Prof. Dr. Dr. Michael Leitzmann, Institut für Epidemiologie und Präventivmedizin, Universität Regensburg
Prof. Dr. med. Julika Loss, Medizinische Soziologie, Institut für Epidemiologie und Präven-tivmedizin, Universität Regensburg
Prof. Marc Suhrcke, Ph.D., Centre for Health Economics, University of York

Mitarbeit

Alexandra Sauter, MPH, Medizinische Soziologie, Institut für Epidemiologie und Präventivmedizin, Universität Regensburg

Kontakt

E-Mail: Alexandra.Sauter@klinik.uni-regensburg.de
Tel.: 0941/944-5224

  1. Fakultät für Medizin

Professur für Medizinische Soziologie

Institut für Epidemiologie und Präventivmedizin

Fittosize 191 191 4464fe38391e129d5ad35222161ab65b Eingang

Universitätsklinikum Regensburg
Franz-Josef-Strauß-Allee 11
93053 Regensburg