Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

UR Newsroom


Social Media-Kanäle der UR

Facebook Instagram Twitter Youtube-logo Xing-logo


Forschung an der UR

15. Juni 2021

Es braucht nicht viele Gene, um komplex zu sein – Forscher der Universität Regensburg und der Universität Münster weisen Kompartimente und ihre Funktion in den Zellen von Prokaryonten nach

Gross _jennifer-flechsler-und-reinhard-rachel -bearbeitet-von-anthonie-maurer-und-anita-hecht

Wie komplex sind die Zellen von Prokaryonten wirklich? Für Zellen der Gattung Ignicoccus, Archaeen, die am Archaeenzentrum der Universität Regensburg im Jahr 2000 erstmals beschrieben wurden, war bereits bekannt, dass sie zwei Membranen und somit zwei Kompartimente aufweisen. Jetzt haben die beiden Forscher Dr. Jennifer Flechsler und Dr. Thomas Heimerl, aus den Teams von Dr. Harald Huber und Professor Dr. Reinhard Rachel (Lehrstuhl für Mikrobiologie / Archaeenzentrum und dem Zentrum für Elektronenmikroskopie der Universität Regensburg) sowie Professor Dr. Ivan Berg (Institut für Molekulare Mikrobiologie und Biotechnologie der Universität Münster) zeigen können, dass in dem äußeren Kompartiment nicht nur die Energieerzeugung und -speicherung, sondern auch die gesamte CO2-Fixierung stattfindet. Ihre Erkenntnisse haben sie in der Fachzeitschrift Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America veröffentlicht... mehr

alle Meldungen über Forschung an der UR


Aus dem Präsidium der UR

18. Juni 2021

Die Zukunft der KI an der Universität Regensburg

Sibler Uni Regensburg 18.21- 9-von-19 _newsroom.jpeg

Im Rahmen eines Informationsbesuchs zum Forschungsbereich der Künstlichen Intelligenz an der Universität Regensburg, hat sich Staatsminister Bernd Sibler über den aktuellen Stand und die Perspektiven beim Aufbau der neuen Fakultät für Informatik und Data Science informiert. Seit Anfang März vergangenen Jahres gibt es an der Universität Regensburg die Fakultät für Informatik und Data Science (FIDS). 15 neue Lehrstühle sollen hier künftig eine Lücke schließen, die die UR seit ihrer Gründung begleitet hat. 14 der neuen Informatik-Lehrstühle sind bereits ausgeschrieben und das Besetzungsverfahren läuft. Über 640 Bewerbungen zeigen die große Relevanz, die der neuen Fakultät beigemessen wird... mehr

alle Meldungen aus dem Präsidium der UR


Menschen an der UR

18. Juni 2021

Vermittlerin von Poesie und Politik

Gross Utler Anja _c Dirk-skiba Kl

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung hat neun neue Mitglieder gewählt: Unter den neuen Mitgliedern befindet sich auch die 1973 in Schwandorf geborene Schriftstellerin Anja Utler. Die Lyrikerin, Essayistin und Übersetzerin aus dem Russischen und Englischen veröffentlicht seit 1999 Lyrik und hat laut Begründung der Akademie „theoretisch wie auch praktisch das Feld des poetischen Sprechens neu belebt.“ Beleg dafür sei ihr 2016 veröffentlichtes Buch „manchmal sehr mitreißend“, das im Rahmen eines DFG-Projekts an der Slavistik an der Universität Regensburg (2012-2015) entstanden ist, wo sie auch ihren Magister und die Promotion zur russischen Lyrik abgeschlossen hat... mehr

alle Meldungen über Menschen an der UR


Meldungen vom Campus

16. Juni 2021

Noch mehr Familienfreundlichkeit an der UR

Gross Familieuni Ss 14 Mw _28_

Der Verein "Familie in der Hochschule e.V." hat die Aufnahme der Universität Regensburg beschlossen. Ein entsprechender Antrag war durch die Universitätsleitung gestellt worden. Die Universität Regensburg verpflichtet sich laut der Charta des Vereins, in Kooperation mit anderen Universitäten und Hochschulen noch intensiver für die Vereinbarkeit von Familienaufgaben mit Studium, Lehre und Forschung einzutreten und sie stetig zu verbessern... mehr

alle Meldungen vom Campus der UR


Die UR in der Medienberichterstattung

Veröffentlichungsdatum 18./19. April 2021
Mittelbayerische Zeitung / merkur.de

Regensburg vs. Corona: MZ und Merkur berichten über wichtiges Etappenziel bei der Suche nach einem Corona-Medikament

Gernot Längst, Professor für Biochemie an der UR, forscht an einem Medikament gegen das Virus SARS-CoV-2 - zusammen mit dem Universitätsklinikum Regensburg, dem in Regensburg ansässigen Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin (ITEM) und dem Regensburger Unternehmen 2bind GmbH. Ansatzpunkt seiner Forschung ist das Nukleokapsid-Protein im Virus, das maßgeblich an der Vermehrung von SARS-CoV-2 im menschlichen Körper beteiligt ist. Ein Wirkstoff sollte sich an dieses N-Protein binden und es dadurch in seiner Funktion stören, sodass die Virenproduktion gehemmt wird. Mittlerweile hat das Regensburger Team sechs vielversprechende Substanzen identifiziert, die in einem nächsten Schritt umfangreichen Tests unterzogen werden: Unter anderem wird natürlich geprüft, ob die Wirkstoffe für den menschlichen Körper unbedenklich sind. Bis aus der Idee ein marktreifes Medikament geworden ist, werden vermutlich noch ein paar Jahre vergehen, so Längst. Doch da wir auch in Zukunft mit COVID-19 leben müssen, ist die Entwicklung eines Medikaments wichtig - gerade auch für Personen, die sich nicht impfen lassen können oder wollen.

⇒ alle Medienberichte zur UR


Intern

14. Mai 2021

Optimierte Version der Konteneinsicht InfoSys

Die neue, optimierte Version von Infosys ist da! Ihre Vorteile: Dank der Quicklinks kommen Sie jetzt mit zwei Klicks direkt zur Übersicht aller Buchungen des aktuellen Jahres. Per Export lassen sich diese bequem weiterverarbeiten. Alle Kontostände auf einen Blick aber auch flexible Abfragen stellen sicher, dass alle Daten schnell und übersichtlich zur Verfügung stehen. Alle bestehenden Konteneinsichten wurden bereits migriert. Die betreffenden Auswertungen werden nach einem Parallelbetrieb in dem alten Infosys - jetzt Infosys Classic - am 01.08.2021 abgeschaltet.

Startseite InfoSys für Finanzen (inkl. Video Tutorial und Handbuch)

⇒ alle internen Meldungen

  1. Startseite

Kommunikation & Marketing

 

Anschnitt Sommer Ar- 35_