Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

UR Newsroom


Social Media-Kanäle der UR

Facebook Instagram Twitter Youtube-logo Xing-logo


Forschung an der UR

21. April 2021

Schutz-Symbiose führt zu Genverlust beim bakteriellen Partner

von Max-Planck-Institut für chemische Ökologie

Ptriangulum Cocoon Bacteria Fish Web

Antibiotika schützen den Nachwuchs von Bienenwölfen, einer Grabwespenart, im Kokon vor schädlichen Pilzen. Für die Bildung der schützenden Substanzen sind Symbiose-Bakterien der Gattung Streptomyces zuständig, die in diesen Insekten leben. In einer neuen Studie konnten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für chemische Ökologie und der Universität Mainz zusammen mit einem internationalen Forschungsteam - u. a. mit Prof. Dr. Erhard Strohm von der Universität Regensburg - zeigen, dass diese nützlichen Bakterien genetisches Material verlieren, das nicht mehr gebraucht wird. Das Genom der Bakterien ist von großem Interesse, um die Evolution und den Prozess der Genomerosion zu verstehen, und um nachzuvollziehen, wie sich die Kooperation und der gegenseitige Nutzen von Bakterien und ihren Wirtsinsekten über lange Zeiträume entwickelt haben... mehr

alle Meldungen über Forschung an der UR


Aus dem Präsidium der UR

23. Februar 2021

"Ich danke allen für das gegenseitige Vertrauen und Verständnis." – Videobotschaft des Präsidenten zum Wintersemester 2020/21

Udo-hebel Newsroom

Die Corona-Pandemie hat die Mitglieder der Universität Regensburg im Wintersemester 2020/21 erneut vor große Aufgaben gestellt. Es war ein weiteres Semester in dem – zum Schutz der Gesundheit aller – digitale Formate an die Stelle persönlicher Begegnungen rücken mussten. Prof. Dr. Udo Hebel, Präsident der UR, blickt in einer Videobotschaft auf ein "anstrengendes Semester" mit "enormen Herausforderungen" für alle Universitätsangehörigen zurück und bedankt sich bei den Studierenden und Mitarbeiter:innen in Lehre, Forschung, Verwaltung und Infrastruktur... mehr

alle Meldungen aus dem Präsidium der UR


Menschen an der UR

13. April 2021

DGK zeichnet Regensburger Nachwuchswissenschaftler aus

Dgk-zeichnet-nachwuchswissenschaftelr-aus Newsroom

Im Rahmen der 87. Jahrestagung verlieh die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK) Forschungspreise an Dr. Simon Lebek, Assistenzarzt in der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II des Universitätsklinikums Regensburg und Jonas Rohde, Student der Humanmedizin an der Universität Regensburg und Doktorand in der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II des UKR... mehr

alle Meldungen über Menschen an der UR


Meldungen vom Campus

14. April 2021

Die besten Jungforscher:innen Bayerns gesucht! 75 MINT-Talente im Alter von 9 bis 15 Jahre präsentieren ihre Projekte

Am 16. April 2021 präsentieren 75 Jungforscher:innen im Alter von 9 bis 15 Jahren an der Universität Regensburg insgesamt 49 Projekte in sieben Fachgebieten beim Landesfinale Bayern von „Jugend forscht“ in der Sparte „Schüler experimentieren“. Die beliebtesten Fachgebiete? Biologie mit elf, Technik mit zehn und Arbeitswelt mit neun Projekten! Veranstaltet wird der Wettbewerb dabei zum ersten Mal von der Universität Regensburg – rein virtuell... mehr

alle Meldungen vom Campus der UR


Die UR in der Medienberichterstattung

Veröffentlichungsdatum 18./19. April 2021
Mittelbayerische Zeitung / merkur.de

Regensburg vs. Corona: MZ und Merkur berichten über wichtiges Etappenziel bei der Suche nach einem Corona-Medikament

Gernot Längst, Professor für Biochemie an der UR, forscht an einem Medikament gegen das Virus SARS-CoV-2 - zusammen mit dem Universitätsklinikum Regensburg, dem in Regensburg ansässigen Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin (ITEM) und dem Regensburger Unternehmen 2bind GmbH. Ansatzpunkt seiner Forschung ist das Nukleokapsid-Protein im Virus, das maßgeblich an der Vermehrung von SARS-CoV-2 im menschlichen Körper beteiligt ist. Ein Wirkstoff sollte sich an dieses N-Protein binden und es dadurch in seiner Funktion stören, sodass die Virenproduktion gehemmt wird. Mittlerweile hat das Regensburger Team sechs vielversprechende Substanzen identifiziert, die in einem nächsten Schritt umfangreichen Tests unterzogen werden: Unter anderem wird natürlich geprüft, ob die Wirkstoffe für den menschlichen Körper unbedenklich sind. Bis aus der Idee ein marktreifes Medikament geworden ist, werden vermutlich noch ein paar Jahre vergehen, so Längst. Doch da wir auch in Zukunft mit COVID-19 leben müssen, ist die Entwicklung eines Medikaments wichtig - gerade auch für Personen, die sich nicht impfen lassen können oder wollen.

⇒ alle Medienberichte zur UR


Intern

12. April 2021

Wahlen zum Personalrat / Hauptpersonalrat

Am 12. April 2021 wurden die Wahlausschreiben für die Wahlen des Personalrats an der UR und des Hauptpersonalrats für das BStMWK veröffentlicht. In den nächsten Wochen können Wahlvorschläge eingereicht werden. Die Wahlunterlagen werden ab 8. Juni 2021 an die dienstliche Anschrift der Wahlberechtigten versandt. Weitere Infos...

⇒ alle internen Meldungen

  1. Startseite

Kommunikation & Marketing

 

Anschnitt Sommer Ar- 35_